Japan-Almanach: Iwate

Hiraizumi – UNESCO-Weltkulturerbe in Iwate

Hiraizumi wurde einst das Kyoto des Nordens genannt und beherbergt prachtvolle Tempel wie den Chūsonji. Das wurde auch von der UNESCO anerkannt.

Tono (Tōno) – Stadt der Legenden

Tono in den Bergen ist bekannt für seine Märchen und Legenden - die Stadt selbst ist allerdings recht uninteressant, wenn auch landschaftlich schön gelegen.

Kamaishi – vom Tsunami geschundene Stadt

Kamaishi war einst durch die Stahlproduktion bekannt., hat heute aber wesentlich weniger Einwohner. Der Tsunami von 2011 richtete schwere Zerstörungen an.

Miyako – Küstenstadt in Iwate

Die Küste bei Miyako ist sensationell schön. Leider wurden die Stadt und Umgebung massiv vom Tsunami 2011 zerstört - und das nicht zum ersten Mal.

Morioka – Zentrum der Präfektur Iwate

Morioka ist die kleine, durchaus sehenswerte Hauptstadt der Präfektur Iwate, mit einem markanten Hausberg und den berühmten Wanko-Soba

Soziale Medien

477FansLike
0FollowersFollow
0FollowersFollow
0SubscribersSubscribe

Latest news

Wie gelangt man an eine japanische Oberschule — ein Einstieg in höhere Mathematik

Noch drei Wochen, und dann ist es soweit: Die Eintrittsprüfungen für japanische Oberschulen beginnen. Und die sind für japanische...

Neue Tsunami-Art? Tonga-Vulkanausbruch verblüfft Geowissenschaftler

Am Sonntag, kurz nach Mitternach (japanischer Zeit) ging es los: Alle Handys im Haushalt fingen an zu klingeln und...

Coronazahlen steigen und steigen dank Omikron – wie reagiert Japan?

Zum ersten Mal seit September 2021 haben wir in Japan wieder eine Situation, bei der die Politik dem Geschehen...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...
- Advertisement -spot_imgspot_img

You might also likeRELATED
Recommended to you

Bauen im Zeitraffer

Die Vorbereitungen für diesen Artikel begannen im Oktober vergangenen...

Sport frei!

Heute kam ich zum ersten Mal in den Genuß...

Rap in Japan. Und es gibt sie doch: Politische Texte

Was mich an, wie sagt man so schön, "zeitgenössischer"...