Neuigkeiten

(Un)gleichberechtigung, von der Pike auf gelernt

Neulich kam unser pubertierendes Töchterchen ganz aufgelöst von ihrer JukuJuku (塾) sind in der Regel Abendschulen, in die die Schüler nach dem regulären Schulbetrieb...

Destination des Tages

Fukui – die unspektakuläre Präfekturhauptstadt

Fukui in der Präfektur Fukui - Nicht viel zu sehen ausser einer Schlossruine und einem schönen Garten. Dafür aber angenehm ruhig.

Reisen: Hokkaido

Tohoku - der rauhe Nordosten

Tokyo und die weitere Umgebung

Boso-Halbinsel

Nur zwei Stunden von Tokyo entfernt liegt die Boso-Halbinsel, die allerlei zu bieten hat: Lange Sandstrände, dunkle Wälder, Wasserfälle und vieles mehr. Ein lohnenswertes Ausfliegsziel.

Kawagoe

Kawagoe wird in Anlehnung an den alten Namen von Tokyo auch Klein-Edo genannt, denn hier gibt es Straßenzüge zu entdecken, die es so in Tokyo nicht mehr gibt.

Tokyo: Adachi-ku

Adachi im Norden von Tokyo ist topfeben und nicht der beliebteste, da unspektakuläre Bezirk. Aber es gibt einen bedeutenden Tempel und einen grossen Park.

Miyakejima – die explosive Vulkaninsel

Die kreisrunde Insel Miyakejima ist vor allem für seinen sehr aktiven Vulkan bekannt, der die Insel innerhalb der letzten 50 Jahre zwei Mal verwüstete und eine raue Landschaft schuf.

Hachijōjima – hier beginnt das tropische Tokyo

Hachijojima liegt fast genau 300 Kilometer südlich von Tokyo, gehört aber dennoch dazu: Ein überschaubares tropisches Paradies mit spektakulären Vulkanen.

Tokyo: Koganei-shi

In Koganei im Westen Tokyos liegt das sehr empfehlenswerte Edo-Tokyo-Architektur-Freilichtmuseum, das auch das Studio Ghibli oft inspirierte.

Chubu - die "Mitte" Japans

Nagoya – die Metropole der Mitte Japans

Nagoya in der Präfektur Aichi - die anfangs unscheinbare Millionenstadt zwischen Tokyo und Osaka mit dem Atsuta-Schrein und einer Schlossattrappe

Chubu – der mittlere Teil Japans mit Nagoya und vielen Bergen

Chubu, die Region zwischen Kansai und Kanto, wartet mit spektakulären Landschaften auf. Besonders reizvoll: Die japanischen Alpen und die Westküste.

Takayama – Zentrum der Region Hida

Takayama liegt gut versteckt im Hida-Bergland und wartet mit einer fast intakten Altstadt auf - eine Seltenheit in Japan.

Fukui – die unspektakuläre Präfekturhauptstadt

Fukui in der Präfektur Fukui - Nicht viel zu sehen ausser einer Schlossruine und einem schönen Garten. Dafür aber angenehm ruhig.

Izu-Halbinsel – die vielseitigste Region Japans

Izu-Halbinsel in der Präfektur Shizuoka - viele Berge, viel Meer, und der Fuji ist auch ganz nah. Und das alles unweit der Hauptstadt Tokyo.

Nagano, Stadt der olympischen Winterspiele

Nagano, Stadt der olympischen Winterspiele - schön gelegen in den Bergen in Zentraljapan, mit dem alten und wichtigen Zenko-ji Schrein

Kansai - Osaka, Kobe, Kyoto und viel mehr

Shima – die Stadt im Zeichen der Auster

Shima ist spätestens durch den G7-Gipfel 2017 bekannt geworden - in Japan ist die Gegend schon lange bekannt, vor allem für Austern und Perlen.

Ise – das shintoistische Heiligtum

Ise in Japan beherbergt den wichtigsten Schrein im Shintoismus und hat ausserdem noch gutes Essen und die berühmten Ehepaar-Felsen zu bieten.

Nara – die uralte Hauptstadt Japans

Nara, die alte Hauptstadt Japans - mit dem grossen Buddha, dutzenden Tempeln und tausenden Rehen. Nara ist sehr gut besucht und strahlt trotzdem Ruhe aus.

Osaka

Osaka, die Metropole Kansai's - mit eigenem Dialekt, eigenem Menschenschlag, gutem Essen und viel Humor und einem neuen, alten Schloss

Akashi – das Tor zur Seto-Binnensee

Akashi in der Präfektur Hyōgo - eine prächtige Schlossruine, gebratene Eierbällchen, die längste Brücke der Welt: Abstecher lohnt sich.

Amanohashidate – eine DER drei Landschaften Japans

Amanohashidate, die Brücke zum Himmel - der Legende nach entstand Japan an diesem einzigartigen Ort, an dem Meer und Wasser verschmelzen

Chugoku - Hiroshima und weitere Umgebung

Kurashiki – die historische Stadt in Okayama

Kurashiki in der Präfektur Okayama in Japan bietet einen Mix aus Geschichte vor der Meiji-Restauration sowie europäischer Architektur.

Chugoku – der Westen der Insel Honshu

Chugoku, der Westen der Insel Honshu: Viel Küste und zahlreiche interessante Städte - Hagi, Hiroshima, Miyajima, Okayama und sehr viel Natur

Iwakuni – Burgstadt und Armeestützpunkt

Iwakuni in der Präfektur Yamaguchi ist bekannt für seine alte Burg und die markante Kintai-Brücke - sowie für grossen einen amerikanischen Militärstützpunkt

Bitchu-Takahashi: Ein echtes Kleinod

Bitchu-Takahashi ist ein Kleinod - hier gibt es eine von 12 Burgen in Japan, die überlebt haben, sowie einen wunderschönen Tempel - den Raikyū-ji.

Hiroshima – aus traurigen Gründen weltbekannt

Hiroshima, Stadt des Friedens: Millionenstadt mit einer tragischen Geschichte, heute Symbol des Friedens und absolut sehenswert

Okayama – Präfekturhauptstadt und Geheimtipp

Okayama in Westjapan ist bekannt für Momotaro, seine seltenerweise schwarze Burg sowie dem Kairaku-en, einem der drei bekanntesten Gärten Japans.

Shikoku - 88 Tempel und viele Berge

Hiwasa – Meeresschildkröten und eine Burg

Hiwasa - Fischerdorf mit Burg und Meeresschildkröten an der Ostküste von Shikoku. Sehenswert, wenn man in der Präfektur Tokushima unterwegs ist.

Matsuyama – Burgstadt in Ehime

Matsuyama, Präfekturhauptstadt von Ehime und wunderschön gelegen zwischen Bergen und Meer, hat eine sehr schöne Burg und das berühmte Dogo-Onsen

Shikoku – die kleinste der vier Hauptinseln Japans

Shikoku, die kleine Insel der vier Reiche - hier ist das ländliche Japan mit den Präfekturen Ehime, Kagawa, Kochi und Tokushima

Tokushima – Heimat des Awa-odori

Tokushima - Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur und Ausrichtungsort des Awa-Odori-Festes - eines der berühmtesten Sommerfestivals Japans

Sakaide – graue Industriestadt auf Shikoku

Sakaide - graue Industriestadt in Kagawa und Einfallstor zur Insel Shikoku. Hier kann man die alltäglichere Seite Japans sehen.

Kanonji (Kan’onji) und die Insel Ibukijima

Region: 四国 Shikoku Präfektur: 香川 Kagawa 観音寺 Kan'onji Name: Kanonji. Die korrekte Transkription ist allerdings Kan'onji, da der Ort "ka-n-on-ji" (und nicht "ka-no-n-ji") geschrieben wird....

Kyushu - Rauchende Vulkane und großartiges Essen

Ōsumi-Halbinsel – menschenleere Gegend mit traumhafter Landschaft

Die Osumi-Halbinsel in Kagoshima ist nur spärlich besiedelt und besticht durch eine einzigartige Vielfalt von Landschaften.

Miyazaki – die kleine, sonnige Hauptstadt

Miyazaki ist eine der kleinsten Präfekturhauptstädte Japans und liegt im Zentrum der sonnigen Ostküste von Kyushu. Etwas abseits, aber darauf ist man stolz.

Karatsu – verstecktes Kleinod in Saga

Karatsu im Norden der Insel Kyūshū ist ein kleines Juwel: Eine schöne Burg, das grossartige Karatsu-Fest im November und viel Keramik locken.

Shibushi – das Tor zur Welt und doch am Rande von allem

Shibushi liegt etwas abseits und kämpft stark mit dem Bevölkerungsrückgang, hat dafür aber eine schöne alte Burgunterstadt und viel Natur.

Yamaga – heisse Quellen und altes Kino

Yamaga im Norden der Präfektur Kumamoto ist bekannt für seine heisse Quellen, aber auch für ein altehrwürdiges Theater und traditionelles Handwerk.

Aso, der grosse Vulkan in der Mitte von Kyushu

Aso, der grosse Vulkan in der Mitte von Kyushu, bietet eine Landschaft, die man so in Europa nicht findet. Ein Fest für Geologen und Naturliebhaber.

Okinawa - ab auf die Inseln!

Insel Yubu – ein gemütliches Inselchen

Die Insel Yubu ist bei Ebbe zu Fuss von Iriomote erreichbar und bietet einen interessanten botanischen Garten nebst Mangrovenwäldern

Ishigaki – Okinawa von seiner besten Seite

Ishigaki ist die bevölkerungsreichste Insel der Yaeyama-Inseln in Ishigaki und wartet mit einer fantastischen Landschaft und guter Küche auf.

Iriomote – pure Wildnis in Okinawa

Iriomote ist ungewöhnlich wild und nahezu unbewohnt - mit einer eigenen Wildkatzenart, Urwäldern, Mangroven und mehr. Und früher sogar mit Malaria.

Insel Okinawa (Hontō) – die „schöne“ Insel

Die Insel Okinawa ist reich an Sehenswertem: Natur, Geschichte und eine Kultur die irgendwo zwischen Japan und China liegt

Okinawa

Okinawa - das japanische Südseeparadies mit vielen, grundverschiedenen Inseln, ganz eigenen Menschen, ganz eigener Kultur und Küche

Taketomi – die Sternensandinsel

Taketomi mit seinem berühmten Sternensandstrand und dem urigen Dorf ist wohl die gemütlichste der Yaeyama-Inseln in der Präfektur Okinawa

Reisetipps

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

0
Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite eine Leserumfrage über die beliebtesten Reiseziele in Japan. Die Frage lautete: Was sollte man in...

1 COMMENT

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here