Ramen - Navigator: der ultimative Ramen-Guide für Tokyo und UmgebungKamo to Kani Chūka Soba Akari (鴨と蟹 中華そば 燈)...

Kamo to Kani Chūka Soba Akari (鴨と蟹 中華そば 燈) in Noborito, Kawasaki

-

Geschmack: Salz (塩), Meerestiere (魚介)
Sorten: Ramen (ラーメン), Tsukemen (つけ麺)
Preislage: 790 - 1150 Yen
Adresse: 3414-9 Noborito, Tama-ku, Kawasaki, Kanagawa 214-0014
Adresse Japanisch: 〒214-0014神奈川県川崎市多摩区登戸3414-9

Keine 100 m vom Bahnhof Noborito (Odakyo- und Nambu-Linie) entfernt geht es in einer kleinen Gasse in Sachen Ramen heiß her — gleich drei sehr ansprechend aussehende, kleine Ramenrestaurants buhlen dort um die Kundschaft. Läuft man vom Bahnhof aus in die Gasse, ist das „Kamo to Kani Chuka Soba Akari“ das erste. 12 Personen passen in das längliche Lokal – 4 Personen sitzen an zwei kleinen Tischen, der Rest am Tresen. Das Lokal wurde im Februar 2023 eröffnet und ist damit ziemlich neu.

Der Name ist auf jeden Fall vielversprechend und verspricht eine Seltenheit — Ente und Ramen sieht man gelegentlich, Krabben tauchen bei Ramenrestaurants jedoch eher selten auf. Wie meistens üblich, kauft man sein gewünschtes Mahl am Automaten gleich hinter der Tür, und der Automat hat vieles zu bieten – hauptsächlich Ramen und Tsukemen, jeweils auf Salzbasis. Eine Variante basiert auf Ente & Hühnchen, eine weitere auf ノドグロnodoguro, einer in Japan relativ seltenen und teuren Fischart (auf Deutsch „rosiger Wolfsbarsch“), und noch eine weitere auf ズワイガニzuwaigani – Schneekrabbe.

Die Ramenvariante kommt mit sehr dünnen Nudeln daher, und die Nudeln der Tsukemen sind zwar etwas dicker, aber für Tsukemen vergleichsweise dünn – und ziemlich bissfest. Wenn man Tsukemen bestellt, bekommt man ein kleines Gefäß mit Kombuwasser dazu, die man auf die Nudeln giessen kann, damit sie nicht verkleben. Eine gute Idee, und überhaupt ist die Präsentation ziemlich gut. Ordert man 特製tokusei, die „Sonderanfertigung“, bekommt man ein Solei und Fleischbeilagen sowie Menma (fermentierter Bambus) auf einem Extrateller gereicht.

Sowohl bei der Nodoguro- als auch bei der Krabbenvariante hat die Suppe eine deutlich hervortretende Fischsudnote, die aber nicht lästig wirkt. Die leichte, markante süße Note der Krabbe sticht deutlich hervor und harmoniert bestens mit der Salznote der Suppe. Sowohl der Fisch als auch das Stück Krabbe werden dabei ganz kurz mit enem Gasbrenner angebrannt (炙りaburi) — auch das passt, und das Stück Krabbe kommt sogar mit einem Klecks „kanimiso“ daher – ein Teil der Krabbeneingeweise, die in Japan als Delikatesse gelten.

Für Fisch- und Krabbenfans sind die Ramen auf jeden Fall etwas, und allzu schwer liegen die Ramen auch nicht im Magen. Da man auch ein paar andere Sachen wie Oyakodon (Reis mit Ei-Huhn-Auflage) anbietet, kann mir auch leicht mit Kindern einrücken, für die Ramen noch nichts sind.

Bewertung

Suppe 85Punkte
Nudeln 85Punkte
Beilage 92Punkte
Gesamt 88Punkte
tabibito
tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Filmkritik: Godzilla Minus One

Da nichts weiter anstand, und da es sowieso einfach mal wieder Zeit dafür war, ging es am Sonntag mal...

Weg vom starken Alkopop? Japanische Getränkeriesen verkünden Kehrtwende

Es war schon amüsant zu sehen, wie die in Japan allgegenwärtigen Chūhai-Getränke immer stärker wurden. Erst waren biergleiche 5%...

Ungerechter Lohn — noch immer selbstverständlich

Die Fernsehsendung TBS News Dig beschäftigte sich heute mit der Arbeitssituation körperlicher und geistig behinderter Menschensiehe hier - und...

Wie praktisch: Miss Nippon gibt Titel wegen außerehelicher Affäre ab

Wieder einmal ging ein Aufschrei ins Land, als vor rund zwei Wochen eine gewisse Karolina Shiina den 56. Miss...

Sprache im Wandel: Wer hat Angst vor’m Satzabschlusszeichen?

Sprache ändert sich, sonst wäre es eine tote Sprache. Das gilt natürlich auch für das Japanische, doch manche Änderungen...

Due Italian Ichigaya (黄金の塩らぁ麺 ドゥエイタリアン 市ヶ谷本店) in Chiyoda-ku, Tokyo

Italian meets Ramen -- Fusion aus japanischen Ramen und italienischen Zutaten. Passt wie Gesäß auf Gefäß -- aber beim nächsten Mal möchte man doch entweder lieber Ramen oder italienisch essen.

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you

%d