BlogJapan auf dem schmerzhaften Weg...

Japan auf dem schmerzhaften Weg…

-

…der Postprivatisierung. Dieser Weg begann gestern und soll insgesamt 10 Jahre dauern. Betroffen: 24,000 Postfilialen. 240,000 Angestellte – viele davon verbeamtet (=公務員, kōmuin), bis jetzt zumindest.
Was hatte Ministerpräsident Koizumi dafür gekämpft! Beinahe hätte er dabei seine eigene Partei (Liberaldemokraten) zertrümmert. In 2005 löste er das Unterhaus auf und sagte „Postprivatisierung oder ich gehe“. Er gewann die Neuwahlen haushoch.
Erstmal wird die Post aufgegliedert in vier Bereiche: Postbank, Postversicherung, Paket- und Briefzustellung und Filialenservice. Ganz nebenbei entsteht so die grösste Bank der Welt – mit Kapitaleinlagen von 188 Billionen Yen (also ca. 1.2 Billionen Euro). Die Versicherungssparte hat auch schlappe 113 Billionen Yen.
Vorerst werden die Bereiche in einer Holding bleiben, mit dem Staat als Mehranteilseigner. Der staatliche Anteil wird später auf 25% sinken, dann ist auch der Börsengang geplant.
Natürlich fürchtet man auch hier Einsparungen: Was wird wohl mit den unprofitablen Postämtern in der Provinz geschehen?
Bald wird sich dann wohl auch hier das abspielen, was mir gelegentlich in Deutschland passierte (und was ich gehasst habe):
Postbeamtin (2.5 Zentner, fetter Lippenstift): Ja, bitte?
Ich: Ja, ich ziehe um, wollte einen Nachsendeauftrag erstellen.
Sie: Gern! Halbes Jahr oder ein Jahr?
Ich: Wie jetzt !?
Sie: Na, bei einem Jahr wird es etwas billiger!
Ich: Das kostet wohl jetzt Geld!
Sie: (freudig grinsend): Ja, seit Januar diesen Jahres!
Ich: (verwirrt) Hmm… ich überlege es mir noch mal…
Sie: Haben Sie schon Strom in der neuen Wohnung?
Ich: Bitte?
Sie: Na, den können wir Ihnen jetzt auch anbieten!
Ich: Nee, danke. Habe ich schon.
Sie: Internet vielleicht?
Ich: Hab ich schon.
Sie: Telefon? Handy?
Ich: Nein danke. Aber haben Sie vielleicht Speiseeis?
Sie (ernst): Äh, nein…
usw. usf. Also, liebe Japaner, macht Euch auf etwas gefasst!
Erste Änderung seit gestern: Kunden werden erstmals mit dem geschäftsüblichen „Irasshaimase“ (Willkommen) begrüsst.
Vorher hiess es immer nur „Tsugi no kata dōzo“ (Der Nächste bitte).
Das Wort des Tages: 民営化 (min’eika) – wörtl. Volk-Betreiben-…-ung. Zu deutsch Privatisierung.

tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

1 Kommentar

  1. Oh ja… ich hoffe doch das es ein Video bei der japanischen Post gibt wo die „Arbeit“ der dt. Post gezeigt wird mit einem dicken „SO BITTE NICHT!“ :-D
    Meine Erfahrungen mit der dt. Post sind auch eher frustrierend und im Rückblick amüsant.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Nordkyūshū-Tour 2022: Teil 2

Dies ist der zweite Teil eines kurzen Reiseberichts einer kurzen Tour durch den Norden der Insel Kyushu. Der erste...

Nordkyūshū-Tour 2022: Teil 1

Wie vor zwei Wochen angekündigt ging es in der vergangenen Woche also wieder mal nach Kyushu - nach drei...

Alt gegen Neu: Der Tanga-Markt in Kitakyushu

Nun bin ich also wieder zurück aus Kyushu, nach einer kurzen aber intensiven Tour durch den Norden der Insel....

Opposition bietet Trauerspiel bei Misstrauensantrag

Am vergangenen Donnerstag bot sich ein erschreckendes Bild im japanischen Unterhaus: Man stimmte da über zwei Misstrauensanträge ab, die...

Izumo – Heimat des ältesten Schreins Japans

Izumo in der Präfektur Shimane und am Japanischen Meer gelegen ist Heimat des ältesten Schreins ganz Japans. Hier fand man auch die ältesten Siedlungsspuren Japans.

Auf geht es nach Nord-Kyushu. Tipps?

In der nächsten Woche geht es endlich in den zumindest meiner Meinung nach mehr als wohlverdienten Urlaub. Nach zwei...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you