BlogTokyo in weiß | Coronazahlen steigen rasant nach monatelanger...

Tokyo in weiß | Coronazahlen steigen rasant nach monatelanger Pause

-

Schneit es? Schneit es nicht? Die Meteorologen waren sich gestern selten so uneinig im Raum Tokyo, denn das es feucht wird, war klar, nicht aber, wie weit die Kaltluft bis dahin vordringen wird. Falls Schnee fallen sollte in Tokyo, rechnete man mit rund einem Zentimeter. Daraus wurden im Laufe des heutigen Tages nun mal eben rund 10 cm, und da die Temperaturen nicht über den Gefrierpunkt hinaus kamen, schmilzt das ganze auch nicht so schnell weg. Schnee ist in Tokyo – das ja immerhin südlicher liegt als Tunis zum Beispiel – eine Seltenheit, zumindest in der Menge. Das letzte Mal schneite es vor 4 Jahren etwas kräftiger. An die massiven Schneefälle von 2014 reicht der Schnee von heute jedoch bei weitem nicht. Für Chaos reicht es trotzdem, da es noch glatt werden soll.


Das obige Ereignis wird natürlich morgen Schnee von gestern sein – nicht so der gute alte Bekannte, das Corona-Virus. Fast vier Monate lang hatte man davon mehr oder weniger seine Ruhe – in Tokyo wurden an manchen Tagen gar nur einstellige Neuinfektionen gemeldet, und landesweit nur knapp dreistellige. Nun ist das Virus zurück, und sorgt für Anstiegsraten, die man hier so noch nicht gesehen hat. Besonders heftig ist der Ausbruch der neuen Welle in Okinawa – am 3. Januar registrierte man 130 Neuinfektionen, am 4. Januar 225, am 5. Januar über 600 und heute, am 6. Januar, fast 1,000 — weit mehr als in Tokyo oder Osaka, dabei hat die Präfektur nur knapp 1,5 Millionen Einwohner. Der Hauptgrund für den rasanten Anstieg ist Omikron, und das kommt vor allem aus den amerikanischen Militärstützpunkten. Die explosionsartige Verbreitung von Omikron dürfte Japan in den folgenden Wochen sehr stark beschäftigen – zumal sich die Lage schneller entwickelt als es der Regierung lieb ist. Diese wollte eigentlich mit sehr rigiden Einreiseregeln Zeit kaufen, um so möglichst vielen Menschen eine Boosterimpfung zu ermöglichen, doch da liegt man gerade mal bei 0.5% der Bevölkerung. Anders gesagt – die Gefährdetsten, sprich Angestellte im Gesundheits- und Pflegewesen sowie ältere Mitmenschen, haben alle eine Impfung, die nun im Schnitt ein halbes Jahr zurückliegt. Die Omikron-Welle, die nun auch ziemlich schnell Tokyo und den Rest des Landes erreichen wird, hat deshalb das Potential, viel Unheil anzurichten. Sicher, der Verlauf soll weit milder sein. Doch allein die Quarantänemaßnahmen und ein schnell überstrapaziertes Tracing-System werden für ordentlich Chaos sorgen. Da kann man nur sagen: Maske auf, Augen zu und durch.

tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

25 Kommentare

  1. Immer noch Corona!
    April 2020 wurde unsere Reise erst kurzfristig umgebucht dann gecancelt. Damals waren wir noch naiv und dachten dann reisen wir im Herbst. Gleich das Hotel in Kyoto reserviert weil Hauptreisezeit. Im August kam die Nachricht das „unser Hotel „für immer schließt. 2021 wieder nichts. 2022 ???????
    Zum Glück gibt es Tabibito mit abwechslungreichen Neuigkeiten aus Japan.
    Auch ältere Berichte werden mit Vergnügen nach und nach gelesen. Bin noch nicht ganz durch.
    Gibt es etwas über Omihachiman?
    Das Little Indigo Museum in Miyama?
    Den Alten Postweg Nakasendo?

    • Danke für den lieben Kommentar. Nein, über die drei Orte gibt es noch nichts (und das Indigo-Museum höre ich sogar zum ersten Mal). Das beweist mal wieder, dass es hier furchtbar viel zu sehen gibt…

  2. Es liegt landschaftlich sehr schön. Man kann von Kyoto aus einen Tagesausflug machen. Es ist ein kleines Museum in einem traditionellem Haus. Gleich daneben gibt es noch ein kleines Heimatmuseum.

    https://miyamanavi.com/en/sightseeing/kayabuki-no-sato

    https://visitmiyama.com/explore/the-little-indigo-museum/

    https://traditionalkyoto.com/activities/miyama-village-and-museum/

    http://shindo-shindigo.com/museum/

    Als wir dort waren ,hat uns der Künstler alles sehr schön erklärt. Es war ein Tag vor der Winterpause,da waren leider die Färbebecken schon geleert.
    Alles Gute für 2022 und viele schöne Reisen in Japan.

  3. Ich habe gehört dass die japanische Regierung keine echten Restriktionen machen kann was covid anbelangt. Die Menschen müssen sich daran nicht halten, da freiwillig. Man hat mehr Freiheit und Menschenrechte.

    In Deutschland kann ich noch nicht einmal Behördengänge oder einen Job machen ohne mir eine Körperverletzung ergehen zu lassen. Ich werde niemals eine Impfung noch Test machen.
    Ich habe richtige Angst und möchte auswandern. Danke für deinen Blog.

    meinst du die japanische Regierung kann sich über ihre eigene Verfassung hinwegsetzen wie in Deutschland in der Zukunft? Und muss man japanisch können um in Japan klar zu kommen?

    • Nun, die japanische Regierung arbeitet daran, die Verfassung zu ändern, um im Notfall mehr Machtbefugnisse zu haben. Beachte aber bitte, dass Japan etwas anders tickt – es gibt hier zwar weniger Einschränkungen von oben, dafür aber wesentlich mehr gesellschaftliche Zwänge.

      Man muss nicht Japanisch können, um in Japan klar zu kommen. Allerdings kommt man ohne Japanisch nicht allzu weit – nicht wenige Ausländer verlassen deshalb nach ein paar Jahren wieder enttäuscht das Land.

      Wenn Du schreibst „ich werde niemals eine Impfung noch Test machen“, kann ich dem nur entgegnen: Das sollst Du ja auch nicht für Dich machen. Sondern für Deine Mitmenschen. Corona ist real, und viele Menschen sind bereits gestorben. Es müssen nicht noch mehr sein, denn es gibt bereits genügend Mittel, das Virus zu stoppen. Übrigens: Auf meinem Weg von der Arbeit nach Hause halte ich oft an einem Convenience Store, der vor einem großen Uni-Krankenhaus steht, das für seine Coronastation landesweit bekannt ist. Und ich habe genügend Freunde und Bekannte, die in Krankenhäusern arbeiten. Da bekomme ich mehr mit, als mir lieb ist.

      • Da du von gesellschaftlichen Zwängen sprichst, da fällt mir ein dass Japan extrem aufgeholt hat was die Impfung an geht, über 80%, wie kann das sein? hat die japanische Regierung hier ein paar Daten gefälscht oder ist es tatsächlich so, dass viele sich jetzt geimpft haben? Kennst du Menschen die die Impfung gemacht haben in Japan?

        Ob die Impfung die Mitmenschen schützt oder das Gegenteil bewirkt sei mal dahingestellt. Covid real oder nicht, auch wenn ich doppelt geimpft bin, in Deutschland zählt es inzwischen als ungeimpft. Deshalb möchte ich da auch nicht weiter eingehen. Das Problem ist vielmehr die Unfreiwilligkeit.
        Ich suche nach einem Land wo ein gesunder fitter Mensch frei arbeiten kann, und sich um seine eigene Gesundheit kümmern darf. Und nach Japan wollte ich schon immer. Besonders das Japan der 80er Jahre finde ich fazinierend. Und diese Freiheit scheint ja in Japan noch etwas durch zuscheinen. Das lese ich auch aus deinen Blogs heraus. In Deutschland sind leider sehr dunkle Wolken am Himmel gezogen. Da scheint momentan nicht viel Freiheit durch. Leider sehr dunkel und ekzentiell bedrohlich. Da frag ich mich nur bis wann ich als Reinblüter(ungeimpfter) aus dem Land Überhaupt noch legal fliehen kann. Nicht da noch eine Mauer oder Lager kommt… Mich erinnert die ganze Politik nur noch an DDR und 3. Reich Zeiten. Schlimm.

        • > 80%, wie kann das sein?

          Ja, das kann sein. Denn es ist gesellschaftlicher Konsens in Japan geworden, sich impfen zu lassen.

          > Kennst du Menschen die die Impfung gemacht haben in Japan?

          Da solltest Du anders fragen: Kennst Du jemanden, der nicht geimpft ist? Die Antwort ist: Nein. Alle, im Freundeskreis, Kollegen, Familie sind geimpft. Die einzigen, die ich kenne, die nicht geimpft sind, sind Kinder unter 12 Jahren.

          >Ich suche nach einem Land wo ein gesunder fitter Mensch frei arbeiten kann, und sich um seine eigene Gesundheit kümmern darf.

          Genau hier liegt doch der Hund begraben! Wir haben hier eine Pandemie, ähnlich der Spanischen Grippe vor über 100 Jahren. Ist ja schön und gut, wenn Du fit bist. Aber wenn Du Dich infizierst, hast Du damit das Potential, Deine Mitmenschen anzustecken.

          >Reinblüter(ungeimpfter)
          Au weia. Ganz furchtbarer Duktus, der übelste Erinnerungen weckt.

          >Mich erinnert die ganze Politik nur noch an DDR und 3. Reich Zeiten.

          Das ist doch Quatsch. Sorry, aber diese Pandemie ist, was sie ist. Eine Pandemie. Und die muss irgendwie eingedämmt werden. Manche Maßnahmen mögen da überstürzt wirken, und dass hier die Freiheit massiv eingeschränkt wird, ist natürlich ein Riesenproblem. Trotzdem geht es hier um Menschenleben, die es zu schützen gilt. Es ist nun mal eine medizinische Notlage, und das gab es auch schon in der Vergangenheit – das ist keine Erfindung von Bill Gates oder irgendwelchen ominösen Kreisen und was weiß ich.

          • Die spanische Grippe ist ein ganz schlechtes Beispiel. Denn die spanische Grippe wurde ja ausgelöst von der ersten Massenimpfung von Soldaten.
            betroffen waren davon hauptsächlich Soldaten die sich haben impfen lassen also junge Leute und keine alten Leute die die Impfung nicht erhalten haben.
            Damit denke ist alles gesagt.
            ja es existiert inzwischen eine Pandemie aber es ist die Pandemie der geimpften. Wir Reinblüter merken natürlich davon nichts. Es gibt sozusagen zwei Welten jetzt.

            Ich habe letzte Jahr damit verbracht zu versuchen Corona abzubekommen mit Corona Partys also Leute die einen positiven Test aufweisen können zutreffen, keine Masken und so weiter zutragen, war aber leider alles nicht erfolgreich. Ich habe es aufgegeben zu versuchen den genesenen Status zu erlangen. Ungeimpfte können keinen coronavirus bekommen.

            und der Grund ist einfach es ist die Impfung die Corona Symptome erzeugt.
            und in meinem bekanntenkreis sind sehr viele ungeimpft und hier das gleiche.
            Aus wissenschaftlicher Sicht gibt es noch nicht einmal Beweise eine Isolation des Virus oder Hinweise auf das Virus nach zwei Jahren Pandemie!!

            Jetzt nach 2 Jahren wo immer mehr geimpfte krank werden und sogar versterben (ich war auf zwei Beerdigungen)kannst du mich kaum noch vom Gegenteil überzeugen.

            Auch wenn du dir die Länder anschaust die nicht oder kaum geimpft sind dann kannst du auch dort feststellen das es keine Corona Pandemie gibt.

            Bill Gates hat einen ganzen Vortrag gehalten wie er mit Hilfe von Impfungen im speziellen Corona Impfungen, dem staatlichen gesundheitssystem und Abtreibungen die Population reduzieren will. Einfach auf YouTube nach „TED TALK BILL GATES Innovating to zero!“ Ab 4minute Suchen.

          • Okay, nur so viel: Du behauptest also, dass erst die Impfung da war und dann das Virus!? Und als ob das nicht ausreicht, schreibst Du kurz darauf dass es selbst nach zwei Jahren keinen Hinweis auf das Virus gibt? Klingelt es da nicht? 1+1=2! Nicht 3! Oder 0! Und bevor Du „TED TALK BILL GATES Innovating to zero!“ zitierst, verstehe erst mal das, was dort gesagt wurde.

  4. Tabibito hat recht . Wir sollten als Gesellschaft alles tun was möglich ist um Menschen vor Krankheit und Tod zu schützen. Jeder kann mitmachen.
    „An Corona zu sterben ist wie ertrinken nur schlimmer,“ sagte jemand, als man in Italien nicht mehr wußte wohin mit den vielen Toten.
    Hoffen wir, dass nach Omikron keine neue Variante kommt.
    Ich würde gern wieder einmal in Japan herumreisen.

  5. Ich kann ihnen nur empfehlen und Sie in Ihrem Vorhaben auszuwandern bestärken. Sicher werden Sie danach eine völlig andere Sichtweise auf das aus Ihrer freiheitlich einschränkende Deutschland haben. Davon profitieren nicht nur Sie, sondern ganz besonders auch Ihre Mitmenschen.
    Das Sie sich ausgerechnet Japan als Hort der Freiheit ausgesucht haben erzeugt bei mir ein gewisses Schmunzeln, aber auf der anderen Seite: Warum nicht? Es ist ja die Erfahrung an der man gewinnt!

    • Es geht hier nicht nur einfach um „freiheitlich einschränkend“. Deutschland ist absolut existenzbedrohend. Ich wander nicht einfach aus ich flüchte um mein freies Leben zu retten. Wer Freiheit für Sicherheit austauscht verdient keines von beidem.

      Ich kann ja nicht mehr arbeiten wenn ich jeden Tag eine Nasenvergewaltigung (covid Schnelltest)machen muss. Und dann auch noch dafür bezahlen muss. Und Politiker diskutieren doch schon über Impfpflicht, Einkaufsverbot Fahrverbot für Reinblüter( ungeimpfte). Und ich halte die Impfung für absolute Todesspritzen. Nur sehr wenige werden die siebte CoronaImpspritze-Spritze überleben.

      Wenn es stimmt dass über 80% der Japaner die mRNA Impfungen erhalten haben dann wird auch dort der absolute Wahnsinn herrschen.

      Momentan ist Mexiko mein Favorit. Dort gibt es keinerlei Einschränkungen keinerlei Masken Pflicht keinerlei impfpflicht einfach nichts und nur sehr wenige dort sind überhaupt geimpft und von Corona redet da niemand. Da scheint noch Freiheit zu herrschen. Regierung hat kaum was zu sagen. Wirtschaftwachstum bei über 9% trotz covid. Habe angefangen Spanisch zu lernen. Vielleicht gibt es noch ein paar ungeimpfte Japanerinnen (geimpfte kommen ja leider nicht mehr infrage wegen Spike Protein shedding) und vielleicht können die Japaner an ihrer Verfassung festhalten. Habe zu viele Animes angeschaut um die Hoffnung aufzugeben.

      • Oh, da hast Du Dich aber ganz tief im Kaninchenbau verlaufen. Ich hoffe, dass Du da irgendwann wieder raus findest. Von den kruden und absolut unlogischen Theorien mal abgesehen — Du schreibst hier von „Reinblütern“ – eine absolute Frechheit gegenüber allen, die ihre Sorgen überwinden und sich zum Wohle der Gesellschaft impfen haben lassen, und Du relativierst eine Vergewaltigung mit einem schlichten medizinischen Abstrich im Nasenraum – eine bodenlose Dreistigkeit gegenüber all denen, die wirklich mal irgendwann vergewaltigt wurden. Dieser Duktus ist einfach furchterregend, und das wird Dir jeder vernünftige Mensch bestätigen – egal ob in Deutschland, Mexiko oder Japan.

        Wie gesagt, ich hoffe, dass Du irgendwann aufwachst und merkst, was Du da eigentlich schreibst. Dann bist Du hier wieder herzlich willkommen. Bis dahin verbitte ich mir jedoch aus Rücksicht auf die Leser den Gebrauch solch unerträglicher Worte wie die oben genannten.

      • Flucht bedeutet ja auch, dass Sie jemand daran hindert, das Land zu verlassen. Hindert Sie denn irgendjemand wirklich daran?

        Wenn Sie an das ruhige, friedliche Leben in Mexiko denken: Eine Alternative wäre noch weiter in Südamerika. Es gibt da eine wirklich sehr schöne, weitgehend flache, gehölzlose Graslandschaft im südöstlichen Südamerika. Quasi die Gegend, die sich in einem großen Bogen um den Río de la Plata erstreckt. Auch das kann ich Ihnen als Ziel Ihrer Auswanderung nur ans Herzen legen.

        • Ja die deutsche Regierung will nur noch geimpfte geboosterte erlauben in ein Flugzeug zu steigen. ohne Test geht nur noch mit Privatjet. Aber kostet 20000 €.

          Was Rio de la Plata anbelangt geht leider nicht mehr z.b. Uruguay lässt nur noch geimpfte ins Land. Und außerdem sind die Leute dort auch über 80% geimpft.
          Viele ungeimpfte die ich kenne sind inzwischen nach Paraguay. Nach Mexiko flüchten inzwischen viele kanadia Australier und Amerikaner. Kanadische können immer noch mit dem Boot flüchten. In Mexiko gibt es auch alles was es in Amerika gibt einfach nur ohne covid Restriktion. Und dann gibt es noch afrikanische Ländern die sich auch nicht um covid kümmern aber Mexiko scheint zur Zeit einfach das beste Land zu sein und auf dem Papier ist Japan auch gar nicht so schlecht. Tokyo feiert wie immer.alles kann sich ja auch ändern von dem her würde ich sagen Mexiko ist ziemlich das beste Land momentan für freiheitsliebende Menschen und vielleicht noch Texas und Florida.

          • In Deutschland kann man noch nicht mal nach 10 Uhr abends rausgehen. Ohne von der Polizei blöd angemacht zu werden. Die wollen den Impfpass sehen. lol ist schon schlimm wie hier die menschenrechte und die Verfassung mit Füßen getreten werden.

    • Das statement wurde ihm von staatsmedien eingeimpft. Mich wundert es nur dass geimpfte Gehirne etwas so logisches und Wahres aushalten können ohne dass da irgendwelche eingeimpft Sicherungen durchgehen. Dass er meine Kommentare nicht gelöscht hat, dafür gehört ordentlich Willenskraft wenn man geimpft ist. Da hat er mein Respekt.

      Aber vielleicht hat die japanische Regierung ihre Bevölkerung heimlich geschützt mit einer harmlosen Salzlösung anstatt der Zombie-Injektion. immerhin habe ich gelesen dass geimpfte gar kein Blut spenden können in Japan und das Millionen von Impfungdosen zurückgeschickt wurden wegen „Verunreinigung“.

      • Sorry Raziel, aber das ist einfach nur wirres Zeug. Weitere Kommentare von Dir (wie den letzten bei den ominösen Immobilien) werde ich auch nicht weiter veröffentlichen, wenn sie unfundierte Behauptungen vor allem zum Thema Corona/Impfungen beinhalten. „Neutrale“ Kommentare sind natürlich willkommen.

        Ich werde diese Angelegenheit auch nicht weiter mit Dir diskutieren – Du lebst in Deiner Blase, und ich bin Realist, mit medizinischem Hintergrund, und einer sehr guten Kenntnis darüber, wie Menschen kirre gemacht werden können, da ich viel mit Medien zu tun habe und in der DDR groß geworden bin.

        Also, weitere Kommentare mit pseudowissenschaftlichem Gedöns und verschwörungstheoretischen Ansätzen werden ignoriert. Falls das nicht akzeptiert wird, muss ich Dich blocken, aber das ist das letzte Mittel. Danke.

  6. Zum Wohle der Gesellschaft hat noch nie zu etwas Gutes geführt: Kommunismus Faschismus Sozialismus und so weiter.
    Ich bin doch Teil der Gesellschaft und ich werde doch wohl wissen was für mich am besten ist. Es geht um individuelle Freiheiten, freie Meinungsäußerung, freie marktwirtschaft. Nur wenn Individuen frei entscheiden können, kann es zu einem allgemeinwohl kommen und nicht umgekehrt. Du solltest dich fragen wer hier momentan unlogisch ist und aufwachen muss.

    wenn hier jemand was für die Gesellschaft tut dann bin ich das, indem ich vor der Impfung und den gefahren von kollektiven denken warne. du solltest dich auch mal informieren was dieses sogenannte Impfung macht und wie sie funktioniert: sie programmiert deine Zellen neu und verändert dein Blut.

    Was 2020 geschah nennt sich kommunistische Propaganda und gehirnwäsche aus China das Virus hat nie existiert. Die Bilder im Fernsehen Fake. Die Impfung ist keine Impfung. Und nur wenn genügend Leute aufwachen, verschwindet dieser Corona-Spuk.
    Und diese Wahrheit zu ignorieren führt eben zu immer mehr spritzen und zu immer mehr Coronazahlen zu mehr Tyrannei, Sklaverei und zur depopulation. Ja es handelt sich um eine globale Verschwörung sie ist echt. Es ist das gleiche was Stalin, Hitler und Mao …. abgezogen haben. Ich verstehe nicht wie du auf einmal big Pharma und Konzerne vertraust. Die machen das Geschäft ihres Lebens mit diesem Spuk.

  7. Da fällt mir echt nur noch ein Zitat eines römischen Philosophen ein: „ Si tacuisses, philosophus mansisses.“

    @tabibito: Danke für die tollen Berichte – auch wenn sie jedes Mal das Fernweh „kitzeln“. Und das klare Statement hier.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Sport und Korruption: Staatsanwaltschaft durchsucht Japans größte Werbeagenturen

Es ist natürlich einfach, sich hinzustellen und zu sagen "Ich boykottiere die Fußball-WM in Qatar". Wenn auch nur ein...

Ramen Ayagawa (手打 親鶏中華そば 綾川) in Ebisu, Tokyo

In diesem kleinen Ramenrestaurants hat man sich auf Ramen auf Hühnerbasis spezialisiert - mit kräftigen, komplett selbstgemachten Nudeln. Ein Gedicht.

Das Mysterium verschwindender Gerichtsakten

Ende Oktober tauchte zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder ein Begriff in den Nachrichten auf, den man lange...

Hirado: Inseln Hirado und Ikitsuki – Hort des japanischen Christentums

Hirado ist eine der wenigen, wenn nicht die einzige japanisch Stadt, die einen ausländischen Namen hat: Firando. Aus gutem historischen Grund.

Ramen Ginza Kagari (銀座 篝) in Otemachi, Chiyoda-ku (Tokyo)

Dieser Ableger des berühmten Ramenrestaurants Kagari an der Ginza ist vor allem für Geflügelbasis-Ramen und Tsukemen berühmt. Die Atmosphäre ist allerdings eher steril.

Begriffsänderungen in Japan: Diabetes soll umbenannt werden

Es scheint ein globaler Trend zu sein, Bezeichnungen zu ändern, weil sich der eine oder andere daran stoßen könnte....

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you