BlogKulturkommunismus auf dem Vormarsch?

Kulturkommunismus auf dem Vormarsch?

-

Man sagt ja gern Japan bzw. Japanern nach, dass alles irgendwie konform ist – nicht das Individuum zählt, sondern die Gesellschaft, und wer querschlägt wird umgehend sanktioniert. Das sei mal so dahingestellt. Aber wenn ich mir da die Single-Charts dieses Jahres, veröffentlicht wie immer von Oricon Ranking – eine Art kommerzielle Stiftung Warentest und sehr populär – ansehe, bin ich geneigt, oben gesagtem zuzustimmen. Hier also die packenden, nervenaufreibenden Top 10:

1.	Beginner		AKB48
2.	ヘビーローテーション	AKB48
3.	Troublemaker		嵐 (Arashi)
4.	Monster			嵐
5.	ポニーテールとシュシュ	AKB48
6.	果てない空		嵐
7.	Lφve Rainbow		嵐
8.	チャンスの順番		AKB48
9.	Dear Snow		嵐
10.	To be free		嵐

(Quelle: Oricon Ranking)
Ganz recht: In den Top 10 gibt es ganze zwei Bands: AKB48 ist eine Girlie-Band mit beliebig austauschbaren, blutjungen…Sängerinnen? Weiss nicht, ob sie wirklich singen. 嵐 (Arashi) ist hingegen eine Boy-Band mit beliebig austauschbaren, blutjugen …Sängern? Weiss nicht, ob sie wirklich singen.
So stelle ich mir auch die Charts in Nordkorea vor! George Orwell hätte daran seine reine Freude – in seinem 1984 schrieben schliesslich Maschinen beliebig variierbare, seichte Lieder, die vom Proletariat fröhlich trällernd aufgenommen wurden.
Teilweise erklärt man sich die Dominanz der obigen Bands durch perfide Marketingstrategien: So werden Singles manchmal in zufälliger Reihenfolge Konzertkarten beigelegt, so dass nicht selten Fans eine Single gleich mehrfach kaufen: Musiklotterie sozusagen.
So, und wer jetzt brav bis hierher gelesen hat, soll auch belohnt werden: Mit einem tollen Video von AKB48:

Und ich muss mir jetzt erstmal die Ohren ausputzen. Vielleicht mit Thee Michelle Gun Elephant, um mal im Land zu bleiben:

Das Wort des Tages: 同化 dōka. Gleich/konform + Endung -ung. Assimilierung, Gleichschaltung. In Sachen Kultur schon immer etwas, was mir Unbehagen bereitet.

tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

15 Kommentare

  1. „Dieses Vieo ist in deinem Land (D) nicht verfügbar“

    … und so stelle ich mir das Internet in Nordkorea vor – um diesen Gedanken mal aufzunehmen.

  2. Ich mag Arashi trotzdem. xD (Auch wenn ihre Musik ganz schön langweilig geworden ist, seit sie 2008 so einen Popularitätsaufschwung hatten.) Und im Vergleich zu anderen Boygroups nehmen sie sich selbst wenigstens nicht so ernst – wenn man da einige Johnny’s (oder andere) Boys sieht, die denken, sie wären wer weiß wie begabt… -.-, (Und ja, ich gebe zu, nur einer von Arashi ist ein richtig guter Sänger, aber ein anderer – Ninomiya Kazunari – ist auch ein richtig toller Schauspieler.)

    Bei AKB bluten mir allerdings auch die Ohren, mal abgesehen davon, dass das irgendwie nicht legal sein kann.

  3. Also man sieht die Videos doch einwandfrei…

    …wobei ich mir im Nachhinein ja wünsche, dass das nicht der Fall wäre…

    Erschreckend fällt mir dazu nur ein ((((;゚Д゚)))))))

  4. Also ich (CH) habe keine Probleme mit den Videos. Naja zumindest sie anzuschauen, was die Musik selber anbelangt so muss ich ehrlich sagen das keins der beiden wirklich meinen Geschmack trifft. Das Video der Girlies von AKB48 ist unglaublich … Aufreizend? Sexistisch? eine ironische Anspielung? Oder einfach nur dem Spruch folgend;“Sex sells“. Ob ein Video der Boyband Arashi ebensoviel nackte Haut zeigt? Alles andere wäre ja absoluter Chauvinismus den Frauen gegenüber. Es lebe die Gleichberechtigung ),D

  5. Kann beide Video sehen und das erste ohne Ton sogar geniessen. Hübsch sind sie ja die kleinen. Wenn ich die Videos mit denen bei uns in den Top 10 vergleiche ist das übrigens auch nicht viel schlimmer. Zum Glück gibt ja auch noch andere Musik abseits des Mainstream :-)! so.. und jetzt Video von AKB48 nochmals anschauen, diesmal mit etwas Towa Tei im Hintergrund.. ;-)

  6. Hihi, nur auf das Woertchen „Kommunismus“ bezogen, erinnere ich mich gerade an eine Begebenheit vor einiger Zeit.
    Eine Bekannte, die mit mir an der gleichen Uni in Tokyo war, hatte bei einer Verlosung des dortigen 国際交流センター eine Reise nach Nikko gewonnen. Die „Reisegruppe“ setzte sich zusammen aus all den vielen anderen auslaendischen Studenten, die sich damals auf dem Unicampus tummelten, und einer ebenso grossen Gruppe an japanischen Studenten — so eine Art Kulturaustausch, nur auf die japanisch Weise.
    Nachdem diese Unternehmung vorbei war, traf ich meine Bekannte auf unseren woechentlichen Kaffee. „Matthias“, sagte sie, „fuer einen kurzen Augenblick fuehlte ich mich an meine Schulzeit erinnert. Es war alles so durchorganisiert, so geplant, wir hatten eigentlich keine Zeit fuer uns selbst. Meine Guete war das herrlich!“ Dabei entfuhr ihr ein herzliches Lachen. Meine Bekannte hatte ihr Abitur noch in der ehemaligen DDR gemacht…

  7. Yep, muss Felix zustimmen: Nett zum Anschauen sind die Maedels von AKB48 auf jeden Fall. Den Ton kann man ja abdrehen. Das Gleiche gilt natuerlich auch fuer die „Maenner“ von Arashi. Naja, solange die sich aber nicht auch noch halb ausziehen und uns ihre haarlose Huehnerbrust zeigen, brauche ich auch meinen Fernseher nicht zu verbrennen….

  8. …ja das mit den japanischen Charts ist noch trauriger als hier…dabei gibt es in Japan soviele gute Bands wie kaum woanders…

    Wer wöchentlich mal in neue oder alte und nicht unbedingt Top-Ten-Music reinhören will, dem sei folgende Seite empfohlen. Hier gibt’s fast jede Woche ne Stunde Radio-Show zum Download ->

    http://www.japanator.com/?t=Japanator+Radio

  9. Ich glaube wirklich die japanischen Topten sind fragwürdig. Allgemein muss ich sagen die ganze Idol-Industrie ist fragwürdig. Ich habe einer der TV-Showen vor Arashi gesehen, und ich fand diese durchaus witzig. Aber als Sänger oder Schauspieler taugt keiner von dennen etwas, das selbe wird wohl auch für AKB48 gelten. Ich findes eigendlich schade, dass in Japan, wenn du erfolgreich bist alles machen kannst. Egal wie gut oder schlecht du darin bist.
    Was mich bei Arashi, jedoch überreacht, wie lange die schon Musikbuissness sind. Ich glaube schon 10 Jahre und immer noch erfolgreich.

    Apropo Musik. Was mich bei japanischen Serien/animationen wirklich überraschte war die Qualität der Musik. Die Hindergrundmusiken sind wirklich sehr gut, auch bei einem Kindercomic wie Naruto. Das fand ich sehr überraschend da ich nicht mit qualitativ hochwertigen Musik (oft Klassisch) gerechnet hatte.
    Da fällt mir ein die Japaner scheinen ‚Ode an die Freude‘ wirklich zu lieben, man hört sie auch in manch einer unpassenden Situation.

  10. Jung sind Arashi nicht mehr so wirklich… die Altersspanne belaeuft sich auf 27-30 jahre :-) und auch austauschbar find ich etwas holprig beschrieben. Diese akb/snd/wieauchimmer48 maedelsgruppen werden ja tatsaechlich immer neu rekrutiert, damit die gruppe ein gewisses alter hat. Ganz nach dem modell morning musume. Aber Arashi ist eine gruppe die seit 1999 versucht hat sich zu etablieren und erst seit zwei jahren richtig im gespraech ist. Ich finde sie verdienen die anerkennung im anbetracht der ganzen promotionsarbeit, die sie taeglich leisten. Und ueber musikgeschmack laesst sich ja bekanntlich streiten. Ich finde ihre lieder ganz angenehm fuer zwischendurch :-)

  11. Doch, doch, ich finde austauschbar trifft es schon ganz gut. Was zum Beispiel ist der Unterschied zwischen SMAP und arashi? Und zu den AKB-Maedels auessere ich mich nicht einmal …

    Ich bin schon auf’s diesjaehrige 紅白歌合戦 gespannt, oder wie letztens eine Japanerin meinte den „Jonny’s Countdown“
    P.S. Arashi ist uebrigens eine Johnny’s-Band AFAIK

  12. @ Lori: Meinte sie nicht den echten Johnny’s Countdown? Wobei sie den bald abschaffen können, wenn die „Boys“ ( おっさん trifft es bei manchen schon eher) alle in andere Sendungen schicken.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Yahoo! Japan im Ausland nicht mehr verfügbar

Um halbwegs auf dem Laufenden zu bleiben - auch wenn ich mal gerade ausnahmsweise nicht in Japan bin -...

Ein übereifriger Archäologe mit Agenda und Japans Probleme mit der eigenen Identität

Steinzeit, Bronzezeit, Eisenzeit... wer kennt diese Begriffe nicht. Doch wann die jeweilige Epoche begann und endete ist regional verschieden,...

Flughafen Narita wie ausgestorben

Zum ersten Mal seit 4 Jahren bin ich wieder am Internationalen Flughafen von Narita, und wie es aussieht, ist...

Freies Reisen von und nach Japan ab dem 11. Oktober

Bei seiner Rede vor der Börse in New York am 22. September sprach der japanische Premierminister nun also die...

Japanische Bahnhofsplätze damals und heute

Die Modernisierung macht auch vor japanischen Bahnhofsplätzen nicht halt - überall wird munter abgerissen und neu aufgebaut. Mit dem...

Afghanische Flüchtlinge verlassen Japan — freiwillig?

Als die Taliban im vergangenen Jahr völlig überraschend (wer hätte denn das bitte auch ahnen können) die Kontrolle über...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you