BlogWeihnachten und so

Weihnachten und so

-

Ich wünsche allen Stamm- und Gelegenheitslesern auf diesem Wege eine gute Weihnacht ohne allzu viel Stress, gutem Essen, vielleicht ein paar Geschenken sogar, sowie einen guten Rutsch ins Neue Jahr.
Tabibito verabschiedet sich damit für den Rest des Jahres. Zur Feier des Jahres geht es mit Kind und Kegel nach Deutschland, Kälte und Currywurst und gutes Bier angucken, und am 31. Dezember – pünktlich zum Neujahrsfest in Japan – landen wir wieder in Japan. Danach gibt es wieder mehr oder weniger regelmässig etwas auf diesem Blog zu lesen. In diesem Sinne, Euch allen ein paar frohe Tage!
Das Wort des Tages: – ushi – die Kuh. (normalerweise 牛 geschrieben, aber in diesem Fall eben nicht). Warum Kuh? 2009 ist das Jahr des Rindviechs.

Vorheriger ArtikelRegionen Japans: Es gibt viel zu entdecken
Nächster ArtikelHeimfahrt
tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

16 Kommentare

  1. メリークリスマス&良いお年をお迎え下さいますように!来年もよろしくお願いいたします。
    Geniesst die Feiertage und viel Spass beim guenstig Euro ausgeben ☆☆☆ヽ(^∇^*)ノ

  2. Ich wünsche Dir und deiner Familie ein frohes Fest in der alten Heimat. Und ich möchte mich an dieser Stelle bedanken für den tollen Blog. Ich würde nur sehr ungern im neuen Jahr darauf verzichten müssen.Umso mehr freue ich mich aufs neue Jahr. Guten Rutsch

  3. Ich wünsche dir und deiner Familie eine schöne Zeit in good old Germany und einen guten Rutsch in ein erfolgreiches Jahr 2009!
    Ich möchte auch im kommenden Jahr deine interessanten Blogeinträge nicht missen. Vielen Dank nochmals!

  4. Ich wünsche dir und deiner Familie eine schöne Reise und einen schönen Aufenthalt in Deutschland. Curry Wurst hört sich auf jeden Fall schon mal gut an. Ich wünsche dir natürlich auch einen guten Rutsch ins Jahr 2009.

  5. Ich hoffe du hattest ein frohes Weihnachtsfest.
    Bin gerade in „Osaka“ bei meiner Version der „handzurrenden Begleitung“ ;)
    Mit dem zweiten Bloggertreffen müssen wir uns etwas beeilen dann. Ab ende Februar werde ich wohl nach Kansai zurückkehren falls sich nicht was anderes Ergibt.

    Frohes neues dann schon mal!
    Michael

    PS
    Danke für die „Introduktion“ hat sich letzten Freitag bei mir gemeldet!

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Ramen Ayagawa (手打 親鶏中華そば 綾川) in Ebisu, Tokyo

In diesem kleinen Ramenrestaurants hat man sich auf Ramen auf Hühnerbasis spezialisiert - mit kräftigen, komplett selbstgemachten Nudeln. Ein Gedicht.

Das Mysterium verschwindender Gerichtsakten

Ende Oktober tauchte zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder ein Begriff in den Nachrichten auf, den man lange...

Hirado: Inseln Hirado und Ikitsuki – Hort des japanischen Christentums

Hirado ist eine der wenigen, wenn nicht die einzige japanisch Stadt, die einen ausländischen Namen hat: Firando. Aus gutem historischen Grund.

Ramen Ginza Kagari (銀座 篝) in Otemachi, Chiyoda-ku (Tokyo)

Dieser Ableger des berühmten Ramenrestaurants Kagari an der Ginza ist vor allem für Geflügelbasis-Ramen und Tsukemen berühmt. Die Atmosphäre ist allerdings eher steril.

Begriffsänderungen in Japan: Diabetes soll umbenannt werden

Es scheint ein globaler Trend zu sein, Bezeichnungen zu ändern, weil sich der eine oder andere daran stoßen könnte....

12. Blogger- und Bloglesergipfel in Tokyo

Nach drei Jahren Pause würde ich gern wieder eine alte Tradition aufleben lassen - das alljährliche Bloggertreffen. Ursprünglich als...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you