Von Illuminati und der grossen Tsunamilüge

Juni 15th, 2011 | Tagged , , , | 27 Kommentare | 4250 mal gelesen

Von Spam einmal abgesehen gilt für diesen Blog eigentlich, dass alle Kommentare freigeschaltet werden. Und zwar ungeschnitten. Von dieser eigentlich selbstverständlichen Regelung musste ich mich leider nach dem Erdbeben am 11. März verabschieden. Die meisten Leser werden sich kaum vorstellen können, womit ich bzw. der Blog hier zugeschüttet wurde. Da ich mir jedoch selbst ein gewisses Mass an Seriösität verschrieben habe (ob berechtigt oder nicht), musste ich leider etliche Kommentare aussen vor lassen: Ich hatte und habe keine Lust, wilden Spekulationen und Fehlinformationen oder einfach nur unseriösem Quatsch ein Forum zu bieten.

Beispiele?

Schon gewusst? Das Erdbeben war nicht etwa ein normales Erdbeben, sondern wurde von den Illuminati mittels geschickt plazierter Bomben am Meeresgrund eingeleitet, um damit Japan auseinanderzubrechen und untergehen zu lassen. Ihr glaubt es nicht? Doch, doch! Steht alles ganz genau im Internet, also da, wo all die richtigen Informationen herkommen. Hier, guck:

http://www.politaia.org/wichtiges/japan-staged-or-an-attack-video-englisch/

http://erbeben-earthquake-terremoto.blogspot.com/2011/04/haarp-japan-erdbeben-tsunami-die.html

Anmerkung 1: Man achte auf die Schreibweise des ersten Wortes im Link! Bürgt schon von anfang an für Qualität!!
Anmerkung 2: Ja, genau – die gleichen Illuminati, die auch schon bei den grossen Beben 1923, 1854, 1707, 1605, 1498 (soll ich weitermachen!?) die Bomben gelegt hatten.

Und das der ganze Tsunami nur eine Inszenierung war und eigentlich gar nicht stattfand, sollte auch jedem klar sein: Schliesslich kann ja auch nicht sein, was man nicht selbst sieht. Glaubt Ihr auch nicht? Nee, ehrlich. Ihr müsst nur die richtigen Nachrichtenquellen finden, nicht immer die kommerziellen, von der Politik gegängelten Medien. Denn nur unabhängige Quellen mit ganz dollen Experten wissen wirklich, was los ist:

http://www.terra-germania.org/japaner-zweifeln-an-tsunami-katastrophe/

http://polskaweb.eu/japan-tsunami-erdbeben-und-radioaktivitat-mit-zweifeln-5887978.html

Glücklicherweise gibt es im Internet Menschen, die mich ganz doll kennen und sehr besorgt um mich sind. Zum Beispiel darüber, dass ich eventuell vor Langeweile und Müdigkeit vom Stuhl falle. Und da ich ja diesen Blog schreibe und zufällig auch noch vor Ort bin, passt das ja richtig gut, um ein paar wichtige Infos zu kommunizieren. Beispiel – erst vor zwei Stunden reingekommen:

Ich habe zu Beginn der „Krise“ geschrieben, verlasst Japan und das war ernst gemeint. Nun nachdem immer mehr Infos bekannt werden, zeigt sich, dass mein Rat 100% richtig war, denn die ganze Welt wurde ob des Ausmaßes der Katastrophe belogen. Wesentlich dabei ist jedoch folgendes Bild.
1) Unfall mit variierenden Infos
2) Laufende Beschwichtigungen ducrh Medien
3) Verschwinden des Messpunkts bei Fukushima von internat. Strahlungskarten. (letzter Messwert 6,2 Sievert/h)
4) Verschwinden der Stahlenkarten der USA aus www.
5) Anhebung der internat. Strahlengrenzwerte
6) Einzug der Strahlenmessgeräte der Schweizer ABC Truppe durch die Armeeführung (die Geräte sind bei den Soldaten zu Hause)
7) Lieferzeiten für Messgeräte in Europa auf März 2012 verschoben. (derzeit KEINE Messgeräte am Markt)
8) Langsames Durchsickern des wahren Ausmaß des Unglücks über alternative Medien.

Ja, herrlich. 6.2 Sievert pro Stunde in Fukushima. Na, das wäre ja dann wirklich mal besorgniserregend! Als ich das las, wollte ich am liebsten meinen Kopf in die Mikrowelle stecken. Ach ja, untermauert werden diese Informationen (naja, zumindest ein paar) auch mit sehr wichtigen, ernstzunehmenden Links:

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/mike-adams/das-gebiet-von-fukushima-ist-jetzt-eine-radioaktive-todeszone-wie-ein-von-einer-atombombe-getroffe.html

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2011/05/schweizer-armee-zieht-geigerzahler-ein.html
(Lesetipp: Sucht nach dem Kommentar von elektromagnetisch und einer Antwort darauf weiter unten von Torsten

Ist aber auch egal, ob wir das alles lesen oder nicht, denn bekanntermassen geht die Welt ja sowieso 2012 unter. Ob ein bisschen radioaktiver als vorher dürfte dann ja egal sein.

Ach ja, der Quartalspreis für vollkommene Unverfrorenheit geht an

http://www.biallo.at/

die unzählige Male versuchten, mit grösstenteils irrelevanten Beiträgen Besucher auf ihre eigene Seite zu führen. Danke dafür – hatte sowieso nichts besseres zu tun als Spreu vom Weizen zu trennen!

Anmerkung 1: Da ich oben erwähnten Webseiten keinen Aufwind geben möchte, sind die Seiten nicht verlinkt.
Anmerkung 2: Ich danke allen von Herzen, die versucht haben, teilweise sehr bedeutsame Links/Informationen auf diesem Wege zu teilen. Das half nicht nur mir sondern mit Sicherheit auch vielen anderen Lesern.

Teilen:  

27 Responses to “Von Illuminati und der grossen Tsunamilüge”

  • Rose sagt:

    Bei mir wurde leider nicht nur der Blog mit sowas geschwemmt, sondern nun geht das Ganze auch in Familienkreisen so richtig los und heute morgen beim Frühstück ist mir echt alles hochgekommen als mir dann erklärt wurde, dass wir in Deutschland mit unseren tollen Experten ja alles wissen und die in Japan wissen ja garnichts, können ergo auch keine richtigen Infos rausgeben.
    Alles sei großer Betrug an der Menschheit usw. Ach so, und übrigens, die deutschen Medien haben immer zu 100% Recht. Die Japanischen zu 100% Unrecht. Das ist unanfechtbar.

    Da hilft es noch nichtmal die kürzlich (also nach der Katastrophe) aufgenommenen Bilder von einem weitestgehend normal funktionierendem Tokyo zu zeigen (die Bilder von der Tepco Hauptzentrale habe ich mal außen vor gelassen..), Bf über Skype die Lage erklären zu lassen oder sonstwas. Vielleicht hätte auf den Kopf stellen und mit den Füßen wackeln mehr Wirkung.
    Ich bin zumindest momentan Ratlos und bereite mich nun auf die „mit verseuchtem Grundwasser und radioaktiver Strahlung versehenen“ 2 Monate in Yokohama vor..*seufz*

  • Tobey sagt:

    Was ich sehr traurig finde ist die Reaktion, die das Wort „Verschwörungstheorektiker“ hervorruft. Auch hier sehr gut zu erkennen. Es wird herrlich darüber gelacht. Das haben wir Verschwörungstheoretiker solchen paranoiden Spinnern zu verdanken, die echt der Meinung sind, es hätte keine Mondlandung gegeben oder die Regierung würde „Chemtrails“ versprühen, um irgendwelche Krankheiten oder Gehirnmanipulationen bewirken zu wollen. Und dazu gehören eben auch solche, die fest glauben, eine Anlage irgendwo mit dem Namen HAARP könnte Klimakatastrophen hervorrufen. Solche Menschen ohne wissenschaftliche kenntnisse ruinieren alle Bemühungen um Aufklärung. Sieht man ja hier sehr toll.

    Fakt ist: Die Regierung lügt. Sie lügt in den USA, sie lügt in Deutschland und genauso lügt sie in Japan. Die Regierung ist korrupt, überall. Finanziert von Großkonzernen, um ihren Willen zu kriegen. Es wird wegen Kriegen gelogen, wegen Öl, wegen Geld und wegen Macht. Das war schon immer so und das ist fakt. Das sollte auch jedem klar sein und wer das nicht glaubt, kann sich ja gleich chippen lassen und glücklicher Sklave werden.

    Fakt ist auch, dass es auf der ganzen Welt spinner gibt, die so dermaßen paranoid geworden sind, dass sie jeden Scheiß glauben, der ihnen auf sehr seltsamen Internetseiten vorgesetzt wird.

    Entweder man macht es sich leicht und macht sich keine Gedanken, oder man wählt den schweren Weg und versucht, die Wahrheit hinter allen Lügen zu finden.
    Leider wählen 90% den leichten Weg und leider wählen die meisten Leute trotzdem jedes mal die CDU.

  • Bine sagt:

    You made my day – elektromagnetisch …..

    Warum noch Geigerzähler, wir schicken einfach den Herrn in das entsprechende Gebiet ;).

    Ansonsten ist das alles überhaupt nicht lustig… Danke dass du die Kommentare trotzdem offen lässt und weiter berichtest. Dein Blog ist für mich sehr wichtig geworden, um mir ein „runderes“ Bild von dem zu machen, was in Japan passiert. Damit meine ich nicht nur Fukoshima, sondern auch den ganz normalen Alltag.

    Einen lieben Gruß

    Bine

  • gojira sagt:

    Ja, ja die lieben Verschwörungtheoretiker sind wieder voll in Fahrt. Aber auch skurile Vorschläge zum Umgang mit Fukushima sind in Umlauf, so wie mir neulich eine Freundin aus Japan diesen mehrsprachigen Link schickte. Ohne Kommentar…

    http://bouhatsusoshi.jp/german

  • Selbsternannte Experten sind der Alptraum eines jeden Blogger. Deswegen nutze ich ebenfalls die Funktion der Vorgenehmigung. Sinnvoll und nützlich.

  • Andre Hess sagt:

    Der Kommentar von Torsten güldet. Ich mich auch schon gefragt, warum mir morgens immer so schlecht ist, wollt mich auch schon bei dir beschweren. Jetzt wechsle ich mal die Biersorte…

    Grüße aus Kaunas!

  • Fragender sagt:

    Was lese ich da auf mmnews ? Neue Explossion oder irgendsowas in der Nacht zu Dienstag ?

  • Tim sagt:

    Was ich für die die ganzen verschwörungsheinis sehr empfehlen kann ist dieser Vortrag von Daniel Kulla:

    http://media.ccc.de/browse/congress/2005/22C3-426-de-entschwoerungstheorie.html

  • Christian W. sagt:

    Also, was diese ganzen paranoiden und echt hirnrissigen Kommentare angeht, da schließe ich mich einfach einmal dem Torsten an.

  • coolio sagt:

    Herrlich! Am besten finde ich immer den Spruch: „Die da oben wollen uns dumm halten!“ Jaha, offensichtlich tun sie das auch sehr erfolgreich! Ich frage mich, warum Deutschland bei den Pisatests immer so bescheiden abschneidet, wo doch in jedem Hartz4-Haushalt mit Internetanschluss mindestens ein arbeitsloser Atomphysiker sitzt.

  • Anonymous sagt:

    Leider leider sind diese so hoch wertvollen Infos auch meinen Postfach gelandet.

    Ich bewundere dich um deine Ausdauer! Mir ist schon vor Tagen der Geduldsfaden gerissen und ich haette weit aus boessere Worte benutzen wollen als ich es getan habe.

    Halte durch!

  • Gerda sagt:

    @ Fragender
    Weiss auch nicht, was da los war. Erst hat was geflackert und geraucht und dann ist alles hell geworden, zumindest auf dem Video.
    http://www.twitmunin.com/v/280278/20110614-00:00-01:00–%E7%A6%8F%E5%B3%B6%E5%8E%9F%E7%99%BA%E3%83%A9%E3%82%A4%E3%83%96%E3%82%AB%E3%83%A1%E3%83%A9-(Live-Fukushima-Nuclear-Plant-Cam)/

  • Hamu-Sumo sagt:

    Ihr Frevler! Allesamt! Ihr werdet schon noch sehen, was ihr von eurer Ignoranz habt! Jawohl! *holt sich seinen Aluminiumhelm*

  • Gerda sagt:

    @ Tobey
    Nö, da lachen nicht alle. Ich z.B. schlafe höchstens ein, wenn an jeder Ecke einer die abgedroschene Verschwörungskeule daherbringt, um aller Welt zu zeigen, wie er doch haushoch über all den Deppen steht, die meist wesentlich besser informiert sind, als er.
    Was meinst du eigentlich damit?:
    „….oder die Regierung würde „Chemtrails“ versprühen, um irgendwelche Krankheiten oder Gehirnmanipulationen bewirken zu wollen“.
    Vielleicht das da?

  • Anonymous sagt:

    Mir kommt hier gerade die Wurst, das ist dann wohl die ungefilterte Version.
    @tobey Ich hab deine Beitraege im Blog von Michael Hess [ruhe in Frieden] gelesen. Fand ich damals schon rechteigenartig was du da so von dir gegeben hast, mit dem Eintrag daoben wird mir nun auch klar warum…

  • Ulti sagt:

    Haha wie war das? Wikipedia Artikel zum Thema atomic decay durchgelesen und schon hatten wir auf einmal hunderte neue Atom experten rumlauern :D Also Leute mal ehrlich! Hab selbst die scheinbar nie endenden Diskussionen während der Katastrophen Phase, hier mitgelesen und finde es einfach nur traurig. Das wichtigste in sollten Situationen ist jemanden mit Positiven Infos aufzumuntern anstatt so ein Blödsinn zu posten der
    1. Negativ ist
    2. Total nicht stimmt.

    Und was sah man ca. 2 Wochen später hier bei Tabibito`s Blog? Auf einmal gar keine Meldungen mehr, die Verschwörungsidioten hatten wohl keine Lust mehr?! Naja kenn man ja, was heiß brennt, verbrennt auch schnell.

    An Tabibito! Ein riesen Lob meinerseits für einer der Besten Blogs den ich auch weiter mit viel Freude lesen werde!

  • Ernst sagt:

    Herjee.
    Na ich habe auch solche Leute im Freundeskreis, zum Glück noch im Anfangsstadium.

    Aber kurz eine andere Sache.
    ist der Blogradar kaputt? Der letzte eintrag ist vom 06.06, und nachweislich haben sich einige der gemeldeten Blogs doch Postmäßig vermehrt.

  • Anonymous sagt:

    @デイーン Danke fuer den Link kannte ich noch garnicht. (^^)/

  • ディーン sagt:

    Sehr amüsant, allen voran die welche eine Verschwörung irgendeiner Obrigkeit oder anderswie nicht fassbaren Gruppe vermuten. Das gehört meiner einer in diese Kategorie: http://en.wikipedia.org/wiki/Persecutory_delusions unter welchem ziemlich viele zu leiden scheinen.

    Nicht minder Spass machen mir jene lautstarken Hälse welche im „aufgeklärten Westen“ wohnen und – ausgestattet mit einer grossen Portion Sendungsbewusstsein – ihre selbstverständlich wahren Erkenntnisse jenen näher bringen wollen die noch im Dunkeln leben. Nicht selten glauben diese Träger des Lichtes der Vernunft auch an UFOs, den Maya Kalender und – an die Illuminati. Soweit zur Aufklärung.

    Apropos interessante Links, für alle die diesen noch nicht kennen, der ist in den ersten Tagen ziemlich bekannt geworden: http://microsievert.net/

    Jetzt kommen sicher gleich wieder die Verschwörungsfans von wegen es wären statische Animationen…

  • Jack518 sagt:

    Danke für die Belehrung. Auch dafür, dass alle die nicht Eurer Meinung sind lächerlich gemacht werden bzw meine echte Anteilnahme am Schicksal Japans und seiner Menschen derart verzerrt und missbraucht wird. Aber ich bin selbst schuld, was kümmere ich mich auch um fremder Menschen Belange. Glaubt was Ihr glauben wollt, glaubt was Euch Tepco und die Regierung erzählt und lacht ruhig über uns in Europa. Doch vielleicht haben wir den notwendigen Abstand um die Dinge auch aus anderen Blickwinkeln anzusehen und auch diese Blickwinkel zuzulassen.
    Es mag schon sein, dass manche Seiten unseriös sind und manche Geschichten ebenso erfunden wie das was der mainstream berichtet, aber in Nuklearfragen ist jede Fehlbeurteilung tödlich und die Schäden irreparabel und irreversibel, weshalb man nie vorsichtig genug sein kann.
    Anbei der Link zur internat. Strahlenkarte, wo Fukushima I mit geringeren Werten als in Österreich ausgewiesen wird. Wenn Ihr das glauben wollt, Eure Entscheidung.
    http://you-measure.com/ und die Seite des österr. Lebensministeriums:http://www.umweltnet.at/article/articleview/81383/1/29344%29
    Selbst denen misstraue ich. Aber das ist meine Sache.
    Zukünftig belästige ich Euch nicht mehr, sondern kümmere mich um meine Angelegenheiten und lösche mich aus dem Blog.
    MFG Ing. A. Wolfsberger

  • H-Jin sagt:

    Ähnlich verschwörerische und auch dumme Kommentare gab es zu den Meldungen auf Web.de und GMX. Zum Beispiel „Ganz Sendai ist vernichtet, Google Maps wurde von der Regierung manipuliert“ oder „Ganz Japan ist verseucht und muß evakuiert werden! Sagen sgar japanische Freunde!“.

    Leider machte sich bei diesen Kommentaren auch die Dummheite vieler deutscher Bemerkbar, die von Japan entweder gar nichts wussten, oder der Meinung waren, sie würden das Land besser kennen, als die Japaner. Den meisten war auch der Unterschied zwischen Fukushima und Tschernobyl nicht begreiflich zu machen.

  • Tembridis sagt:

    Ich möchte Ihnen ja nicht zu nahe treten, Jack518, aber das „uns in Europa“ stört mich an dieser Stelle sehr. Ich bin auch „in Europa“ und ich bezweifel jetzt einfach mal ganz stark, dass „wir in Europa“ den „notwendigen Abstand“ zu den Dingen haben. Ein gesundes Misstrauen gegenüber Datenquellen unbekannten Ursprungs ist sicherlich gut und immer angebracht. Das gilt aber auch für den eigenen Standpunkt. Den sollte man, besonders als Ingenieur, jeden Tag immer wieder hinterfragen.

  • Anonymous sagt:

    Darauf hab ich schon gewartet.

    @Jack518 Ich schick neben meinen Kommentaren in diesem Blog nicht auch noch E-Mails an Leute die anders drüber denken und geh ihnen damit auf den Sender. Lass es bitte ich will keine weiter Mail mit deiner Geschichte über unsere Zukunft hier Japan haben.
    DANKE!

  • ディーン sagt:

    Uhoh, was hör ich da, könnte mich jemand mit besagter E-mail beglücken? Die Zukunft Japans kennen, und das umsonst – dafür würden einige weissichnichtwas geben. Also immer nur her damit! (via E-mail, danke)

  • Anonymous sagt:

    @ディーン hab dir das Wunderwerk gerade zukommen lassen.
    :-)

  • dauni sagt:

    Ach ja,Kopp Verlag und Alles Schall und Rauch. Als ich zu Anfang über das letztgenannte Blog stolperte, hielt ich es für Satire. Um dann zu erkennen, dass das Geschreibsel ernst gemeint ist.

    Ich danke Ihnen für Ihre interessanten Artikel, die einen Einblick in das Leben in Japan vermitteln. .

  • […] ・Town Hall Meeting der deutschen Botschaft: Denn man tau! (28. April 2011) ・Von Illuminati und der grossen Tsunamilüge (15. Juni 2011) ・Kühe mit zwei Köppen / Urlaubssorgen / Dies und das (15. Juli 2011) ・Ist […]