Eilmeldung: Sehr schweres Erdbeben im Norden Japans

März 11th, 2011 | Tagged | 30 Kommentare | 1599 mal gelesen

siehe auch vorherige Meldung:

Ein Erdbeben der Stärke 7.9 hat im Norden der Hauptinsel Honshu, Zentrum Präfektur Miyagi, gewütet. Erste Tsunami-wellen von bis zu einem Meter gingen bereits an der japanischen Küste ein.
Das Hauptbeben fand kurz vor 15 Uhr Ortszeit statt. Gegen 15:17 gab es ein weiteres schweres Erdbeben. 15:28 wieder – alle sehr deutlich spürbar in Tokyo. Telefonnetz in Tokyo ist zusammengebrochen (Nachrichten über Docomo funktionieren aber wohl noch).

Übersicht über Schäden liegen noch nicht vor, aber dies wird ein schwarzer Tag für Japan werden. Die Beben in Tokyo halten in Tokyo seit über einer halben Stunde an.

Teilen:  

30 Responses to “Eilmeldung: Sehr schweres Erdbeben im Norden Japans”

  • Chow sagt:

    Gerade im Radio gehört und direkt auf meinen Lieblingsblog geklickt. Hoffe dass Du und Deine Familie alles gut übersteht…In Gedanken und mit meinem Gebeten bei allen Menschen in Japan. -Chow

  • Max sagt:

    Das war ja mal richtig heftig…

    In Miyagi solls ja am stärkstens gewesen sein.
    Ob man noch mit weiteren Beben rechnen muss?

    Wackelt ja immer noch ab un zu…

  • Stefan sagt:

    Dito, ebenfalls eben im schweizer Radio gehört und gleich den PC angemacht, um zu sehen, was genau passiert ist. Sieht auf der Karte im anderen Eintrag ja noch schlimmer aus als es im Radio klang. Und die bereits gemeldeten Überschwemmungen im NHK (Englisch) sehen auch unschön aus.

  • coolio sagt:

    Yep, sitze noch im Buero und es wackelt immer noch hier und da. Wird wohl ne lange Nacht. Fast alle Bahnen fahren nicht, Telefon ist immer noch tot. Taxi? Bwahahaha!

  • Hamu-Sumo sagt:

    Ist das das große Beben auf das die japanischen Wissenschaftler so lange gewartet haben?

    Wie auch immer, ich hoffe euch geht es in Ordnung!

  • Kante sagt:

    Ich habe es gerade in den Nachrichten gesehen. Ich hoffe, dass du und deine Familie – genauso wie alle anderen Betroffenen – alles so gut wie moeglich uebersteht und keine ernsthaften Folgen fuer Leib und Leben zu befuerchten sind…

  • Juergen sagt:

    holy shit, hab’s gerade gelesen und in dein Blog geklickt. Bin gespannt….

  • kiru sagt:

    Schrecklich was man da so hört. Erst neulich in Neuseeland und nun in Japan. Ich hoffe die „Erfahrung“ mit sowas macht sich wenigstens ein klein wenig bemerkbar. (Erdbeben „sichere“ Gebäude und sowas)
    In Deutschland haben wir ja mit Erdbeben zum Glück weniger am Hut. (Vor allem hier im Ruhrgebiet ist das auch gut so, wo alles hohl unter der Erde ist und die Häuser ganz ohne Wackelhilfe absacken..)

  • Marcus sagt:

    Zwei doch recht kräftige Erdbeben so kurz hintereinander, da fängt man ja doch an, sich langsam Sorgen zu machen.

    Kündigt sich hier evtl. das ja schon länger erwartete „große Erdbeben“ für Tokyo an?

    Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass Du und Deine Familie da heil durchkommen.

  • Ernst sagt:

    Ist ja auch gerade Topthema bei uns. ;/ Hoffe geht euch da drüben allen gut.

    Erdbeben der Stufe 8.9, sowas habe ich auch noch nicht gehört. Ihr macht Sachen.

  • Rose sagt:

    Ich hoffe ihr seid alle ok! Die Nachrichten heute morgen waren ein ganz schöner Schock..

  • Heydal sagt:

    Drücke allen die Daumen die im Wirkungskreis dieses Erdbebens leben, und hoffe das Ihre Familien und Freunde alle wohlauf sind.

    Viel Glück, und alles Gute.

  • Terry sagt:

    Gut zu lesen von dir. Infos hier waren eher zurückhaltend. Heute morgen dann der schwenk. Ist gerade viel los auf der anderen Seite der Welt (war von Christchurch auch schwer erschüttert).

    Alles Gute für Euch. Toi, toi, toi!

  • Jeremi sagt:

    *daumendrück*, das es alle gut überstehen! Das sieht echt übel aus.

  • Gadreel sagt:

    Bin auch gleich nachdem ich von der Arbeit kam auf deinen Blog gegangen. Hoffe bei euch ist alles okay. Ich hoffe die Zahl der Opfer hält sich in Grenzen.

    G.

  • Lori sagt:

    Jap, war ganz schoen schrecklich. Wir sind mit ein bissel zerbrochenem Geschirr glimpflich davongekommen. Ich weiss ja nicht, wo dein Buero liegt, aber hier in Chofu hat es wirklich ganz schoen gewackelt…

    Laut NHK 60 Tote und 4,5 Millionen Menschen ohne Strom (21.30 Uhr). Zuege in Tokyo fahren nicht und Atomkraftwerke sind beschaedigt…

  • Cat sagt:

    Hi aus kyoto,

    wollte mal fragen ob jemand in osaka ist oder die lage da kennt. wollte eigentlich ab sonntag nach osaka, aber da es auf der pazifikseite liegt, hab ich jetzt bissl angst vor wellen und nachbeben…
    danke fuer infos!!

    daumen druecken an alle, bleibt gesund!

  • blogreader sagt:

    Wow, habe die Nachriten gerade auf YouTube gesehen! Die Bilder sind wie aus einen schlechten/sehr guten Weltuntergangsfilm.
    Ich bin echt schockiert ich wollte bald wiedereinmal nach Japan und den Norden anschauen.
    Wie lange wird es wohl dauern, bis alle Schäden behoben sind.

    Sehr guter Bericht von AlJazeera
    http://www.youtube.com/aljazeeraenglish?feature=ticker#p/u/0/80CH_XkpSCE

  • Saitama Lilie sagt:

    Hoffentlich habt ihr bald alles halbwegs überstanden.

    Selbes für Lori, hoffe dir gehts gut!

  • Anonymous sagt:

    @Alle

    Danke! Kurzes Update: Bin gerade gute 20 km vom Büro nach Hause gelaufen. Keine Züge, alle Autobahnen zu, der Rest ist Stau und selbst Radfahrer kommen nicht durch.

    Zu Hause kein Wasser und kein Gas, dafür aber Strom und Internet. Alle Läden zu oder komplett leergekauft. Relativ schwere Schäden rund um den Bahnhof, von dem ich immer abfahre (Disneyland).
    Ansonsten geht es uns allen gut, sind nur kleinere Sachen umgefallen.

  • umij sagt:

    hier im Westen (Hokuriku) war kaum etwas zu spüren. Beim ersten Begen hat es etwas geschaukelt, ein Nachbeben war noch etwas zu spüren.
    Da hat es ja in Tokyo richtig gescheppert….
    PS: Weißt jemand genaueres über das Kernkraftwerk in Fukushima?

  • Felix sagt:

    Schön zu hören, dass es dir und dem Biker soweit gut geht. Hoffe, es alles nicht so schlimm wie die Bilder erahnen lassen.. Cheers

  • Lieselotte Reich sagt:

    Nur kurz von der Arbeit aus: Hatte gleich auf Deinen Blog gesehen, als ich es gehört hatte was passiert ist.Bin froh, dass es Euch gut geht!!!
    War ja wirklich heftig. Mehr dann später.

  • obi sagt:

    Das erste was ich gemacht habe erstmal die Blogs hier durchgeschaut ob alle noch Leben :O Gut das soweit nichts den Leuten hier passiert ist. Die Schäden sind natürlich schon Krass und es kann sicher Jahre dauern bis wieder alles ok ist.

    Tokio Tower auch im Arsch hab ich gehört ?

    Hoffe bei euch läuft das notwendigste bald wieder.

  • Stefan sagt:

    „Tokio Tower auch im Arsch hab ich gehört ?“

    Die Spitze ist leicht verbogen ;)
    http://twitpic.com/48dwl8

  • Gray sagt:

    Gibt es schon ein neues Update bezüglich des Atomkraftwerkes?

  • Marcus, Doreen und Clara sagt:

    Hallo Matthi,

    gut hier zu lesen, dass es Dir und Deiner Familie den Umständen entsprechend gut geht. Wir sitzen hier immer noch gebannt vor dem Fernseher und sind erschüttert, welche Schäden das Beben verursacht hat…..am erschreckendsten sind jedoch die Infos zu den beschädigten Atomanlagen. Wir hoffen das Ihr heil aus allem raus kommt und wir uns mal wiedersehen. Wir sind in Gedanken bei Euch. Marcus, Doreen und Clara aus Wittenberg

  • Marcel sagt:

    Lieber Matthias, es ist unfassbar, was wir da sehen und hören. Die Bilder, Berichte, Szenarien machen mich furchtbar traurig und zerreißen mich innerlich! Vor allem die Hilflosigkeit…

    Ich bin in Gedanken bei Dir und Deiner Familie. Wenn wir Euch irgendwie helfen können, sagt es bitte!!!

    Marcel

  • Andreas sagt:

    DIE EINFRACHSTE aber radikale Methode ist auf die defekten Atomkraftwerke Atombomben oder Wasserstoffbomen werfen.. da ist zwar 50 km im Umkreis alles platt aber die Strahlen bleiben nur in dem Bereich

  • […] ・Eilmeldung: Mittelschweres Erdbeben in Tokyo (11. März 2011, 14:52) ・Eilmeldung: Sehr schweres Erdbeben im Norden Japans (11. März 2011, 15:30) ・Sanriku-Kantō-Erdbeben – Update (12. März 2011, 01:00) […]