Reiseroute
Reiseroute
Im Sommer 1998 sass ich also in meinem kleinen Kämmerlein und grübelte, wie ich der sommerlichen Hitze Japans entfliehen könnte. Bzw. wohin man fliehen könnte. Gen Norden ging nicht - es hätte zu lange gedauert, ein Visum aufzutreiben. Korea? Auch heiss im Sommer. Südostasien? Auch nicht gerade kühler, aber vielleicht interessanter. Irgendwann während meiner abendlichen Arbeit im Irish Pub sagte ein Stammkunde "Geh doch nach Laos!" Nun wusste ich zwar, wo Laos liegt, aber auf den Gedanken war ich auch noch nicht gekommen.

Bis 1995 war es quasi unmöglich, als normal Sterblicher Reisender in Laos einzureisen. Das sozialistische Land hatte sich gut abgeschottet. Drei Jahre später war es schon einfacher, obwohl kaum Infrastruktur da war und noch stark vor Banditen usw. gewarnt wurde. Mit dem Flieger ging es also erst von →Narita / Japan nach Singapur für ein paar Tage. Von dort ging es weiter nach Bangkok. Von dort mit dem Zug nach Norden. Aber mehr dazu steht auf den folgenden Seiten.

Diese Seiten bestehen aus zwei Teilen - Seiten mit allgemeinen Informationen (siehe Menü rechts) sowie einem langen Reisebericht. Der ist nach Orten gegliedert: Der Bericht als solcher beginnt in Nong Khai bzw. Vientiane. Weiter geht es in Vang Vieng, dann Luang Prabang, Pak Beng und schliesslich Huay Xai.

Weit mehr noch als bei anderen Seiten muss ich hier den Leser bitten, Vorsicht walten zu lassen: Gerade in Laos hat sich die Lage für Reisende dramatisch geändert: 1998 fand nur eine Handvoll Reisende in das Land. Jetzt strömen alljährlich hunderttausende nach Laos. Will heissen, die Lage in Sachen Übernachtungen, Transport und vor allem die Preise haben sich stark geändert. Trotzdem viel Spass beim Lesen! Laos ist wirklich eine Reise wert!

Nach Huay Xai Nach Luang Prabang Nach Vang Vieng In die Hauptstadt Vientiane Nach China Tabibitos Startseite

 

 

 

Name:

Email:

Webseite:

Kommentar:


Sicherheitscode:
CAPTCHA Image

Bitte Sicherheitscode eingeben:
 

 

©2015 Tabibito.de