Kowloon

0
11

Allgemeines

Kowloon ist die heute gängige, internationale Schreibweise für die Halbinsel gegenüber Hongkong Island. Mit chinesischen Schriftzeichen wird der Ort 九龍 (=Neun Drachen) geschrieben und im Kantonesischen Gáu Lùhng gesprochen. Der Name „Neun Drachen“ bezieht sich auf die 8 Gipfel im Gebiet Kowloon + dem chinesischen Kaiser Bing der Song-Dynastie (13. Jahrhundert).

Kowloon ist ca. 47 km² und hat ziemlich genau 2 Millionen Einwohner (zum Vergleich: Hamburg ist 755 km² gross und hat knapp 1,8 Millionen Einwohner). Kowloon ist also sehr dicht besiedelt. Im Gegensatz zu Hongkong Island gehörte ganz Kowloon nicht von Anfang an zur Kronkolonie – der südliche Teil wurde 1860 von China abgetreten; der nördliche Teil wurde dann schliesslich 1898 vom Vereinigten Königreich für 99 Jahre gepachtet. Zu Anfang wurde Kowloon weniger als Wohnviertel benutzt – es gab dort anfangs nur eine Marine-Basis, einen Hafen, Schlachthäuser und eine Stadt für die chinesischen Einwohner Hongkongs. Aber es gab schon sehr früh eine Anbindung per Eisenbahn zum Kaiserreich.

Kowloon besteht aus den Distrikten 九龍城 (Kowloon City) im Zentrum – hier lag auch der alte Flughafen, 觀塘 Kwun Tong im Osten, 深水埗 Sham Shui Po im Westen, 黃大仙 Wong Tai Sin im Nordosten sowie der Halbinsel Kowloon selbst – genannt 油尖旺 Yau Tsim Mong. Letzteres Gebiet liegt direkt an der engsten Stelle des Victoria Harbour, wobei die Uferzone auch oft Kowloon Side genannt wird. Zusammen mit dem gegenüberliegenden Ufer, der „Island Side“, ist dies das absolute Zentrum der ehemaligen Kolonie.

Sehenswertes

Im Südwestteil der Halbinsel, genauer gesagt entlang des Westufers West Kowloon und direkt über dem Bahnhof Kowloon der MTR, entsteht momentan das gigantische Union Square – Projekt – quasi der Potsdamer Platz von Hongkong. Union Square besteht aus einer ganzen Phalanx von Hochhäusern, doch am auffälligsten dort ist das 環球貿易廣場 International Commerce Centre (man beachte dabei die Schreibweise von „Centre“ – auch ein Jahrzehnt nach Beendigung der Herrschaft Grossbritanniens hält man sich an diese Schreibweise!). 2010 soll dieser Wolkenkratzer eröffnet werden. Der Bau ist 484 m hoch und hat 118 Stockwerke. Eigentlich sollte das Gebäude noch höher werden, doch gibt es ein Gesetz in Hongkong, das besagt, dass Bauwerke nicht höher sein dürfen als die umliegenden Berge.

Bald fertig: International Commerce Centre
Bald fertig: International Commerce Centre

Ein Wahrzeichen von Kowloon bzw. von ganz Hongkong ist der 尖沙咀鐘樓 Tsim Sha Tsui Clock Tower genannte Uhrenturm nahe des Fährhafens an der Südspitze der Halbinsel Kowloon. Gebaut wurde der sehr europäisch anmutende, rote Uhrenturm 1915. Der Turm ist 44 m hoch und begehbar. Hier stand einst die Endhaltestelle der Kowloon-Kanton Eisenbahn, wobei der Turm das einziges ist, was von der Station übrig blieb.

Uhrenturm von Kowloon
Uhrenturm von Kowloon

Nur ein paar Meter entfernt vom Uhrenturm liegt die alte Fähranlegestelle der 天星小輪 Star Ferries, mit denen man innerhalb weniger Minuten nach Hong Kong Island übersetzen kann.

Hongkong war und ist über die Grenzen Chinas hinaus für seine Filmindustrie bekannt. So ist Hongkong als Stadt nicht nur übermässig häufig in Filmen zu sehen, sondern hat auch selbst viele Filme und Stars hervorgebracht. Denen ist die 星光大道 Avenue of Stars gewidmet – eine schmale Promenade zwischen dem InterContinental Hong Kong und Victoria Harbour. Ganz nach Vorbild des Hollywood Walk of Fame sind hier zahlreiche Sterne in den Boden eingelassen – beschriftet mit den Namen der berühmtesten Hongkong-Schauspieler, und zwar mit chinesischem und lateinischem Namen. Darunter zu finden sind Bruce Lee, Jackie Chan, John Woo, Jet Li, Gong Li usw. usf. Ein paar Schauspielern sind zudem Denkmäler gewidmet – so z.B. Bruce Lee (siehe Photo unten).

Bruce Lee Denkmal auf der Avenue of Stars
Bruce Lee Denkmal auf der Avenue of Stars

Was für Tokyo die Ginza, ist für Hongkong die Gegend entlang der 梳士巴利道 Salisbury Rd. / 廣東路 Canton Rd. im Süden von Kowloon. Hier reiht sich eine Luxusboutique an die andere; hinzu kommen etliche moderne, grosse Einkaufszentren sowie alle möglichen Luxushotels wie The Peninsula, Sheraton, Shangri-La usw. Entlang der Salisbury Rd. liegen dazu noch ein paar interessante Museen, wie z.B. das Kunstmuseum (Hong Kong Museum of Art), das Raumfahrtmuseum (Space Museum), das Kulturzentrum von Hong Kong usw. Läuft man die Canton Rd. gen Norden, vorbei am grossen internationalen Fährterminal linkerhand, gelangt man direkt zum 九龍公園 Kowloon Park – einst Garnisonsstandort und seit den 1970ern ein mittelgrosser, öffentlicher Park.

Salisbury Rd. in Kowloon
Salisbury Rd. in Kowloon

Achtung: Diese Seite ist bei weitem nicht vollständig – mehr nach weiteren Reisen nach Hongkong innerhalb der nächsten Jahre.

Übernachtung / Essen

Zu allgemeinen Informationen zur Übernachtung und zum Essen in Hongkong siehe Reiseinformationen Hongkong. In Kowloon gibt es zahlreiche Hotels, doch viele gehören zur Spitzenklasse und sind dementsprechend teuer. Je weiter man sich vom Zentrum entfernt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, erschwingliche Hotels zu finden.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.