Japan-Almanach: Tokushima

Oboke – Wildwasserfreuden mitten in Shikoku

Oboke - die schöne Schlucht im Innern von Shikoku, beliebt bei Wildwassersportlern und Wanderern gleichermassen. Natur pur, in der man entspannen kann.

Hiwasa – Meeresschildkröten und eine Burg

Hiwasa - Fischerdorf mit Burg und Meeresschildkröten an der Ostküste von Shikoku. Sehenswert, wenn man in der Präfektur Tokushima unterwegs ist.

Tokushima – Heimat des Awa-odori

Tokushima - Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur und Ausrichtungsort des Awa-Odori-Festes - eines der berühmtesten Sommerfestivals Japans

Naruto – das Tor zur Insel Shikoku

Naruto - die berühmten Strudel an der Meerenge und ein grosses Museum machen dieses Tor zur Insel Shikoku auf jeden Fall interessant.

Soziale Medien

477FansLike
0FollowersFollow
0FollowersFollow
0SubscribersSubscribe

Latest news

Gefangen zwischen Xenophobie und Ehre

Dass viele Japaner ein ambivalentes Verhältnis gegenüber Ausländern haben ist weitgehend bekannt. Auf der einen Seite steht "omotenashi", eine...

Tokyo: Nishitokyo-shi

Nishitokyo entstand durch Zusammenlegung zweier Städte und ist vor allem für seinen großen und außergewöhnlichen Funkturm bekannt.

Klassenreise Deluxe

Im Juni soll es soweit sein, vorausgesetzt, der Corona-Ausnahmezustand endet, wie momentan geplant, am 31. Mai: Meine Tochter macht...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...
- Advertisement -

You might also likeRELATED
Recommended to you

Kirigamine (1’925 m) in Nagano

Der 1'925 Meter hohe Kirigamine in der Präfektur Nagano gehört zu den hyakumeizan - den 100 berühmtesten Bergen Japans.

Schlechtes Omen? Japan von Taifunen regelrecht überrannt

Normalerweise erlebt man im Raum Tokyo ein bis zwei...

Zushi – der Badeort unweit von Kamakura

Zushi, der Badeort an der Sagami-Bucht - praktisch gelegen, unweit von Kamakura aber nicht so überlaufen wie Kamakura selbst