BlogZurück Online - und mächtig sauer!

Zurück Online – und mächtig sauer!

-

Es begann alles mit einer harmlosen Email von der Firma, bei der ich diese Seiten hoste (1blu):

in der Nacht vom 06.10 zum 07.10. 2009 kommt es zu einem außerplanmäßigen
Hardwaretausch an Ihrem vServer-System. Dadurch wird Ihr 1blu vServer
Unlimited voraussichtlich von 23:00 Uhr bis in die frühen Morgenstunden nicht
erreichbar sein.
Ihr System wird anschließend ohne Datenverlust nutzbar sein.
Für die enstandenen Unannehmlichkeiten möchten wir uns in aller Form
entschuldigen.

Das war Dienstag. Mittwoch Mittag: Nichts läuft. Ich rufe also beim Kundendienst an. Dort heisst es „Tut uns leid, immer noch ein Problem, sollte aber heute nachmittag behoben sein“. Weder ist Donnerstag morgen was behoben noch wurde irgendwas bescheid gesagt. An dem Tag wütet zudem noch der Taifun in Tokyo und ich brauche geschlagene 6 Stunden, bis ich im Büro bin (normalerweise 1 Stunde).
Auch am Donnerstag nachmittag rufe ich in Berlin an. „Wir kümmern uns drum“. Mein „Ticket“ ist ja von Mittwoch mittag, und laut 1blu werden Probleme dieser Art innerhalb von 2 bis 48 Stunden gelöst. Donnerstag abend werde ich bereits nervös: Reichen zwei volle Tage Serverausfall nicht aus!? Ich orakle: „Sie sagen immer, es wird gemacht – so wie ich das sehe, wird das heute nichts und morgen auch nichts – und dann kommt das Wochenende, oder was!?“
Ich sollte recht behalten. Freitag nachmittag ein weiterer Anruf: Ich habe vollstes Mitverständnis bei der Service-Hotline: „Ja, drei Tage Serverausfall, das geht natürlich nicht! Ich werde da mal Druck machen“.
Freitag nacht, von 1 bis 5 Uhr, migriere ich mein letztes Backup – leider von Ende August und, wie ich leider auch feststellte musste, nicht ganz komplett, auf einen Ausweichserver. Denn: Bei 1blu läuft immer noch nichts. Heute wieder angerufen und Nachricht hinterlassen – Anwort 30 Minuten später per Email:

vielen Dank fūr Ihren Anruf in der Notfallhotline der 1blu AG.
Ihre Stōrungsmeldung wurde aufgenommen und geprüft. Der Vorgang wurde durch
die Notfallhotline zur weiteren Prüfung an die zuständige technische Abteilung
weitergeleitet. Dort wurde festgestellt, dass bereits ein Supportticket in der
Technik vorliegt. Wir müssen Sie daher bitten, sich etwas zu gedulden. Nach
Abschluss der notwendigen Arbeiten werden Sie eine Information per E-Mail
erhalten.

Ist klar. 5 Tage Komplett-Serverausfall! Ohne jegliche Benachrichtigung, Entschuldigung oder sonstwas! Ich bin… wütend wie selten zuvor.
Jedenfalls funktionieren bei diesem Server einige Sachen noch nicht richtig, und leider gingen (vorerst) die letzten 12 oder so Einträge und dementsprechend auch um die 200 Kommentare verloren. Ich hoffe, nicht für immer.
Ich bitte meine Leser, diese off-topic-Post und die Unerreichbarkeit in den letzten Tagen zu entschuldigen. Alles wird gut! Jetzt muss ich jedenfalls erstmal den Host wechseln – und beten, dass ich meine Daten wenigstens bekomme.

tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

19 Kommentare

  1. Oh jeee, da hat das Service Paradies Deutschland mal wieder voll zugeschlagen.
    Zum Glück bin ich bislang von sowas verschont geblieben und das obwohl ich bei der Firma mit dem schlechten Ruf bin (ToiToiToi)
    Aber ich gluabe ich mache da mal besser ein MySQL Backup wenigstens morgen. :-/

    Ich drück die Daumen!

  2. laut meinem FlagFox ist tabibitos Hoster in Japan ansässig, zumindest hat der Server eine japanische IP-Adresse. Lage irgendwo nordöstlich von Nagoya (aber das ist ja eher ungenau).

    Kann es sein, dass das Unwetter in Japan etwas damit zu tun hat? Ich habe die tagesschau geschaut, die verheerenden Bilder gesehen und wollte auf deinem Blog nachlesen, was du geschrieben hattest. Von dem Tag an ging dein Blog dann allerdings gar nicht mehr… Inzwischen gibt es wenigstens wieder alte Einträge + Permalinks.

    Ich sollte wohl auch mal wieder MySQL-Backups von meinen noch vorhandenen Seiten ziehen.

  3. Ach, das ist ja schon ein neuer Eintrag… Ich dachte, ich wäre noch beim alten „Serverprobleme“ Eintrag und könnte dort kommentieren. Eben erst gemerkt, dass du hier ja die ganze Lage geschildert hast.

    War das denn ein managed vServer oder ein selbst verwalteter? Ein Bekannter von mir ist bei netcup (selbst verwalteter VServer) und ich habe noch nie Probleme von ihm gehört (außer dass es dort immer mehr DAUs gibt, die sich Linux VServer mieten und keine Ahnung von Linux haben).

    Den ersten Beitrag meinerseits also so verstehen, dass ich da den Text noch nicht gelesen hatte (weil ich dachte, es sei ein alter Text ;))

  4. Alles Gute für den Wechsel!
    Immer dran denken alles wir gut…
    falls alle Daten nach dem letzten Backup weg sind… Google Cache ist dein Freund! Wenn ich was für Dich tun kann melde Dich! Gruß Enrico

  5. @Michael
    Host mit dem schlechten Ruf? Wen meinst Du? Tippe auf Strato, obwohl ich mit denen keine allzu schlechten Erfahrungen gemacht habe…
    Ja, für unsere Firmenserver habe ich nette Backup-Programme geschrieben, da kann nichts schief gehen. Nur bei meinem eigenen Server habe ich da in Sachen Backup etwas geschlampt.

    @Stefan
    Der Ausweichserver steht in Japan, richtig. Der Originalserver steht in Deutschland, 1blu ist eine deutsche Hosting-Firma. Mit dem Taifun hatte das nichts zu tun. Allerdings hat mein Zweck-Optimismus (mehr als einen vollen Tag werden die mich ja wohl nicht hängen lassen) + mangelnde Zeit (auch wegen des Taifuns) dafür gesorgt, dass die Seiten so lange komplett offline waren.

    @Stefan
    Nein, ein selbst verwalteter. Naja, das mit den DAU’s, die sich vServer mieten, ist doch in Ordnung. Irgendwo muss jeder mal anfangen. Zu meinen Anfangszeiten hatte ich auch mal einen vServer komplett zerschossen – das war aber zum Glück kalkuliertes Risiko – der Server war erst auf dem Weg, ein Produktionsserver zu werden.

  6. @blueschi
    Ich danke Dir fürs Weiterleiten der Ausfall-Info an Leute, die sich Sorgen gemacht haben (alle beide!?).
    Falls Du eventuell noch die Mails hast, die Du erhaeltst, wenn ein neuer Eintrag kommt – koenntest Du die mal aufheben?

  7. 6 Stunden zur Arbeit? Muss man das dann auch noch Nacharbeiten?

    Also ich bin bei http://www.manitu.de weil mir der Service empfohlen wurde. Hab dort nun selbst meinen Server und die geben sich wirklich Mühe bei Problemen. Der Betreiber hat auch einen Blog (hostblogger.de) ;-)

  8. @Tabibito
    neeee STRATO ist damals nicht in Frage gekommen weil die nur Windows Server hatten. (Wie gesagt als ich auf der Suche war… damals letzten Kartoffelkrieg)
    Mein Provider ist 1&1 alias Puretec da habe ich mal ein kleines Paket angefangen und bin jetzt bei z.B. 5GB Serverplatz (war mal 100MB :D )
    Bislang kann ich nicht meckern, es tut, Service habe ich bislang nicht in Anspruch nehmen müssen (GsD), was will man mehr?

    BTW falls du Texte deiner Artikel brauchst, die hätte ich alle hier… ich weiss ich weiss Voratsdatenspeicherung ist bäh ;-)

  9. Im Blog hatte ich die Frage wegen deiner Seite und dann nah du weißt schon die eigene Neugierde ;-). Ich hab die Mails leider nicht mehr… Hab auch gleich mal bei archive.org da bist du bis 9.April 2008 drin und im G-Cachen findet sich einiges und ich hab dich im G-Reader der geht vom 01.09.2006 bis 07.10.2009 339 Artikel nur leider ohne Kommentare aber vielleicht hilft dir das ja weiter so kannst du die fehlenden Artikel im G-Cachen suchen da sind dann auch die Kommentare mit dabei.

  10. Ich war ja froh, dass bei dir nichts weiter passiert war. Hatte mich da mal bei Blueschi kundig getan. Ansonsten kann ich mich mal nur anschließen: Toi! Toi! Toi!

    Ich kenn mich in dieser Branche (Server-Service) nicht wirklich aus. Aber ich habe festgestellt, dass zunehmend aus Kostengründen an allen Ecken und Enden gespart wird und bei Problemen keiner mehr da ist, der diese Probleme beheben kann. Für deinen neuen Server wünsche ich die viel Glück und viel Erfolg bei der Wiederbeschaffung deiner Daten.

  11. Also ich hätte da dank Feedreader sämtliche Kommentare zurück bis 24.3.2008 und Blogeinträge bis 14.3.2008, falls das hilfreich ist.

    Hatte früher nen selbstgehosteten Server, wurde mir dann aber zu viel Arbeit v.a. wg. Security und hab dann zu Site5 gewechselt (kein VPS). Bin wirklich zufrieden mit denen, Tickets werden entweder sofort oder innert 1-2 Stunden beantwortet, sehr freundliches und erfahrenes Team. Geld-zurück-Garantie falls Ausfallszeit/Monat bestimmte Grenze überschreitet, natürlich nicht 50% oder so, aber einfach ein paar Dollar je nach Länge, aber doch ein Ansporn längere Ausfälle zu vermeiden. Serverstatus der Serverfleet immer online einsehbar (Status der einzelnen Services), sowie Uptime/Mt.
    Weiterer Vorteil ein sehr grosses Forum wo’s zu jedem erdenklichen Thema Hilfe gibt. Software die verbreitet ist wird auf Anfrage meist auf den Server installiert (kostenlos), Standards wie ImageMagick, GD Lib, Rails, Phusion Passenger etc. sind natürlich schon drauf, SSH Zugriff gibt’s auch (kein root). Fantastico Contropanel ist inklusive, von wo aus sich Dutzende Portalsoftware/CMS per Knopfdruck installieren lassen (inkl. Sitebuilder).
    Keine Angst vor Klagen oder Abmahnung da Firma in US stationiert.
    Externes Mailhosting (z.B. bei Gmail) kein Problem, Ticket machen und DNS für gewünschte Domain wird geändert.
    Ah, und wirklich günstig sind sie auch, bin schon 2 Jahre dabei und werde es weiterhin sein. Kann Dir nen Testaccount einrichten falls Du mal ausprobieren willst.

    Falls sonst jemand noch interessiert ist, kann weitere Fragen direkt beantworten (Mail an mich).

    Wer meinem Hoster wählt, hier mein Affiliate Link:
    http://www.site5.com/in.php?id=44174

    Für Neukunden die bei der Anmeldung diesen Link angeben krieg ich 25US$, wovon ich die Hälfte auszahlen würde, also „win-win“ für beide. Zudem sind Abos jetzt um 30% reduziert (Couponcode: 12OCT2009SAVE30).

    Und wer von seinem Hoster zu Site5 wechselt kriegt 25US$ Transfer Credit (alte Rechnung mailen genügt).

  12. @Terry
    Hab’s gesehen (aber erst heute). Danke für die Anteilnahme… aber Du weisst ja, Unkraut vergeht nicht!

    @Juergen
    Danke, hab auch schon die Kommentare via Cache gesammelt – wie es aussieht, habe ich jetzt jedoch endlich Zugriff auf meine alten Daten. Das waere natuerlich wesentlich besser, denn ca. 200 Kommentare manuell nachzufuegen dauert eine ganze Weile.

    @Michael
    Na toll, Vorratsdatenspeicherung :-)
    Aber keine Sorge, mein Feedreader speichert lustigerweise auch die ganzen Beiträge (entferne jedoch oft einen grossen Teil)

    @ディーン
    Danke für den Tip. Für mich selbst leider keine ideale Lösung – vieles auf meinem Server ist selbstgebastelt, bei einigen Sachen brauche ich root-access.

  13. @Tabibito: Normalerweise fängt man auf einem lokalen Server an. Zumindest ich habe mir einen alten PC von jemand anderem aus nem IT-Forum gekauft (50€) und damit herumexperimentiert. Das Problem mit einem VServer ohne Ahnung ist, dass du damit rechtlich brutal auf die Fresse fliegen kannst, wenn du eine Sicherheitslücke hast und dein Server gehackt und zur Verbeitung von illegalem Material genutzt wird.

    Ich rede hier nicht von Leuten, die vielleicht nicht genau wissen, wie man die Zugangsbeschränkungen von SSH konfiguriert, sowas lässt sich nachschlagen, sondern von Leuten, die sich einen vServer mieten und dann fragen, was denn SSH ist.
    Alternativ auch Leute, die auf Angabe von /root/[irgendnedatei] nicht wissen, was sie mit diesem Pfad nun anfangen sollen…

    Da frag ich mich, ob die Leute überhaupt schon einmal Linux im Desktop-Bereich genutzt haben. Zumindest die Pfade sieht man da doch irgendwann mal.

  14. Ui, jetzt wo ich meinen Kommentar nochmals lese, merk ich es hört sich beinah wie eins dieser Pseudo-Reviews an im Teleshopping Stil. Ich bin aber wirklich bei diesem Hoster.
    Also erstmal hoff ich dass Du alle Daten wieder beisammen kriegst und deine Skripte noch funktionieren. Was Kommentare und Einträge angeht wird die Tabibito Fangemeinde bestimmt Stück für Stück ein vollständiges Backup zusammenbringen.

  15. Jaaa…. er lebt !!!!
    Und ich dachte schon Du bist vom Winde verweht, weil Du während des Taifuns auf irgendeinem geologisch interessantem Steinhaufen rumgeklettert bist ),D

    Aber ernsthaft ich hatte schon fiese Entzugs- erscheinungen ob der langen Durststrecke. Noch vor zwölf Stunden waren nur die Beiträge bis ende August online.
    An der Anzahl der Kommentare ersiehst Du,wie sehr Du uns gefehlt hast.
    Und Blueschi hat mir ja auch versichert das Du noch unter den lebenden weilst, und mit etwas Geduld alles wieder in Ordnung kommt.

    Also dann, ich freue mich wieder regelmässig deine Beiträge, wie auch die der anderen Lesen zu können. Deine Japan-Blog Sammlung ist halt auch zu praktisch ),D

    Alles Gute Heydal

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Der Gemüse-DJ oder Vorsicht Touristenfalle

Manchmal wird man in Japan in Sachen Fremdenverkehr - gemeint sind vor allem inländische Touristen - etwas eigenartig. Fahren...

Die Zeit meint: Japan hat autofrei. Wirklich?

In der Ausgabe Nr. 5 der Zeitung Die Zeit vom 26. Januar 2023 erschien ein Artikel mit dem Titel...

Polizei in Japan – wenn was passiert…

Neulich postete jemand, der gelegentlich als Dolmetscher bei der japanischen Polizei aushilft, einen hochinteressanten Beitrag auf der DinJ (Deutsche...

Corona wird herabgestuft | Empfehlung zum Maskentragen in Gebäuden wird ausgesetzt

Lange erwartet, kam vorgestern, am 21. Januar, endlich die Meldung aus der Regierung, auf der viele gewartet haben: Das...

Seitoku (勢得) in Setagaya-ku, Tokyo

Richtig dicke Nudeln mit einer Suppe auf Fisch- und Fleischbasis mit Shrimp-Öl. Hier bringt man besser guten Hunger mit, denn die Ramen und Tsukemen sind sehr deftig.

Die Touristen sind zurück | Neuer Automatentyp gefunden

Nun sind sie also wieder da -- die ausländischen Touristen. Zum ersten Mal seit Lockerung der Einreiseregeln veröffentlichte die...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you