BlogWas zum lesen

Was zum lesen

-

Da muss ich doch mal ganz unverhohlen Werbung machen. Würde ich allerdings nicht, wenn ich nicht der Meinung wäre, dass die Information für etliche Leser interessant sein würde.
Eine der vielen Webseiten, die wir betreiben, ist für Englischlehrer in Japan gedacht – wobei allerdings sehr viele Artikel für Sprachlehrer an sich, egal wo und welche Sprache, extrem nützlich sind.
Das System ist eigentlich simpel: Teaching English in Japan aka ELTNEWS.com hat einen Chefredakteur und dutzende freie Mitarbeiter – darunter sehr bekannte Authoren (einer hat damit so viel Geld verdient, dass er sein eigenes Flugzeug hat) – schreiben mehr oder weniger häufig Kolumnen und finden so Gehör. Das System (als solches alles von mir eingerichtet) ist so eingerichtet, dass es für Redakteure wie auch für mich kaum Arbeit erfordert. Ein bisschen Werbung auf den Seiten muss freilich sein, denn man muss ja Server und einen gewissen Grad an Aufwand entschädigen.
Für in Japan lebende Ausländer (bzw. Zukünftige) gibt es zudem Stellenanzeigen und allerhand Informationen zum Leben und Arbeiten hier.
Wer übrigens in Japan lebt und als Lehrer tätig ist, kann momentan übrigens ein MacBook gewinnen.
So, genug Werbung. Das Design ist übrigens leider nicht von mir. Sonst würde dieser Blog auch besser aussehen…
Ach ja, Japanologen (und Hobbyjapanologen) kann ich nur die Kolumne Thoughts on Japan empfehlen – geschrieben von Dr Thomas McAuley von der renommierten Japanologie der Uni in Sheffield. Seine Kolumne lenkt mich manchmal wirklich von der Arbeit ab.
Das Wort des Tages: 教育 – kyōiku. Lehren-erziehen. Zu deutsch Bildung. Na ja, und ein bisschen Werbung…

tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

2 Kommentare

  1. Danke für den Tipp. Eine echt interessante Seite. Sag mal du weißt nicht rein zufällig ob es so eine Seite auch auf Deutsch gibt oder? Dann könnte das Lesen viel flüssiger über die Bühne gehen. Aber ansonsten Danke auch für deinen tollen Blog.

    Gruß aus der Heimat

    PS: Fröhlichen Karneval mir sind heute die Schnürsenkel und der Schlips zerschnitten worden. Du hast Glück da drüben kann dir das ja nicht passieren.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Nun ist es amtlich: Japan ist am Ende

Nichtsahnend lief ich neulich zu einem geschäftlichen Treffen, als am Ende der Gasse vor mir riesengroß 滅亡metsubō - "Untergang"...

Unfall #3

Nein, vom Glück verfolgt werde ich dieses Jahr offensichtlich nicht. Erst mache ich Bekanntschaft mit einer Mauer, und zwei...

Noto-Halbinsel

Die Noto-Halbinsel im japanischen Meer ist durch ihre wilde Schönheit, zahlreichen heißen Quellen und exquisiten Lackwaren bekannt

Schusswaffen in Japan — zwei erschreckende Vorfälle

Japan ist eigentlich bekannt für einen sehr rigiden Umgang mit Schusswaffen - Justiz und Exekutive setzen alles daran, die...

Größe ist alles: Riesenbuddha bei Ushiku, Ibaraki

Normalerweise zieht es uns um Wochenende entweder zum Meer oder in die Berge. Manchmal machen wir jedoch eine Ausnahme,...

Tokyo: Itabashi-ku

Itabashi-ku ist ein typisches Mischviertel -- es gibt große Wohngebiete, alte, kleine Viertel und Industrie. Hier verlief einst die Nakasendo-Handelsstraße.

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you

%d Bloggern gefällt das: