Blog Shūdan Kōdō - Präzisionsmarschieren

Shūdan Kōdō – Präzisionsmarschieren

-

Japaner haben ein Faible für so etwas, wie es scheint – Algorithmisches Turnen zum Beispiel ist eine typisch japanische Erfindung – allerdings ist es nur eine Kunstform dessen, was man tagtäglich so in der Hauptberufsverkehrszeit so anstellen muss, um sich durch die Massen zu kämpfen. Aber es gibt noch mehr. Eine in Deutschland wie es scheint wenig bekannte japanische Besonderheit ist das 集団行動 – shūdan kōdō – das Präzisionsmarschieren. Das kennt man sicherlich von Militärparaden in Nordkorea zum Beispiel, aber in Japan entwickelte man eine sehr imposante, zivile Variante des Ganzen. Die Choreographie ist äußerst beeindruckend und erfordert, wie es aussieht, sehr viel – mitunter bestimmt auch schmerzhafte – Übung. Ein schönes Beispiel ist die folgende Vorstellung. Für die Leser mit wenig Geduld – 1:55 bis 2:10 sind zum Beispiel sehr eindrucksvoll.

Vor allem die Nittai (kurz für 日本体育大学 – Nippon Taiiku Daigaku) ist bekannt für ihre Präzisionsmarschaufführungen. Vor nicht allzu langer Zeit traten dabei zum ersten Mal Frauen auf, und angesichts der Tatsache, dass diese nur 45 Tage Vorbereitungszeit hatten, ist auch diese Vorstellung ziemlich eindrucksvoll.

Nun kann man vom Marschieren halten, was man will – aber die Präzision ist sehr beeindruckend: Dahinter steckt eine Menge Arbeit. Und Mathematik.

tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

2 COMMENTS

    • Jaja, die Abneigung kann ich gut verstehen :) Einzig die Präzision hat es mir angetan, aber dies ist definitiv etwas, an dem ich nicht selbst teilnehmen möchte.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Soziale Medien

477FansLike
0FollowersFollow
0FollowersFollow
0SubscribersSubscribe

Neueste Beiträge

Gefangen zwischen Xenophobie und Ehre

Dass viele Japaner ein ambivalentes Verhältnis gegenüber Ausländern haben ist weitgehend bekannt. Auf der einen Seite steht "omotenashi", eine...

Tokyo: Nishitokyo-shi

Nishitokyo entstand durch Zusammenlegung zweier Städte und ist vor allem für seinen großen und außergewöhnlichen Funkturm bekannt.

Klassenreise Deluxe

Im Juni soll es soweit sein, vorausgesetzt, der Corona-Ausnahmezustand endet, wie momentan geplant, am 31. Mai: Meine Tochter macht...

Tomioka – eindrucksvolles Zeugnis des Beginns der Industrialisierung Japans

In Tomioka im Süden von Gunma steht ein eindrucksvolles Industriedenkmal: Eine große Seidenspinnerei, die den Anfang der Industrialisierung Japans versinnbildlicht.

Fahrradfahrt zur Arbeit in Tokyo 2.0

Normalerweise besteht mein Arbeitsweg hier aus einer interessanten Mischung aus knapp 5 Kilometer Fahrradfahrt, 30 Minuten Bahnfahrt (mit einem...

Zwingt Corona die Liberaldemokraten in die Knie?

Es sah viele Jahre lang so aus, als ob nichts die Liberaldemokratische Partei ins Wanken bringen könnte. Das lag...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you