BlogSchnee von heute

Schnee von heute

-

Jaja, das folgende Bild ist für viele in Deutschland – zumindest in Nordostdeutschland – ein „least wanted“. Aber eine geschlossene Schneedecke in Tokyo ist nun mal relativ selten. Im vergangenen Winter hat es bis auf ein paar Krümel im März zum Beispiel gar nicht geschneit. Heute legt der Winter allerdings ordentlich zu:

Schnee in Tokyo

Das Photo habe ich vor 5 Minuten vor unserem Haus aufgenommen. Warum nachts? Weil morgen früh wahrscheinlich alles Matsch ist. Selbst im Stadtzentrum von Tokyo lag vorhin eine geschlossene Schneedecke – ein seltener Anblick. Und Tokyo liegt ja immerhin südlicher als zum Beispiel Tunis, aber das kann man freilich nicht so leicht vergleichen.
Das Wort des Tages: . yuki. Der Schnee. Keine Seltenheit in Westjapan, aber nicht allzu häufig an der Ostküste.

tabibito
tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

8 Kommentare

  1. Bei mir in Saitama hat es heute auch gut geschneit. Ich habe vielleicht dumm geschaut, als ich einen Blick aus dem Fenster geworfen habe, ich war total überrascht. Danach direkt rein in die warmen Klamotten und raus ins Schneetreiben, hat mir bisher echt gefehlt in Japan :)

  2. Und? Wurde schon 国家非常事態 oder so etwas gemeldet?
    In Berlin hörten bei Beginn der Schneefälle vor einem Monat beinahe die Bahnen auf zu fahren, auch bei der DB hörte man von „sibirischem Winter“, der die ICE (warum heißen die dann so?) lahmlegte.
    Jetzt liegt der Schnee schon über vier Wochen und ihnen gehen die Argumente aus.
    Laß‘ mich raten: in Tokyo fährt auch überirdisch alles wie gehabt, nur auf der Straße noch vorsichtiger.

    Viel Spaß noch beim Absingen heimischen Winterliedgutes („Schneeeeeeeeflöckchen…“). Jetzt kannst Du dem Nachwuchs wenigsten zeigen, wie das aussieht.

  3. @Angelika
    Wie schreibt man Winterreifen in Kanji? :D

    Scherz beiseite,
    damals(TM) hatte ich auf meinen Frontgetriebenen sogenannte „all season“ reifen, so sagte man mir beim reifenfritzen, und alle anderen in der Gegend wohl auch.
    Nur der Kollege mit den breiten 215schluffen hat sich im „winter“ moderate groessen montiert. Wegen den Schneeketten.
    Und das ist die loesung, die fuhren dort alle mit schneeketten bei schnee und das dann auch mit >50km/h!
    Es wurde auch praktisch nicht geraumt (Berge, Serpentine, eine Seite bis zu 50m nach unten!)

  4. Ich möchte ja in gut 2 Jahren nach Japan, zunächst zum Working Holiday, dann hoffentlich für immer. Da ich Schnee liebe und die Hitze bei Tokyo und südlich davon nicht mag, wollte ich nach Hokkaido oder zu mindest zum nördlichsten Punkt von Honshu (Aomori, Akita oder Iwate).

    Kann mir da jemand vielleicht mehr darüber erzählen? Wetter, Verkehrsanbindungen in den Süden, Unwetter und Erdbeben usw? Oder wo finde ich entsprechende Infos?

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Filmkritik: Godzilla Minus One

Da nichts weiter anstand, und da es sowieso einfach mal wieder Zeit dafür war, ging es am Sonntag mal...

Weg vom starken Alkopop? Japanische Getränkeriesen verkünden Kehrtwende

Es war schon amüsant zu sehen, wie die in Japan allgegenwärtigen Chūhai-Getränke immer stärker wurden. Erst waren biergleiche 5%...

Ungerechter Lohn — noch immer selbstverständlich

Die Fernsehsendung TBS News Dig beschäftigte sich heute mit der Arbeitssituation körperlicher und geistig behinderter Menschensiehe hier - und...

Wie praktisch: Miss Nippon gibt Titel wegen außerehelicher Affäre ab

Wieder einmal ging ein Aufschrei ins Land, als vor rund zwei Wochen eine gewisse Karolina Shiina den 56. Miss...

Sprache im Wandel: Wer hat Angst vor’m Satzabschlusszeichen?

Sprache ändert sich, sonst wäre es eine tote Sprache. Das gilt natürlich auch für das Japanische, doch manche Änderungen...

Due Italian Ichigaya (黄金の塩らぁ麺 ドゥエイタリアン 市ヶ谷本店) in Chiyoda-ku, Tokyo

Italian meets Ramen -- Fusion aus japanischen Ramen und italienischen Zutaten. Passt wie Gesäß auf Gefäß -- aber beim nächsten Mal möchte man doch entweder lieber Ramen oder italienisch essen.

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you

%d