BlogKaiserliches aus dem Palast

Kaiserliches aus dem Palast

-

Wenn man hohen Besuch aus der Heimat hat und das auch noch Ende Dezember, kann man vieles machen – unter anderem auch Kaiser gucken. Zwei Mal im Jahr, am 23. Dezember (Geburtstag) und am 2. Januar (Neujahrsansprache) spricht der nämlich zu seinen Untertanen. Die in der Regel aus zwei grossen Gruppen bestehen: Alte Japaner und Touristen. Und ein paar fanatische Rechte noch am Rande.
Man kann dabei auch einen Teil des Kaiserpalastes im Stadtzentrum betreten, was sonst unmöglich ist. Hier ein Video dazu – was passiert, wenn der Kaiser erscheint. Und seine Ansprache selbst. Sehr klares, leicht verständliches Japanisch! Als ich vor ein paar Jahren bei seiner Neujahrsansprache war, wollte ich ihn gleich als meinen Japanischlehrer anstellen…

Immerhin versteht man ihn. Seinen Vater Hirohito hatte kaum jemand verstanden, als er 1945 die Kapitulation verlas. Der jetzige Kaiser wurde 1933 geboren und bestieg 1989 den Thron. Seitdem ist er der Tennō – der 125ste – und er ist ein ruhiger, angenehmer Kaiser. Der sogar studiert und publiziert hat. Bei der Ansprache dankt er dem Volk, dass sie ihm die Ehre erweisen, zu seinem Geburtstag zu kommen. Und dass das Jahr ja bald zu Ende ist. Usw. Neben ihm stehen auch seine Frau, sein Sohn Naruhito & Prinzessin Masako (links im Bild). Deren 6 Jahre alten Tochter hat man das Spektakel scheinbar erspart.


Der Tenno und seine Familie bei der Neujahrsansprache, 2007 [klicken um zu vergrössern]

Da die Gegend um den Kaiserpalast recht schön ist, liefen wir anschliessend noch einmal fast rundherum. Am Hanzōmon-Tor auf der Rückseite wurden wir dann aufgehalten. Ein Beamter der „Palastwache“ sagte mir freudestrahlend auf English: The Crown Prince and his family will leave the palace now!. Aha. Also noch kurz stehengeblieben und als Video verewigt. Hier also der nächste Tennō mit Familie.
So, das war genug Hofberichterstattung…

Das Wort des Tages: : chin. Gehört laut (Ex-)Bildungsministerium zu den knapp 2,000 wichtigsten Schriftzeichen, darf aber nur von einem benutzt werden: Dem Kaiser. Bedeutet schlichtweg „ich“. (Bzw. laut einigen Wörterbüchern: „Wir, die kaiserliche Hoheit, meinen…“.

tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Polizei in Japan – wenn was passiert…

Neulich postete jemand, der gelegentlich als Dolmetscher bei der japanischen Polizei aushilft, einen hochinteressanten Beitrag auf der DinJ (Deutsche...

Corona wird herabgestuft | Empfehlung zum Maskentragen in Gebäuden wird ausgesetzt

Lange erwartet, kam vorgestern, am 21. Januar, endlich die Meldung aus der Regierung, auf der viele gewartet haben: Das...

Seitoku (勢得) in Setagaya-ku, Tokyo

Richtig dicke Nudeln mit einer Suppe auf Fisch- und Fleischbasis mit Shrimp-Öl. Hier bringt man besser guten Hunger mit, denn die Ramen und Tsukemen sind sehr deftig.

Die Touristen sind zurück | Neuer Automatentyp gefunden

Nun sind sie also wieder da -- die ausländischen Touristen. Zum ersten Mal seit Lockerung der Einreiseregeln veröffentlichte die...

Kitakyushu – das Tor zur Insel Kyushu

Kitakyushu ist das Tor zur Insel Kyushu und beheimatet die Burg Kokura sowie den alten Tanga-Markt. Die Stadt ist allerdings auch ein bisschen berüchtigt.

Bewegt sich was in der Familienpolitik? Die Hauptstadt prescht vor

Zufall? Oder abgesprochen? Am 8. Januar 2022 gab Premierminister Kishida bei der Neujahrspressekonferenz bekannt, die stetig fallende Geburtenrate zur...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you