Blog Eilmeldung: Schweres Erdbeben

Eilmeldung: Schweres Erdbeben

-

23:08 gab es ein schweres Erdbeben, vor der Küste von Fukushima, wo eine starke 6 auf der japanischen Skala (Höchstwert: 7) gemessen wurde. Auf der Richterskala waren es 7.1. Das Epizentrum lag in 60 km Tiefe. Besonders schwer war das Erdbeben in den Präfekturen Fukushima und Miyagi.
Ein Tsunami wird beim jetzigen Stand der Dinge nicht erwartet.
In Tokyo erreichte das Beben eine Stärke von durchschnittlich 4 und dauerte fast eine halbe Minute.
Lifekameras zufolge hat es in Iwaki, Sendai und am zerstörten AKW ordentlich gewackelt, aber zu Stromausfällen kam es den Bildern zufolge nicht.
In Tokyo war das Erdbeben ähnlich stark und lang zu spüren wie das schwere Beben vom 11. März 2011.
Das Beben dürfte das schwerste Erdbeben seit dem Erdbeben von Kumamoto im Jahr 2016 gewesen sein.
Nachbeben sind ziemlich sicher – es besteht aber auch die reelle Gefahr eines noch stärkeren Erdbebens.
Mehr Infos, so erforderlich, gibt es wie immer über meinen Twitter-Account (@Tabibito_Tokyo).

tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

2 COMMENTS

  1. Bei mir in Totsuka hatten wir nur noch eine 3. Mein Aquarium hat etwas geschwappt und die Lampen haben gewackelt. Hoffentlich sind keine neuen Schaeden am AKW Fukushima entstanden.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Neueste Beiträge

(Un)gleichberechtigung, von der Pike auf gelernt

Neulich kam unser pubertierendes Töchterchen ganz aufgelöst von ihrer JukuJuku (塾) sind in der Regel Abendschulen, in die die...

Japan Railpass für (fast) alle | Blogänderungen

Manchmal werden doch Träume wahr: Es deutete sich schon eine Weile durch Gerüchte an, aber nun scheint es endgültig...

Und der größte Buddha steht in…

Nara? Nein. Kamakura? Nein. Alles falsch. Hin und wieder irren da die Reiseführer, denn nicht selten wird der 17...

Menya Deko (麺や でこ) in Shinmaruko, Kawasaki

Tsukemen, Ramen oder Mazesoba auf Fisch- oder Misobasis. Ein Allrounder, bei dem alles schmeckt.

Eilmeldung: Schweres Erdbeben

23:08 gab es ein schweres Erdbeben, vor der Küste von Fukushima, wo eine starke 6 auf der japanischen Skala...

36 Ansichten des Berges Fuji

Das Wetter war schön an diesem Feiertag - und die Strassen waren leer. Einerseits, weil Japaner an einem Feiertag...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you