BlogEilmeldung: Schweres Erdbeben

Eilmeldung: Schweres Erdbeben

-

23:08 gab es ein schweres Erdbeben, vor der Küste von Fukushima, wo eine starke 6 auf der japanischen Skala (Höchstwert: 7) gemessen wurde. Auf der Richterskala waren es 7.1. Das Epizentrum lag in 60 km Tiefe. Besonders schwer war das Erdbeben in den Präfekturen Fukushima und Miyagi.
Ein Tsunami wird beim jetzigen Stand der Dinge nicht erwartet.
In Tokyo erreichte das Beben eine Stärke von durchschnittlich 4 und dauerte fast eine halbe Minute.
Lifekameras zufolge hat es in Iwaki, Sendai und am zerstörten AKW ordentlich gewackelt, aber zu Stromausfällen kam es den Bildern zufolge nicht.
In Tokyo war das Erdbeben ähnlich stark und lang zu spüren wie das schwere Beben vom 11. März 2011.
Das Beben dürfte das schwerste Erdbeben seit dem Erdbeben von Kumamoto im Jahr 2016 gewesen sein.
Nachbeben sind ziemlich sicher – es besteht aber auch die reelle Gefahr eines noch stärkeren Erdbebens.
Mehr Infos, so erforderlich, gibt es wie immer über meinen Twitter-Account (@Tabibito_Tokyo).

tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

2 COMMENTS

  1. Bei mir in Totsuka hatten wir nur noch eine 3. Mein Aquarium hat etwas geschwappt und die Lampen haben gewackelt. Hoffentlich sind keine neuen Schaeden am AKW Fukushima entstanden.

LEAVE A REPLY

Please enter your comment!
Please enter your name here

Soziale Medien

477FansLike
0FollowersFollow
0FollowersFollow
0SubscribersSubscribe

Neueste Beiträge

Neue Tsunami-Art? Tonga-Vulkanausbruch verblüfft Geowissenschaftler

Am Sonntag, kurz nach Mitternach (japanischer Zeit) ging es los: Alle Handys im Haushalt fingen an zu klingeln und...

Coronazahlen steigen und steigen dank Omikron – wie reagiert Japan?

Zum ersten Mal seit September 2021 haben wir in Japan wieder eine Situation, bei der die Politik dem Geschehen...

Sakaiminato – Heimat von Gegege-no-Kitarō

Sakaiminato ist eine Kleinstadt am Ende der Yumigahama-Halbinsel und Tor zu den Okinoshima-Inseln. Gegege-no-Kitarō-Fans kommen hier voll auf ihre Kosten.

Unfallimmobilien: Die ominösen Schnäppchen

Bei einer kleinen Recherche zum Thema Geister und Aberglauben in Japan fiel mir eine interessante Angelegenheit ein: Die sogenannten...

Tokyo in weiß | Coronazahlen steigen rasant nach monatelanger Pause

Schneit es? Schneit es nicht? Die Meteorologen waren sich gestern selten so uneinig im Raum Tokyo, denn das es...

Die Qual der Wahl bei Übernachtungen in Japan

Ende des vergangenen Jahres ging es auf eine 三泊四日 sanpaku yokka (drei Nächte und Viertage)-Reise mit meinem 10-jährigen Sohn....

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you