BlogBei McDonalds wird's schlüpfrig

Bei McDonalds wird's schlüpfrig

-

Erst im letzten Beitrag ging es darum, dass es mitunter auch sehr prüde zugehen kann in Japan – und nun das: McDonalds in Japan wirft ein neues Produkt auf den Markt, das Englischsprecher aufschrecken lässt: Es geht um zwei verschiedene Sorten von Cream Pie¹, und um das ganze noch zweideutiger werden zu lassen, schiebt man dem noch ein „大人の“ (otona no — für Erwachsene) davor. Um alle Zweifel auszuräumen, erzählt eine Frau in dem begleitenden Werbespot der Jüngeren auch noch, dass sie beim Genuss des Cream Pie völlig befriedigt sein werde. Da kommen gleich so viele verschiedene Sachen zusammen, dass man an einen Zufall beziehungsweise an schlichte Ignoranz nicht mehr glauben mag. Hat sich da ein Englischsprecher in der Marketingabteilung einen kleinen Scherz erlaubt? Ist McDonalds bewusst, was sie da gerade bewerben?
Diese Aktion ist in Japan jedenfalls keine Seltenheit – man denke nur an das Fukuppy, das namenstechnisch total missratene Maskottchen (und zwar ausgerechnet von Fukushima, nach dem Super-GAU wohlgemerkt). Nie vergessen werde ich auch den Moment, als sich eine Japanerin vor mir mit einem T-Shirt aufbaute, auf dem in grossen Buchstaben „Smooth Beaver“ stand. Nun ja, warum auch nicht. Ich jedenfalls wollte sie nicht aufklären (obwohl es wirklich jemand getan haben sollte).
¹ Siehe Wikipedia zur Bedeutung

tabibitohttps://www.tabibito.de/japan/
Tabibito (旅人・たびびと) ist japanisch und steht für "Reisender". Dahinter versteckt sich Matthias Reich - ein notorischer Reisender, der verschiedene Gegenden seine Heimat nennt. Der Reisende ist seit 1996 hin und wieder und seit 2005 permanent in Japan, wo er noch immer wohnt. Wer mehr von und über Tabibito lesen möchte, dem sei Tabibitos Japan-Blog empfohlen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Soziale Medien

0FollowerFolgen
0FollowerFolgen
0AbonnentenAbonnieren

Neueste Beiträge

Arita – Stadt des Porzellans

Arita ist zwar sehr klein, aber dennoch in ganz Japan - und sogar außerhalb Japans - berühmt: Hier wird feinste Keramik hergestellt.

Neues Feature – die „Infobox“ im Japan-Almanach

Es werden wohl nur Hardcore-Leser gemerkt haben - seit einigen Monaten taucht immer mal wieder eine "Infobox" auf neuen...

Japan erhöht Verteidigungsausgaben auf 2% des Haushalts

Etwas in dieser Art wurde schon lange erwartet, doch nun nimmt das ganze konkrete Züge an: Japan möchte seinen...

Sport und Korruption: Staatsanwaltschaft durchsucht Japans größte Werbeagenturen

Es ist natürlich einfach, sich hinzustellen und zu sagen "Ich boykottiere die Fußball-WM in Qatar". Wenn auch nur ein...

Ramen Ayagawa (手打 親鶏中華そば 綾川) in Ebisu, Tokyo

In diesem kleinen Ramenrestaurants hat man sich auf Ramen auf Hühnerbasis spezialisiert - mit kräftigen, komplett selbstgemachten Nudeln. Ein Gedicht.

Das Mysterium verschwindender Gerichtsakten

Ende Oktober tauchte zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder ein Begriff in den Nachrichten auf, den man lange...

Must read

Die 10 beliebtesten Reiseziele in Japan

Im Mai 2017 erfolgte auf dem Japan-Blog dieser Webseite...

Auch lesenswertRELATED
Recommended to you