Nachruf: Michael Hess

    25
    948

    Schockiert, wenn auch nicht vollkommen überrascht, musste ich gestern abend leider vom Ableben von Michael Hess erfahren – ein Physiker, fleissiger Japan-Blogger und wahrscheinlich einer der, wenn nicht DER fleissigste Kommentator dieses Blogges.
    Michael zog 2005 nach Japan, um hier sein Glück zu versuchen – und er hatte es zumindest teilweise gefunden. Er liebte das Land, vergass dabei aber auch nicht, Japan kritisch zu betrachten.
    Mit seiner eigenen Sicht der Dinge und seiner eigenen Art, sich auszudrücken, geriet er gelegentlich ungewollt ins Kreuzfeuer einiger Blogleser, aber ich habe Michael als sehr angenehmen, netten Zeitgenossen kennengelernt.
    Seit mehr als einem Jahr kämpfte er gegen Krebs und seine Folgeerscheinungen. Am 21. August verabschiedete er sich schliesslich mit einer unheilvollen letzten Nachricht von seinem Blog (mit seiner speziellen Art von Humor: „… und danke für den Fisch“.)
    Am Morgen des gestrigen Tages, dem 13. Nov 2010, unterlag er jedoch leider, mit nur 42 Jahren, dem Krebs in Osaka.
    Auf diesem Wege und mit diesen Artikel möchte ich allen, die ihn kennen, mein Beileid ausdrücken. 42 ist einfach viel zu früh.

    25 COMMENTS

    1. Also ich bin völlig fassungslos……….der Michael nicht mehr unter uns, das kann doch einfach nicht sein.
      Die richtigen Worte zu finden ist immer sehr schwierig. Ich weiss nur soviel zu sagen: Lieber Michael, toll dass wir Dich kennen lernen durften, mit deinem schrägen Humor aus Japan’s anderer „Ecke“. Wir werden Dich nicht vergessen, in und durch diesen Blog lebst Du in unserer Erinnerung weiter.

      Es grüßen die Fische 8-)

    2. Traurig. Er hätte bestimmt nie so früh sterben wollen. Sicherlich hatte er noch viel vor im Leben.
      Dieß zeigt wie vergänglich das leben ist, man sollte es von daher so Leben wie man immer leben wollte und keine Minute verschwenden.
      Mein Beileid

    3. Auch mein Beileid an die Familie. Vor ein paar Wochen ist auch ein Bekannter im alter von 38 Jahren gestorben. Ist schon Merkwürdig wie an solch einem Ereignis in Zeiten von Blogs und sozialen Netzwerken teilhaben kann.

    4. War doch ein wenig betroffen, von seinem Ableben erfahren zu haben. Aus seinen Zeilen sprach manchmal etwas Trauriges, Verlassenes heraus.
      Mein herzliches Beileid an seine Familie und Freunde!

    5. Nur das Schicksal bestimmt das ein Leben endet, und nur der Zufall bestimmt, dass es meines ist… nicht das Eure.

      Lasst uns Michael einen Platz in unserer Erinnerung haben, und in unserem Herzen.

      Und in seinem Blog der hoffentlich auch in Zukunft seine Gedanken und Gefühle für alle erfahrbar macht.

    6. Ich bin kein grosser Kommentarschreiber, meist habe ich eigentlich eh nichts zu sagen. Ich lese sehr interessiert die ueblichen Japanblogs, einfach weil mich dieses Land sehr fasziniert. So kam ich auch zu Michaels Blog…

      Die Nachricht jetzt hier zu lesen, war zwar nicht ganz unerwartet, hat mich aber trotzdem getroffen.

      Ich habe seinen Blog, wie die anderen Japanblogs, immer verfolgt und so natuerlich auch von seiner Chemo erfahren. Als er sich verabschiedet hat, dachte ich mir schon, dass es wohl dahin gehen wird…

      Hm. Ich kannte ihn nicht persoenlich, eben nur online. Ich habe seinen Blog gern gelesen und hatte von ihm den Eindruck eines Kaempfers, der oft mit Gegenwind kaempfen musste, aber der versucht hat, sich nie wirklich unterkriegen zu lassen. Obwohl ich ihn nicht wirklich kannte, machte er auf mich einen sympatischen Eindruck.

      Trotzdem ich ihn nur virtuell ueber den Blog kannte, macht mich die Nachricht ueber seinen Tod betroffen :(. Mein Beileid geht an alle die ihn kannten & vermissen werden.

      Michael, wo immer du nun bist, falls du das dort lesen kannst: Danke fuer die netten Momente in denen dein Blog mir die Zeit vertrieben und einen interessanten Einblick in dein Land gegeben hat. Danke dafuer, dass ich virtuell einen interessanten Menschen kennengelernt habe. Und wo immer du nun hingehst: Vergiss nicht dein Handtuch ;)

    7. Mein herzlichstes Beileid.
      Wer ihn etwas naeher kannte, wusste das er schon seit langem gegen den Krebs kaempfte. Trotzdem kommt sein frueher Tod unerwartet und hat mich doch sehr mitgenommen. Er war 2 Jahre juenger als ich……
      Mensch Micha, mit dir hab ich mich immer am liebsten „gezofft“.

    8. Mein herzliches Beileid an die Familie und Freunde. Ich habe seinen Blog sehr gerne gelesen und war traurig, als er mit dem Bloggen aufhörte. Von seiner Krankheit wusste ich nichts, darum trifft mich die traurige Nachricht unerwartet. Auch wenn ich ihn nie persönlich kannte, so vermisse ich doch seine Beiträge in der Bloggergemeinschaft.
      R.I.P.

    9. Auch wenn ich es damals mit seinem letzten Post auf seinem Blog befüchtet hatte, hatte ich doch irgendwie gehofft, dass er nur einfach keine Lust und vor allem keine Zeit mehr hat. Das es nun doch so tragisch kommt ist sehr, sehr schade und traurig.

      Auch wenn ich ihn wie die meisten hier nicht persönlich kennen lernen durfte, werde ich seine kauzigen Kommentare und lsutige Art sehr vermissen und hoffe, dass es ein friedlicher Abschied war.

    10. Mein Beileid seiner Familie und seinen Freunden.

      Ich habe vor einigen Monaten sein Blog entdeckt und mich immer gefreut wenn er etwas geschrieben hat. Bei ihm, coolio und Fritz las ich immer gern. Ich war bisher dreimal in Japan und die Geschichten und Fotos wecken immer viele schöne Erinnerungen.

      Michael hatte bestimmt kein einfaches Leben. Er hat einmal einen Eintrag geschrieben, was alles geschah bevor er nach Japan kam. Zwischendurch schrieb er auch, als er ins Krankenhaus musste. Ich war froh als er wieder zurück war und es ihm besser ging. Seine Abschiedsworte haben etwas ahnen lassen, aber sein Tod kam überraschend für mich.

      Mögest du in Frieden ruhen und es jetzt gut haben!

    11. Eine traurige Nachricht, die mich auch ohne ihn persönlich gekannt zu haben betroffen macht. Der wache Geist in seinen Beiträgen (in seinem Blog oder hier) wird mir fehlen.

    12. Eine sehr enge Freundin von mir ist in diesem Jahr mit 32 Jahren und nach 5-jährigen Kampf gegen den Krebs verstorben…

      Michaels Blog war einer der besonderen in meiner grossen Blogliste rund um Japan, Korea und China. Seine Art von Humor machte Ihn besonders lesenswert, auch wenn ich selten mal etwas kommentiert habe.

      Ich denke er wird nicht nur mir in guter Erinnerung bleiben.

      Bye Bye…

    13. Mein Beileid. Damit habe ich absolut nicht gerechnet. Ich wusste durch seinen Blog, dass er aufgrund einer Erkrankung in Behandlung war, aber dass es sich darum um Krebs handelte, war mir unbekannt (und das war wohl auch Michaels Intension).

      Defintiv ein trauriger Verlust. 42 ist einfach zu früh…

    14. Ich war gerade wirklich geschockt; hatte in den letzten Wochen wenig Zeit zum Blog lesen, hatte aber trotzdem noch gelesen das Michael nicht mehr schreiben wollte. Vorhin hab ich noch aus alter Gewohnheit geschaut ob bei ihm etwas neues ist und nun lese ich hier das er verstorben ist.
      Auch ich habe immer gerne seine Einträge gelesen.
      Danke, Michael, für Deine Zeit die Du hinein gesteckt hast, Du hattest leider viel zu wenig davon…

    15. Letzten Sommer wollte ich eigentlich auch von Kyoto aus ins „Wuerzburg“ kommen, von dem er in seinem Blog geschrieben hat. Ein paar Wochen vor seinem Tod selber „Fin“ (frz. „Ende“) in seinen Blog zu schreiben, ist erschuetternd. Ich wuensche seinem „Schatz“ viel Kraft.

    16. Ich kannte Michael und habe ihn eine Woche vor seinem Tod noch ein letztes Mal treffen koennen, daraus ergab sich, dass ich dann zusammen mit seiner Lebensgefaehrtin die Trauerfeier organisiert habe. Von Michaels Blog habe ich erst vor Kurzem erfahren. Zwar hat er seinen Blog vor seiner Einlieferung ins Krankenhaus beendet, vermutlich, weil er dort zunaechst keinen Internetzugang hatte und weil er sich auf seine Krankheit konzentrieren wollte, aber ich hatte nicht den Eindruck, dass er so bald mit seinem Tod gerechnet hat. Er war beim letzten Treffen noch voller Zukunftsplaene…
      Ich vermisse ihn und danke euch allen fuer die troestlichen Kommentare.

    17. Hallo zusammen,

      ich kannte Michael auch, wir haben uns mal in Osaka getroffen, als ich dort war, und die Nachricht hat mich schockiert, auch wenn sie mich erst sehr spät erreicht hat.

      Aus verschiedenen Gründen müsste ich Kontakt zu K., seiner damaligen Lebensgefährtin aufnehmen, bei der Adresse, die ich von ihr hatte, meldet sich aber niemand mehr.

      Kann mir jemand von euch helfen?

      Besonders wende ich mich dabei an dich, Oliver – hast du noch Kontakt zu K.?

      Oder kann mir vielleicht jemand von seiten seiner deutschen Freunde/Familie helfen?

    Comments are closed.