JAL ist pleite

    9
    205

    Lange wurde darüber spekuliert und verhandelt, doch seit gestern ist es also amtlich: JAL (日本航空インターナショナル, Japan Airlines International), ist pleite, doch wird unter Gläubigerschutz vorerst weiteroperieren.
    In Japan dominieren ja seit mehreren Jahrzehnten zwei Fluglinien – besagte JAL (meist rot-weisse Flugzeuge) sowie ANA (全日本空輸 All Nippon Airways), meist mit blau-weissen Flugzeugen. ANA hat zwar mehr Flugzeuge als JAL, aber JAL fliegt mehr Ziele an. Beide Fluglinien bedienen nationale und internationale Routen und sind ebenfalls im Cargogeschäft aktiv.

    Obwohl der Konkurs keine so grosse Überraschung ist – JAL hatte schon vor vielen Monaten einen harten Sparkurs eingeschlagen, um zu überleben – so ist es dennoch ein Schock. Für Kleinanleger ist JAL so etwas wie die Deutsche Telekom für deutsche Aktienanleger: 60% der Aktien von JAL werden von insgesamt 1,6 Millionen Klein- und Kleinstanlegern gehalten. Die haben vorläufig nicht viel davon: Gestern sank der Kurs der JAL-Aktie um 45%, gebremst nur von der Tatsache, dass der maximale Kursverlust einer Aktie innerhalb eines Tages nur um so viel fallen darf.

    Wie geht es also weiter? Es gibt Angebote zur Zusammenarbeit von Delta Airlines und American Airlines – beide würden eine ordentliche Kapitalspritze bedeuten. Die Regierung und die staatseigene Bank für Entwicklung haben dabei ein Wörtchen mitzureden, nachdem sich die Privatbanken zurückgezogen haben. Sehr wahrscheinlich wird die Fluggesellschaft vorerst von der Börse genommen. Der Abbau von ca. 15’000 Stellen ist im Gespräch. Und Pensionäre müssen eine Kürzung um ca. 30% ihrer Altersbezüge hinnehmen (dazu mussten sogar zwei Drittel der Pensionsbezieher zustimmen).

    ANA scheint hingegen besser dazustehen – nach dem Bankrott stieg die Aktie auch umgehend. Noch dramatischer (19%) war der Kursanstieg bei Skymark Airlines, mittlerweilen Nr. 3 in Japan und relativ neu.

    JAL hatte soweit eigentlich einen sehr guten Ruf (ANA jedoch auch) – trotz des schwersten Flugzeugabsturzes in der Luftfahrtgeschichte (mit nur einem Flugzeug): Flug 123 sollte damals von Tokyo nach Osaka fliegen, doch durch unsachgemässe Wartungsarbeiten riss das Seitenleitwerk von der 747 ab – die Piloten gaben zwar ihr Bestes, aber letztendlich zerschellte die unsteuerbar gewordene Maschine an einem Berg in der Präfektur Gunma – nur 4 der 524 Passagiere überlebten.

    Das Wort des Tages: 会社更生法 kaisha kōsei-hō. „Firmen-Neubelebung-Gesetz“. Eine Kopie des amerikanischen „Title 11 of the U.S. Code – Bankruptcy“, nach der eine bankrotte Firma zum Zwecke des Neuanfangs Gläubigerschutz beantragen kann.

    9 COMMENTS

    1. Ideal Besetzung fuer JAL (Japan Airlines)Einsteig, waere fuer mich persoenlich ANA (All Nippon Airways)… Man koennte das ganze dann NAL (Nippon Airlines) nennen.

    2. @Blueschi
      Ja, klar doch. Oder auch All Nippon Airlines :-)

      ANA+JAL wäre echt fatal. Das wäre dann Microsoft am Himmel über Japan…

    3. Oh, ich wollte die nächsten Tage bei JAL buchen, da die einen Direktflug anbieten und 30kg Gepäck (Fahrrad) erlauben :-(

    4. Juergen: für die allernächste Zukunft besteht erst einmal keine Gefahr: ETIC (Japans staatliche Sanierungsgesellschaft) will JAL retten und schreibt: “ (1)All the credits related to the regular business are to be protected. i.e.) No change is to take place in the payments related with these credits

      (2)No influence over the usage of the flight tickets. i.e.) All the flight tickets are to be used as usual including changes, refunds and etc. „
      Und sie haben Inamori Kazuo, den Gründer von Kyocera und KDDI, als Sanierer gewinnen können. Der Gute ist Ende siebzig und wird nichts anpacken, was hoffnungslos ist. Zu beweisen hätte er nichts mehr.

    5. @Juergen

      Kann mich Jens nur anschliessen – JAL ist mit dem Reintischmachen am Dienstag sogar sicherer geworden als vorher, also nur keine Hemmungen. Besser als momentan wird der Service bei JAL auf lange Zeit nicht werden…

    6. Schade, dass sie nicht in der Star Alliance sind, sonst haette ich Ihnen eventuell sogar ne Chance gegeben auf meinem letzten Flug.
      Ich hab JAL oft nach Akita und Shikoku benutzt. Und jedes Mal ne uralte MD-80 oder ne mittelalte A300 gekriegt…

    7. Hi,
      bin heute per Zufall auf Deine Seite gestoßen. Toll gemacht und mit vielen Informationen. Danke. Werde in den nächsten Tagen einiges zu tun haben, um Deinen Blog durchzustöbern.

    Comments are closed.