Name

Praha. Zu Deutsch bekanntermassen Prag. Der deutsche Name ist weltweit auch bekannter - auf Englisch wird die Stadt genauso genannt und Prague geschrieben.

Lage

Lage von Prague
Prague

Mitten in Böhmen, an der Vltava (Moldau). Prag liegt fast genau zwischen Berlin und Wien - beide sind rund 270 km Luftlinie entfernt. Die Gegend um Prag ist sanftes Hügelland, was sich in der Stadt selbst auch bemerkbar macht.

Einwohner

Prag hat knapp 1.2 Millionen Einwohner - und ist doch wesentlich bekannter in der Welt als manch andere Millionenstadt. Durchquert man die Stadt, könnte man auch schnell meinen, dass hier mehr Menschen wohnen. Aber das liegt wohl an der unglaublich hohen Zahl der Besucher.

Stadtbild

Viele, die Osteuropa bereisen wollen, landen als erstes in Prag. Zurecht - die Stadt muss man auch gesehen haben. Der Lonely Planet schreibt über Prag: "Wie man über den Touristenansturm heute denkt, mag davon abhängen, von wo du kommst. Kommst du aus London, Paris oder Rom, mag alles normal sein, aber wenn du vorher längere Zeit an anderen Orten Osteuropas warst, wird das so etwas wie ein Schock sein." Das trifft den Nagel auf den Kopf. Vor allem, wenn man das Prag vor 1989 kennt: Baufällig, etwas melancholisch, eine alternde, aber zauberhafte Schönheit. Prag heute: Alles blitzt und blinkt, Sexshops und Umtauschbuden überall, Bauernfänger, unglaubliche Horden von Touristen usw. usf. Wer ernsthaft Osteuropa erkunden will, sollte in der Tat erst nach Prag - dann nach →Budapest und danach erst in die anderen Länder. Sonst wird man von Prag enttäuscht sein.

Praha (Prag)
Die majestätische Burg mit Veitskirche

Prag besteht aus gigantischen Wohnvierteln am Stadtrand, grossen Industrievierteln und dem grossen, historischen Zentrum. Die Moldau fliesst quer durch die Stadt und macht einen weiten Bogen. Josefov (das einstige Judenviertel), Staré Město (Altstadt) und die nicht allzu neue Nové Město (Neustadt) liegen am rechten Moldauufer. Das linke Ufer mit dem dominanten Hradčany (Palastbezirk) ist etwas hügliger. Verbunden sind die beiden Ufer durch etliche Brücken. Die bekannteste davon liegt genau in der Mitte und ist für Autos gesperrt: Die Karlův Most (Karlsbrücke).

Geschichte

Bereits im Jahr 965 u.Z. schrieb der jüdisch-arabische Händler Ibrahim Ibn Jacob, dass Prag eine "Stadt aus Stein und Kalk sei. Goethe lobte die Stadt über alle Massen. Smetana verewigte die Moldau in seiner Musik. Prag bekam schon immer gute Noten und ist die Metropole Böhmens - schon immer. Prag kann es ohne weiteres mit Wien, Rom, Paris und anderen Städten aufnehmen.

Erwiesenermassen ist der Raum um Prag schon seit vielen Jahrtausenden besiedelt. So richtig begann die Geschichte der Stadt dann mit dem Bau einer Burg im Jahre 870. Diese wurde später zum Herrschaftssitz der Přemysl's, welche die Geschicke Böhmens über Jahrhunderte hinweg lenkte. Eine erste offizielle Erwähnung fand die Stadt schliesslich durch oben genannten Ibrahim Ibn Jacob.

Praha (Prag)
Die Ansicht schlechthin: Karlsbrücke, Moldau und die Burg

Im 11. Jhd. wurde das rechte Moldauufer langsam bebaut - zuerst mit einer weiteren Burg, die Výšehrad (Oberburg) genannt wurde - einen gleichnamigen Ort gibt es auch in Ungarn, siehe →Visegrád. Nach und nach entwickelte sich auch die Altstadt und die Unterstadt. Nach dem Aussterben der Přemysl's wurde Johann von Luxemburg zum König Bömens - wichtiger jedoch für die Geschichte der Stadt war sein Sohn Karl IV., welcher der Legende nach auch die Quellen von →Karlovy Vary entdeckte. Er erklärte Prag zum Regierungssitz des Heiligen Römischen Reiches, was einen entsprechenden Entwicklungsschub auslöste. Viele Gebäuder erstrahlten im hochgotischen Glanz, und 1348 wurde die erste Universität (trägt heute seinen Namen) gegründet. Diese ist sozusagen die älteste Universität Deutschlands. Die Karlsbrücke, die Neustadt, der prächtige Veitsdom und vieles mehr entstanden dank Karl des IV. Mit 40'000 Einwohnern war Prag damals evtl. die zweitgrösste Stadt Europas - nach Rom.

Praha (Prag)
Gedrängel auf der Karlsbrücke

Nach dem Tod Karl IV. ging es etwas bergab - die Stadt verlor die Vormachtstellung in der Region und wurde von verheerenden Feuersbrünsten heimgesucht - vor allem im Jahr 1541. Eine neue Blütezeit kam Ende des 16. Jhd. mit Rudolph II., welcher die Kunst verehrte und förderte sowie Prag erneut zur Hauptstadt machte. Er holte unter anderem auch den bedeutenden Astronomen Johannes Kepler nach Prag. Die Stadt sollte weiter Geschichte schreiben - als nächstes durch den Prager Fenstersturz 1618, welcher den auch für Böhmen verheerenden 30jährigen Krieg einleiten sollte.

Während der Herrschaft durch die Habsburger verlor die Stadt zwar an politischem Gewicht, aber eine neue Bauepoche begann. Viele barocke Gebäude der Stadt entstanden im 17. und 18. Jhd. 1784 vereinte Joseph II. die vier historischen Zentren (Altstadt, Neustadt, Unterstadt und Burgviertel) zur Hauptstadt Prag. Die Industrialisierung im folgenden Jahrhundert wurde dabei auch hier stark vorangetrieben. Prag war auch zu der Zeit in jeglicher Hinsicht das Zentrum Böhmens und der Ausgangspunkt des Erwachens des Bömischen Nationalbewusstseins. Zu der Zeit brachte die Stadt grosse Persönlichkeiten hervor - darunter Rainer Maria Rilke und, wohl am bekanntesten, Franz Kafka (1883-1924). Eins ist sicher - wer nach Prag fährt, sollte vorher Kafka gelesen haben. Die Stadt strahlt wesentlich mehr Faszination aus, wenn man mit Kafka's Weltliteratur im Hinterkopf durch die Gassen streift.

Nach dem ersten Weltkrieg wurde Prag zur Hauptstadt der erstmals gegründeten Tschechoslowakei. Bis Hitler 1939 die Stadt und ganz Böhmen besetzte. Prag blieb Hauptstadt - diesmal des Widerstandes. So wurde der Reichsprotektor Heydrich 1942 in der Stadt bei einem Attentat getötet (siehe auch →Geschichte Tschechiens). Prag blieb bis zuletzt von denDeutschen besetzt - erst durch einen grossen Aufstand vom 5. bis zum 9. Mai 1945 konnte die Besatzung beendet werden. Glücklicherweise entging Prag, da eine besetzte Stadt, den verheerenden Flächenbombardements, so dass die Kriegsschäden überschaubar blieben.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Prag wieder Hauptstadt der nunmehr sozialistischen Tschechoslowakei. Und schrieb erneut Geschichte, als der Prager Frühling 1968 mit Gewalt beendet wurde - die Bilder von sowjetischen, ostdeutschen und anderen Panzern in Prag bleibt unvergessen. In der Zeit litt die Bausubstanz in Prag, denn wie auch in ostdeutschen und anderen Altstädten wurde die Schaffung neuen Wohnraums der Erhaltung vorhandenen Wohnraums vorgezogen.

Praha (Prag)
Auf der Brücke gibt es viel Kleinkunst: Musiker, Maler etc.

1989 kam Prag wieder in die Schlagzeilen - als ostdeutsche Flüchtlinge in die westdeutsche Botschaft eindrangen, um Asyl zu beantragen. 1993, nach der samtenen Trennung von der →Slowakei, wurde Prag offiziellzur Hauptstadt der Tschechischen Republik ernannt. Und - Künstler und Touristen entdeckten die Stadt neu. Vor allem viele Amerikaner machten Prag zu ihrer Wahlheimat, die Zahl der Touristen stieg und steigt stetig an. Laut dem Tschechischen Statistikamt besuchten 2002 ca. 98 Mio Menschen Tschechien (Durchreisende usw. mit eingerechnet). Darunter rd. 40 Mio Deutsche, 20 Mio. Polen, 10 Mio. Slowaken und 7 Mio. Österreicher. Man kann davon ausgehen, dass nur ein kleiner Teil der Besucher aus den angrenzenden L&aum;ndern nach Prag fährt. Bleiben jedoch rund 23 Millionen andere Besucher, von denen der Grossteil Prag im Visier hat. Allerdings ist die Anzahl der Übernachtungen zwischen 1997 und 2002 stark rückläufig gewesen. Die Hochwasserkatastrophe 2002, die auch in Prag arge Schäden hervorbrachte, wird dem nicht entgegentreten können.

Anreise

Wer nach oder von Prag fährt, sollte beachten, welcher Bahnhof der relevante ist. Es gibt nämlich einige in der Stadt. Der grösste ist der Hlavní nádraží (Hauptbahnhof), kurz hl.n. geschrieben. Liegt nur 300 m vom Wenzelsplatz entfernt. Die meisten internationalen Züge fahren von hier. Und hier gibt es auch internationale Tickets usw. Sowie zahlreiche Geldtauscher (aber wo ist der Geldautomat!?). Und Büros, die Übernachtungen vermitteln. Und ein Internetladen. Usw. usf.

Viele Züge aus Deutschland, vor allem die meisten aus Berlin und Dresden, fahren nicht bis zum Hauptbahnhof, sondern nur zum Nádraží Holešovice (n.Hl.) im Norden der Stadt. Ist etwas kleiner als der Hauptbahnhof, bietet aber auch alles. Dort warten oft auch Leute, die Privatunterkünfte anbieten. Kein Problem, wenn man hier ankommt - mit der U-Bahn ist man in weniger als 10 Minuten am Hauptbahnhof!

Manche Inlandszüge fahren zu keinem der beiden Bahnhöfe, sondern nach Praha Smíchov im Süden (ebenfalls U-Bahn-Anbindung) oder Praha Libeň im Osten (keine U-Bahn, besser auf einen Lokalzug gen Hauptbahnhof warten).

A propos Metro (U-Bahn): Die ist in Prag wirklich sehr praktisch. Es gibt drei verschiedenfarbige Linien. Eine Fahrt ohne Umsteigen kostet 8 Kč, mit Umsteigen 12 Kč, Kinder zahlen 6 Kč. Eine Tageskarte für alle Verkehrsmittel kostet 70 Kč. Automaten stehen vor jedem Bahnhofseingang. Achtung: Es wird sehr oft kontrolliert, und zwar nicht nur im Zug, sondern auch auf dem Bahnhof!!! Wer ohne Fahrkarte oder alter Fahrkarte auf dem Bahnsteig erwischt wird, zahlt!

Prag ist bahntechnisch gesehen natürlich ein Verkehrsknotenpunkt: Nach Århus, Berlin, Dresden, →Warschau, →Minsk, →Budapest, →Bukarest, sogar nach Bulgarien (genauer nach →Varna, natürlich auch nach Wien und so weiter fahren Direktzüge. Mehr Infos siehe →Anfahrt Tschechien sowie bei den einzelnen tschechischen Städten auf dieser Seite.

 

 

 

Einfach zu viel, um alles auf einer Seite unterzubringen. Ausserdem gibt es bereits sehr viele und zum Teil sehr gute Internetseiten über die Stadt. Deshalb nur ein paar kurze Anmerkungen. Die meisten Sehenswürdigkeiten erstrecken sich über fünf Stadtbezirke:

Nové Město

Beginnt am Hauptbahnhof und umschliesst die Altstadt komplett. Hier befindet sich zum Beispiel die Prachtmeile der Stadt, der langgezogene Václavské nám. (Wenzelsplatz), das Národní muzeum (Staatliches Museum) sowie das eindrucksvolle Národní Divadlo (Nationaltheater). Hinzu kommen einige weitere Museen, das Rathaus von Neustadt u.v.m. Leider hat der Wenzelsplatz ziemlich gelitten: Überall blinkt und glitzert es, selbst Sexshops und ähnliches hat sich hier breit gemacht.

Staré Město

Erstreckt sich nordwestlich der Neustadt und ist nicht sehr gross. Sie ist deutlich von der Neustadt durch den Strassenring Na příkopě, Národní und 28. října abgegrenzt und beginnt quasi am Ende des Wenzelsplatzes. In der Altstadt liegt der permanent überlaufene Staroměstské nám. (Altstadtplatz). Einst ein beschaulicher, mittelalterlicher Palast, tobt hier an warmen Tagen der Mob durch die Strassen. Touristen, so weit das Auge reicht. Mit dem dazugehörigen Rummel.

Praha (Prag)
Die gotische astronomische Uhr am Altstadt-Rathaus

Am Altstadtmarkt gibt es das Staroměstská Radnice (Altstadtrathaus) zu sehen - an dessen Seite ist die gotische Orloj (Astronomische Uhr) zu sehen - im Gegensatz zur Orloj von →Olomouc ist diese hier im Originalzustand. Zur vollen Stunde erscheinen Figuren in den oberen Fenstern - ein Mordsgaudi, wenn tausende Fotoapparate gleichzeitig klicken.

Praha (Prag)
Nebengebäude des Altstadt-Rathauses

Ausserdem gibt es ein Denkmal für Jan Hus, die barocke Kostel sv. Mikuláše (Nikolaus-Kirche) sowie die sehr markante und beeindruckende Matka Boží před Týnem (Theinkirche Mutter Gottes) zu sehen - ein gotischer Bau, der in der jetzigen Form aus dem 14. Jhd. stammt und zwei 80 m hohe, unvergleichliche Türme aufweist. Weiter östlich gibt es den ebenfalls sehr markanten Prašná brána (Pulvertor) zu sehen - es liegt an der Grenze zur Neustadt und ist 65 m hoch. Man kann auch auf das Pulvertor - da mehr ein Turm - hinaufsteigen.

Josefov

Dieses ebenfalls nicht sehr grosse Viertel beginnt gleich nördlich des Altstadtmarktes - hier lebten einst die Juden der Stadt. Im Norden und Westen wird das Viertel von der Moldau begrenzt. Hier gibt es einige Synagogen, das Rathaus des Viertels, einen grossen Friedhof und weiteres zu sehen. Alles wurde nunmehr zum Prager Jüdischen Museum zusammengefasst - kostet saftige 480 Kč Eintritt (Studenten zahlen 340). Recht viel, wenn man bedenkt, dass Tschechen nur 50 Kronen zahlen. Man sollte sich auch einen vollen Tag Zeit nehmen, um sich alles anzusehen. Hitler wollte hier übrigens ein Museum über "ausgestorbene Rassen" errichten und liess deshalb viele Artefakte zusammentragen. Makaber.

Malá Strana

Von der Altstadt führt die weltweit bekannte Karlsbrücke ans linke Moldauufer zur Malá Strana (Kleinseite). Die Karlův Most (Karlsbrücke) wurde bereits 1357 gebaut und war bis 1841 die einzige Brücke der Stadt. Die dreissig Statuen, welche die Brücke säumen, stammen jedoch aus dem 18. Jhd. Die Brücke kann man nicht laufend überquerend, sondern nur geschoben-werdend. Unglaubliches Gedränge - dank zahlreicher Maler, Verkäufer, Musiker usw. Auf beiden Seiten beginnt die Brücke mit einem markanten Turm - den auf der Kleinseite kann man für 30 Kč besteigen.

Auf der Kleinseite geht es hügliger zu. Es gibt etliche interessante Kirchen zu sehen sowie, etwas nördlich Richtung Burg, den Valdštejnský palác (Wallensteinpalast) aus dem Jahre 1630, in dem heute der Senat tagt. Viel hat Wallenstein von seinem schönen Palast nicht gehabt, denn vier Jahre später wurde er in →Cheb hinterrücks ermordet.

Praha (Prag)
Die Palastwache bei der Arbeit

Im Südteil der Kleinseite liegt der grüne Petřínské sady (Petersgarten) - dort befindet sich u.a. eine 60 m hohe Aussichtsplattform auf einem Turm, der dem des Eiffelturms nachempfunden wurde. In den Strassen rund um den zentralen Malostranské nám (Kleinseiten-Platz) befinden sich zahlreiche Café's und Restaurants - allerdings allesamt auf Touristen ausgelegt und damit meist teurer als üblich.

Hradčany

Last but not least das Hradčany (Burgviertel) nördlich der Kleinseite. Da auf einem Hügel gelegen,sieht man die Burg von fast jedem Punkt. Hier begann die Geschichte Prags, und von hier wurde schon immer die böhmische, dann tschechoslowakische und jetzt tschechische Politik gemacht. Auch heute residiert der Präsident in der Burg. Diese ist ein bunter Stilmix, der im 9. Jhd. begonnen und mehrfach an- und umgebaut wurde. Man betritt den Bereich vom Hradčanske nám (Burgplatz), von wo man durch den sehr kleinen, ersten Hof in den zweiten, etwas grösseren Hof gelangt. Dann kommt man in den grossen, dritten Hof. In der Pražský hrad (Prager Burg), hier oft "Hradschin" genannt, dominiert die Katedrála sv. Vita (Veitskathedrale) das Bild (siehe Fotos ganz oben). Sie befindet sich im besagten dritten Innenhof der Burg - deren Bau begann man 1344 im Stil der französischen Kathedralgotik, beendete sie aber erst 1929. Das erinnert irgendwie an den Kölner Dom. Hier stand schon seit dem 10. Jhd. ein Sakralbau. In der heutigen Form ist der Dom 124 mal 60 Meter gross, die Türme sind fast 97 m hoch.

Praha (Prag)
Detailansicht der Veitskirche

Der anschliessende Teil besteht aus Galerien, Museen (darunter das Národní muzeum - Nationalmuseum), Türmen, Klöster und anderen Sakralbauten. Und der Zlatá Ulička (Goldene Gasse). Die wurde Ende des 16. Jhd. gebaut und beherbergt kleine Wohnhäuser. Und das sogenannte Kafka-Haus. Kaum zu glauben - die Gasse wurde nunmehr komplett abgesperrt. Wer durch will, zahlt. Und es wollen viele hindurch. Das Gedränge ist manchmal unglaublich, und Menschen mit Platzangst sollten sich gut überlegen, ob sie da durch wollen.

Wo es ein wichtiges Schloss gibt, gibt es auch eine Palastwache. Die steht am Haupteingang zum Schloss und macht zu jeder vollen Stunde eine Wachablösung. Um 12 gibt es eine grosse Wachablösung - auch die ist sehr gut besucht. Es gibt noch weitere Perlen in diesem Stadtteil zu sehen - so das Loreto-Heiligtum, einen Palast, die Nationalgalerie und die sehr alte Strahov-Bibliothek.

Andere Sehenswürdigkeiten

Andere Sehenswürdigkeiten beinhalten z.B. Vyšehrad (Oberburg) südlich der Neustadt am rechten Moldauufer. Wie oben bereits erwähnt, wurde hier im 11. Jhd. eine erste Burg errichtet. Was man heute sieht, stammt jedoch aus dem 17. Jhd. Dort gibt es auch den Slavín-Friedhof, auf dem zahlreiche bekannte Leute, darunter Smetana und Dvořák, begraben wurden. Man kommt mit der U-Bahn-Linie C dorthin.

Eine weitere Attraktion ist das U Fleků, eine Bierhalle, die bereits seit 1499 im Geschäft ist und ihr eigenes, zugegebenermassen recht leckeres Schwarzbier braut. Und deshalb berühmt wurde. Aber ach, was ist daraus geworden? Ein einziger Nepp. Dreistes Personal, das einen so schnell wie möglich abfertigt und ständig bequatscht, man solle doch einen Becherovka für 75 Kronen trinken (kostet woanders um die 25). Mein Vorschlag: Boykottiert das U Fleku, bis sie wieder auf den Boden kommen!

 

 

 

Keine speziellen Tipps! Es gibt unglaublich viele Hotels und Pensionen. Ein weiterer Umgebung auch Campingplätze. Persönlicher Tipp: Ausserhalb übernachten, z.B. in →Kutná Hora oder →Tábor oder sonstwo. Spart Geld und Nerven.

Hotel Columbo

13700 Prague · Milicova 15


Seit: 1905
Lage: Karte
Stockwerke:
Zimmer: 15
Preis ab: US$162
Bewertung: 9.7/10

Mehr Infos
Im Herzen von Prag 03 gelegen, ist das Hotel Columbo die ideale Basis zur Erkundung von Prag. Nur 0.0 Km vom Stadtzentrum gelegen, haben Gäste hier eine ideale Basis von der aus man die Attraktionen und Aktivitäten der Stadt erkunden kann. Hotelgäste haben die Möglichkeit, von hier aus die wichtigsten Attraktionen der Stadt wie beispielsweise Nationaldenkmal, Fernsehturm, Armeemuseum, zu besuchen. Das Hotel Columbo bietet außerdem umfangreiche Einrichtungen, damit Ihr Aufenthalt in Prag zu einer wundervollen Erfahrung wird. Das Hotel stellt Familienzimmer, Wi-Fi in öffentlichen Bereichen, Parkhaus, Reinigung, Restaurant zur Verfügung, damit die Gäste sich hier so richtig wohlfühlen können. Zusätzlich verfügen alle Gästezimmer über eine Reihe von komfortablen Annehmlichkeiten, wie beispielsweise Fernseher, Fernseher LCD/Plasma, Kaffee/Tee, Internetzugang (drahtlos), Schreibtisch, die selbst den anspruchsvollsten Gast befriedigen sollten. Außerdem sorgt das umfangreiche Angebot an Freizeitaktivitäten im Hotel dafür, dass es Ihnen niemals langweilig wird. Aufgrund seiner idealen Lage und ausgezeichneten Einrichtungen ist as Hotel Columbo in vielerlei Hinischt empfehlenswert.

Santini Residence

11800 Prague · Nerudova 211/14


Seit:
Lage: Karte
Stockwerke:
Zimmer:
Preis ab: US$0
Bewertung: 9.5/10

Mehr Infos
Im Herzen von Prag 01 gelegen, ist das Santini Residence die ideale Basis zur Erkundung von Prag. Von hier aus haben Gäste einfachen Zugang zu allem was die lebhafte Stadt zu bieten hat. Ein weiterer Pluspunkt des Hotels ist seine Nähe zu den zahllosen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten der Stadt, wie beispielsweise Johnannes von Nepomuk, Haus bei den drei Geigen, Nerudova. Genießen Sie den unvergleichlichen Service und die Annehmlichkeiten dieses Hotels in Prag. Die Top-Einrichtungen des Hotels schließen Veranstaltungsraum, Geschäfte, Flughafentransfer, Business Center, Aufzug mit ein. Alle Gästezimmer verfügen für erstklassigen Komfort über durchdachte Annehmlichkeiten. Außerdem sorgt das umfangreiche Angebot an Freizeitaktivitäten im Hotel dafür, dass es Ihnen niemals langweilig wird. Was auch immer der Grund für Ihren Besuch in Prag sein mag, das Santini Residence ist in jedem Fall eine ausgezeichnete Wahl.

Residence Agnes

11000 Prague · Hastalska 19


Seit: 2006
Lage: Karte
Stockwerke: 4
Zimmer: 22
Preis ab: US$125
Bewertung: 9.4/10

Mehr Infos
Das sehr günstig in der Sightseeing, Kultur, Restaurants Gegend von Prag gelegene Residence Agnes ist ideal, um einen anstrengenden Tag in entspannter Atmosphäre ausklingen zu lassen. Nur 20. Km vom Flughafen entfernt gelegen, kann dieses 4-Sterne Hotel von dort sehr einfach erreicht werden. Seine wohlgepflegte Umgebung als auch die Nähe zu Prag Fahrrad, NoD Gallery, St Agnes Kloster verleihen diesem Hotel einen ganz besonderen Charme. Mit seinem herausragenden Service und einer breiten Palette an Einrichtungen hat sich das Residence Agnes verpflichtet, seinen Gästen den Aufenthalt so komfortabel wie möglich zu gestalten. Eine Auswahl an erstklassigen Einrichtungen, wie beispielsweise Flughafentransfer, Portier, Sicherheitsschließfächer, Babysitting-Service, Familienzimmer, stehen im Hotel zur Verfügung. Die Gästezimmer wurden im Hinblick auf höchsten Komfort und Zweckmäßigkeit ausgestattet und in jedem Zimmer gibt es Minibar, Schreibtisch, WLAN-Internetzugang (kostenlos), Laptop-Schließfach, Ventilator. Außerdem sorgt das umfangreiche Angebot an Freizeitaktivitäten im Hotel dafür, dass es Ihnen niemals langweilig wird. Entdecken Sie im Residence Agneseine aufregende Mischung aus professionellem Service und umfangreichen Einrichtungen.

DownTown Suites

10100 Prague · Kodanska 13


Seit: 1932
Lage: Karte
Stockwerke:
Zimmer: 13
Preis ab: US$88
Bewertung: 9.3/10

Mehr Infos
Bei einem Besuch in Prag werden Sie sich im DownTown Suites dank der Qualitätsunterkunft und des tollen Service wie zuhause fühlen. Etwa 2.00 Km von der lebhaften Innenstadt entfernt, verfügt dieses 4-Sterne Hotel über eine ausgezeichnete Lage und bietet Zugang zu den wichtigsten Attraktionen der Stadt. Mit den wichtigsten Attraktionen der Stadt, wie beispielsweise Jiřího z Poděbrad, Heilige Herz Jesu Kirche, Flora Metrostation, ganz in der Nähe, werden Gäste die Lage des Hotels sehr zu schätzen wissen. Die Einrichtungen und Dienstleistungen im DownTown Suites garantieren Gästen einen angenehmen Aufenthalt. Das Hotel bietet umfangreiche Einrichtungen, einschließlich Haustiere erlaubt, Familienzimmer, Raucherecke, Wi-Fi in öffentlichen Bereichen, Aufzug. Betreten Sie eines der 13 einladenden Zimmer und entfliehen Sie dem stressigen Alltag mit einer Reihe von Ausstattungen wie Internetzugang (drahtlos), Kaffee/Tee, Kitchenette, Bügeleinrichtungen, Badewanne. Außerdem sorgt das umfangreiche Angebot an Freizeitaktivitäten im Hotel dafür, dass es Ihnen niemals langweilig wird. Das DownTown Suites ist eine hervorragende Adresse wenn Sie eine Qualitätsunterkunft in Prag suchen.

Hotel U Cerneho Orla

118 00 Prague · Mostecka 11


Seit:
Lage: Karte
Stockwerke: 3
Zimmer: 12
Preis ab: US$162
Bewertung: 9.2/10

Mehr Infos
Aufgrund seiner qualitativ hochwertigen Unterkünfte inmitten des Sightseeing, Kultur Bezirks von Prag ist das Hotel U Cerneho Orla eine beliebte Wahl bei Geschäftsreisenden und Urlaubern gleichermaßen. Nur 1 km vom Stadtzentrum gelegen, haben Gäste hier eine ideale Basis von der aus man die Attraktionen und Aktivitäten der Stadt erkunden kann. Als Oase der Ruhe und Entspannung bietet das Hotel Erholung pur und liegt dabei doch nur wenige Schritte enfernt von den zahlreichen Attraktionen der Stadt, wie beispielsweise Malá Strana Brückenturm, John Lennon Mauer, Maltese Square. Mit seinem herausragenden Service und einer breiten Palette an Einrichtungen hat sich das Hotel U Cerneho Orla verpflichtet, seinen Gästen ihren Aufenthalt so komfortabel wie möglich zu gestalten. Zimmerservice, Haustiere erlaubt, Familienzimmer, Wi-Fi in öffentlichen Bereichen, Flughafentransfer sind nur einige der vielen Einrichtungen, die das Hotel U Cerneho Orla von anderen Hotels in der Stadt abheben. Erleben Sie die qualitativ hochwertigen Zimmereinrichtungen, einschließlich Kaffee/Tee, Bügeleinrichtungen, Internetzugang (drahtlos), Internetzugang, Dusche, die Ihnen nach einem langen Tag das Abschalten leicht machen. Außerdem sorgt das umfangreiche Angebot an Freizeitaktivitäten im Hotel dafür, dass es Ihnen niemals langweilig wird. Was auch immer Ihr Grund für einen Besuch in Prag sein mag, das Hotel U Cerneho Orla ist die perfekte Unterkunft für ein paar aufregende Tage.

Clarion Prague Old Town Hotel

110 00 Prague · Hradebni 9


Seit: 1930
Lage: Karte
Stockwerke:
Zimmer: 93
Preis ab: US$0
Bewertung: 9.1/10

Mehr Infos
Ideal für Freizeit und Entspannung geeignet, liegt das Clarion Prague Old Town Hotel im Bezirk Prag 01 von Prag. Das aufregende Stadtzentrum liegt lediglich 1 km entfernt. Aufgrund seiner günstigen Lage bietet das Hotel einfachen Zugang zu den wichtigsten Attraktionen, die man gesehen haben muss. Die Hotelkette Choice Hotels ist bekannt für ihren Qualitätsservice und das freundliche Personal, wobei das Clarion Prague Old Town Hotel in dieser Hinsicht alle Erwartungen erfüllt. Das Hotel bietet umfangreiche Einrichtungen, einschließlich Aufzug, Flughafentransfer, 24-Std.-Zimmerservice, Einparkservice, Raucherecke. Alle Gästezimmer verfügen für erstklassigen Komfort über durchdachte Annehmlichkeiten. Außerdem sorgt das umfangreiche Angebot an Freizeitaktivitäten im Hotel dafür, dass es Ihnen niemals langweilig wird. Entdecken Sie im Clarion Prague Old Town Hoteleine aufregende Mischung aus professionellem Service und umfangreichen Einrichtungen.

Merchant's Yard Hotel

11000 Prague · Tyn 637/10


Seit: 2010
Lage: Karte
Stockwerke: 3
Zimmer: 6
Preis ab: US$120
Bewertung: 8.9/10

Mehr Infos
Aufgrund seiner qualitativ hochwertigen Unterkünfte inmitten des Restaurants, Sightseeing, Kultur Bezirks von Prag ist das Merchant's Yard Hotel eine beliebte Wahl bei Geschäftsreisenden und Urlaubern gleichermaßen. Nur 12 km vom Flughafen entfernt gelegen, kann dieses 4-Sterne Hotel von dort sehr einfach erreicht werden. Als Oase der Ruhe und Entspannung bietet das Hotel Erholung pur und liegt dabei doch nur wenige Schritte enfernt von den zahlreichen Attraktionen der Stadt, wie beispielsweise Tyn Courtyard, Haus am Goldenen Ring, St James Kirche. Im Merchant's Yard Hotel wird kein Aufwand gescheut, um es dem Gast recht zu machen. Um das zu erreichen, stellt das Hotel einen tadellosen Service und beste Ausstattungen bereit. Das Hotel bietet zahlreiche Einrichtungen vor Ort, die selbst dem anspruchsvollsten Gast gerecht werden. Zusätzlich verfügen alle Gästezimmer über eine Reihe von komfortablen Annehmlichkeiten, wie beispielsweise Internetzugang (kostenlos), Bademäntel, Kühlschrank, Dusche, Internetzugang, die selbst den anspruchsvollsten Gast befriedigen sollten. Außerdem sorgt das umfangreiche Angebot an Freizeitaktivitäten im Hotel dafür, dass es Ihnen niemals langweilig wird. Im Merchant's Yard Hotel können Sie nicht nur unvergleichlichen Service genießen, sondern haben gleichzeitig auch noch eine renommierte Adresse.

Abitohotel

14100 Prague · Chodovska 1430/3a


Seit:
Lage: Karte
Stockwerke: 11
Zimmer: 65
Preis ab: US$38
Bewertung: 8.6/10

Mehr Infos
Im Herzen von Prag 04 gelegen, ist das Abitohotel die ideale Basis zur Erkundung von Prag. Nur 4 Km vom Stadtzentrum gelegen, haben Gäste hier eine ideale Basis von der aus man die Attraktionen und Aktivitäten der Stadt erkunden kann. Für Besichtigungstouren und den Besuch lokaler Attraktionen ist man in dem Hotel bestens untergebracht, denn Kačerov Metrostation, Stadión Eden, Roztyly Metrostation liegen in unmittelbarer Nachbarschaft. Im Abitohotel wird kein Aufwand gescheut, um es dem Gast recht zu machen. Um das zu erreichen, stellt das Hotel einen tadellosen Service und beste Ausstattungen bereit. Aufzug, Reiseschalter, Familienzimmer, Reinigung, Haustiere erlaubt sind nur einige der vielen Einrichtungen, die das Abitohotel von anderen Hotels in der Stadt abheben. Alle Gästezimmer verfügen für erstklassigen Komfort über durchdachte Annehmlichkeiten. Außerdem sorgt das umfangreiche Angebot an Freizeitaktivitäten im Hotel dafür, dass es Ihnen niemals langweilig wird. Die exzellenten Einrichtungen und die fantastische Lage machen das Abitohotel zur perfekten Basis für die Erkundung von Prag.

Best Western Plus Hotel Meteor Plaza

11000 Prague · Hybernska 6


Seit: 1307
Lage: Karte
Stockwerke:
Zimmer: 88
Preis ab: US$95
Bewertung: 8.5/10

Mehr Infos
Für Reisende, die das Ambiente von Prag eindringlich erleben wollen, ist das Best Western Plus Hotel Meteor Plaza die perfekte Wahl. Das Hotel liegt nicht allzu weit vom Stadtzentrum entfernt - lediglich 0.0 Km - und normalerweise kann man von dort aus den Flughafen innerhalb von etwa 45 Minuten erreichen. Einfach zu erreichen sind auch Prag Besichtigungstouren, Pulverturm, Stadthaus. Erstklassige Hoteldienstleistungen und -einrichtungen, die Markenzeichen der Hotelkette Best Western International, erwarten Sie auch im Best Western Plus Hotel Meteor Plaza. Das Hotel bietet zahlreiche Einrichtungen vor Ort, die selbst dem anspruchsvollsten Gast gerecht werden. Alle Gästezimmer verfügen für erstklassigen Komfort über durchdachte Annehmlichkeiten. Egal ob Sie ein Fitness-Liebhaber sind oder nach einem langen Tag einfach nur abschalten wollen, die erstklassigen Freizeiteinrichtungen, wie beispielsweise Sauna, Fitnesscenter, Jacuzzi, Massage werden Ihnen gefallen. Das Best Western Plus Hotel Meteor Plaza ist eine clevere Wahl für Besucher von Prag, denn es garantiert stets einen entspannten und komfortablen Aufenthalt.

Palace Road Hotel

11800 Prague · Nerudova 7


Seit:
Lage: Karte
Stockwerke:
Zimmer: 11
Preis ab: US$74
Bewertung: 8.4/10

Mehr Infos
Das Palace Road Hotel in Prag 01, Prag, ist bei Reisenden eine populäre Wahl. Das Stadtzentrum liegt lediglich 0.5 Km entfernt und auch der Flughafen kann innerhalb von nur 30 Minuten erreicht werden. Dieses moderne Hotel liegt in der Nähe solch beliebter Attraktionen wie beispielsweise Nerudova, Johnannes von Nepomuk, Our Lady Unceasing Succour Kirche. Das Palace Road Hotel bietet außerdem umfangreiche Einrichtungen, damit Ihr Aufenthalt in Prag zu einer wundervollen Erfahrung wird. Die Top-Einrichtungen des Hotels schließen Raucherecke, Reiseschalter, Wi-Fi in öffentlichen Bereichen, Shuttleservice, Familienzimmer mit ein. Das Hotel verfügt über 11 geschmackvoll eingerichtete Gästezimmer, jedes mit Zimmersafe, Internetzugang (drahtlos), Kitchenette, Fernseher LCD/Plasma, separater Essbereich. Das Hotel bietet wundervolle Freizeiteinrichtungen, wie beispielsweise Garten, die Ihren Aufenthalt unvergesslich machen werden. Was auch immer der Grund für Ihren Besuch in Prag sein mag, das Palace Road Hotel ist in jedem Fall eine ausgezeichnete Wahl.

 

  • www.praha.eu Prag-Portalseite - erstellt von der Stadtverwaltung und ziemlich nützlich.

Ihr habt eine interessante Seite über Prag oder kennt eine gute Seite? Dann her damit! Nachdem ich die Seite überprüft habe, werde ich sie hier aufnehmen. Link bitte über Kontaktformular.

 

 

 

 

Name:

Email:

Webseite:

Kommentar:


Sicherheitscode:
CAPTCHA Image

Bitte Sicherheitscode eingeben:
 

 

©2016 Tabibito.de