Sakaide – graue Industriestadt auf Shikoku

0
123

Lage von Kagawa
Region: 四国 Shikoku
Präfektur: 香川 Kagawa

坂出 Sakaide

2 von 5 Sternen: Kann man sehen, muss man aber nicht
Name:

Sakaide. „Saka“ bedeutet „Hang, Steigung“, „ide“ in etwa „hervorkommen“. Keine besondere Bedeutung.

Lage:

Am Südende der Seto-Ōhashi – der grossen Brücke über das Seto-Binnenmeer. Liegt am Nordufer der Präfektur Kagawa. in einem stark industrialisierten Gebiet.

Ansehen:

Die gewaltige Brücke, die Shikoku mit der Hauptinsel Honshū verbindet. Die Stadt selbst ist weniger interessant.

Beschreibung

Sakaide ist eine grosse Industriestadt am Seto-Binnenmeer-Ufer mit ca. 62’000 Einwohnern. Fährt man mit dem Zug über die Seto Ōhashi 瀬戸大橋 (ōhashi = grosse Brücke), so ist Sakaide das Erste, was man von Shikoku sieht. Man sollte sich davon aber nicht abschrecken lassen – Sakaide gehört zu den grossen Industriezentren rund um das Seto-Binnenmeer. Früher wurde bei Sakaide in grossen Feldern Meersalz gewonnen – ca. ein Drittel der gesamten Salzproduktion kam von hier. Das ist vorbei – die Salzfelder wurden zu Industrieflächen, da man Salz heute industriell produziert.

Industriegebiet von Sakaide
Industriegebiet von Sakaide

Die Seto Ōhashi (Grosse Seto-Brücke) befindet sich mitten im Setonaikai-Nationalpark 瀬戸内海 und ist eine von nunmehr drei Verbindungen zwischen Shikoku 四国 und Honshū 本州. Sie verbindet die Präfekturen Kagawa und Okayama miteinander. Eigentlich ist dies keine einzelne Brücke, sondern eine Kombination von insgesamt sechs Hägebrücken, Trassenbrücken und Neigebrücken, die sich von Insel zu Insel ziehen. Herzstück ist eine gewaltige Hängebrücke. Es gibt zwei Ebenen – eine für die Strasse (37.3 km lang) und eine für die Eisenbahn (32.4) km. Nur 9.4 km davon sind über Wasser. Von der Brücke hat man übrigens einen schönen Blick auf die Inselwelt der Setonaikai.

nicht gerade spannend, aber auch das ist Japan...
nicht gerade spannend, aber auch das ist Japan…

Anreise

Alle Zugverbindungen von der Insel Honshū beginnen, von einem Nachtzug einmal abgesehen, in Okayama, wo auch nahezu alle Shinkansen halten, und führen über die Seto-Brücke. Der Shiokaze Ltd. Express しおかぜ特急 fährt von Okayama nach Matsuyama (2½ Stunden) und Uwajima (4¼ Stunden). Der Nanpū Ltd. Express 南風特急 fährt von Okayama nach Kōchi (2½ Stunden) und weiter bis nach Sukumo 宿毛 (4½ Stunden). Egal, mit welchem man fährt – von Okayama bis zur Brücke dauert es rund 20 Minuten. Die meisten Züge halten jedoch nicht in Sakaide selbst, sondern im benachbarten Utazu 宇多津.

Alle Linien sind JR-Linien, also frei für Railpass-Besitzer.

Übernachtung

Es gibt kaum Gründe, in Sakaide selbst zu übernachten – es sei denn, man ist geschäftlich da oder kennt jemanden. Zu allgemeinen Übernachtungstipps siehe Übernachtungstipps Japan.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT