Matsue – kleine, feine Hauptstadt von Shimane

0
239

Lage von Shimane
Region: 中国 Chūgoku
Präfektur: 島根 Shimane

松江 Matsue

4 von 5 Sternen: Durchaus Sehenswert
Name:

Matsue. Wörtlich „Kiefernmündung“. Die beiden Zeichen kommen in unzähligen japanischen Ortsnamen vor.

Lage:

Im Nordosten der Präfektur Shimane, gute 10 km landeinwärts. Liegt zwischen dem grossen Shinji-See 宍道湖 und dem Naka-umi 中海 (Zwischenmeer).
Ca. 200 km nordöstlich von Hiroshima.

Ansehen:

Die alte, originale Burg. Shiomi Nawate entlang des
Burggrabens mit seinen alten Samuraihäusern.

Die Ōhashi-Brücke im Zentrum
Die Ōhashi-Brücke im Zentrum

Matsue – Beschreibung

Matsue ist Verwaltungssitz und grösste Stadt der Präfektur Shimane, einem dünn besiedelten Landstrich entlang des Japanmeers in der San’in 山陰-Region. Die Stadt hat ungefähr 145’000 Einwohner. Und hat einiges zu bieten, denn hier befindet sich eines der zwölf original erhaltenen Burgen Japans (mehr dazu siehe unter Burg Matsue-jō).

Blick auf die Stadt und den Shinji-ko
Blick auf die Stadt und den Shinji-ko

Im Westen liegt der fast 80 km² grosse Shinji-ko 宍道湖 (-ko = See), im Westen der nur durch einen schmalen Zufluss mit dem offenen Meer verbundene Nakaumi (auch Nakanoumi)-See. Verbunden sind sie durch den weniger als 10 km langen Ōhashi-gawa 大橋川 (-gawa = Fluss), der die Stadt in Nord- und Südteil unterteilt. Das Schloss und das Samuraiviertel liegen im Nordteil, der Bahnhof und das moderne, wenn auch etwas verschlafene Zentrum liegen im Süden. Verbunden sind sie durch die Ōhashi 大橋 – zu deutsch schlicht „Grosse Brücke“. Dutzende Kanäle durchziehen die ganze Stadt, was ihr zum Beinamen „Venedig des Ostmeers“ verhalf. Sicherlich übertrieben, aber die Strassen entlang der Kanäle sind wirklich einen ausgedehnten Spaziergang wert.

Burggraben und Schloss Matsue-jō
Burggraben und Schloss Matsue-jō
Shiomi Nawate – das alte Samuraiviertel
Shiomi Nawate – das alte Samuraiviertel

Matsue ist allein wegen seiner Burg schon einen Besuch wert, aber auch ansonsten sehr schön. Die Burg ist von einem breiten Wassergraben umgeben. Entlang des nördlichen Teils des Grabens verläuft die Shiomi Nawate 塩見縄手 – eine Strasse gesäumt von alten Samuraihäusern, in denen sich teilweise einige Museen befinden. Darunter ist das Lafcadio Hearn-Museum und Wohnhaus ラフカディオ・ハーン旧居・記念館. Hearn war ein britischer, weitgereister Dichter, der sich 1890 in Japan niederliess und dort für den Rest seines Lebens blieb. Dort nannte er sich Koizumi Yakumo 小泉八雲. In Matsue wohnte er allerdings nicht mal ein Jahr.

Ca. 35 km westlich von Matsue liegt die Stadt Izumo 出雲 mit dem wenige Kilometer entfernten Izumo Taisha 出雲大社 – der älteste Shintō-Schrein Japans und nach dem Ise-Schrein (siehe Mie) der zweitwichtigste Schrein. So wichtig, dass sogar Nachtzüge direkt von Tokyo nach Izumo fahren.

Die kleine, schmucke Burg von Matsue
Die kleine, schmucke Burg von Matsue

Anreise

Die JR San’in-Linie JR山陰線 fährt immer die Küste entlang. Der Super Oki Ltd. Express スーパーおき braucht von Tottori ca. 1½ Stunden (1200 ¥). Man kann auch mit langsameren Zügen fahren, muss dann aber meistens in Yonago 米子 umsteigen. Nach Hagi im Westen kommt man schwer – man muss meistens auch in Masuda 益田 umsteigen. Von Hagi nach Masuda dauert es mehr als eine Stunde (1120 ¥), von Masuda nach Matsue braucht der JR Super Matsukaze Ltd. Express スーパーまつかぜ zwei Stunden (4’200 ¥). Der JR Super Yakumo Ltd. Express スーパーやくも fährt nach Okayama an der Westküste in drei Stunden – von dort kann man mit dem Shinkansen weiterfahren.

Der Sunrise Izumo Nachtzug サンライズエクスプレス fährt von Tōkyō-eki direkt nach Matsue und Izumo. Dauert fast 12 Stunden – leider ist der Railpass nicht gültig.

Übernachtung

Das Young Inn Matsue ヤングイン松江 dürfte eines der billigsten Hotels Japans sein. Ein zugegebenermassen enges, aber sauberes und komplett ausgestattetes Doppelzimmer kostet 3’780 ¥ – das sind pro Person gerade mal 1’890 ¥. Natürlich ohne Frühstück und mit Toilette und Dusche ausserhalb. Man muss mit dem Bus Richtung Shimane Daigaku 島根大学 (Uni Shimane) vom Bahnhof ca. 10 Minuten bis Ōhashi Minami-zume 大橋南詰め fahren. Das Hotel ist leicht zu finden und liegt direkt am Ōhashi-Fluss, also mitten im Stadtzentrum. Im Hotel gibt es eine komplett ausgestattete Bar (siehe Photo). Der Hotelmanager Fukushima Yasuhiro ist gleichzeitig Barchef und sehr unterhaltsam. Die Bar ist genau der richtige Ort, um den Abend gemütlich ausklingen zu lassen.
Adresse:島根県松江市魚町5番地 zip 690-0062, Shimane-ken Matsue-shi Uomachi 5. Tel.: 0852-25 4500. Fax: 0852-22 2000. Ansonsten zu allgemeinen Übernachtungstipps siehe Übernachtungstipps Japan.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT