Echigo-Yuzawa – beliebtes Skigebiet nahe Tokyo

0
193

Lage von Niigata
Region: 中部 Chūbu
Präfektur: 新潟 Niigata

湯沢 Yuzawa

3 von 5 Sternen: Sehenswert
Name:

Yuzawa, beziehungsweise genau genommen Yuzawa-chō (chō = Gemeinde). Yu bedeutet heißes Wasser, sawa (bzw. zawa) bedeutet Tal. Da der Name häufig vorkommt in Japan, nennt man das Gebiet auch oft Echigo-Yuzawa

Lage:

Yuzawa liegt im Südosten der Präfektur Niigata und zwischen der Präfekturhauptstadt Niigata und Tokyo. Yuzawa befindet sich mitten in der 三国山脈 Mikuni-Bergkette.

Ansehen:

Die Gegend. Im Winter kann man hier Ski fahren, im Sommer wandern.

Echigo-Yuzawa – Beschreibung

Yuzawa-chō ist eine Gemeinde im Südosten der Präfektur Niigata und grenzt an die Präfekturen Gunma im Osten und und Nagano im Westen. Da Echigo-Yuzawa dank Shinkansen-Anbindung von Tokyo leicht erreichbar ist und die gesamte Gegend schneesicher ist, verbinden die meisten den Namen mit Wintersport: Echigo-Yuzawa ist eines der größten Skigebiete im Einzugsbereich der Hauptstadt. Die Gemeinde Yuzawa ist 357 km² groß, hat gute 8’000 Einwohner und ist damit für japanische Verhältnisse sehr dünn besiedelt. In den 1970ern gab es noch knapp 11’000 Einwohner, aber die Tendenz ist seitdem stetig rückläufig. Zwar heisst die Gemeinde Yuzawa, aber da es eine Gemeinde gleichen Namens in der Präfektur Akita gibt, lautet der offizielle Name Echigo-Yuzawa. Echigo ist der alte Name der Präfektur Niigata.

Yuzawa - der Shinkansenbahnhof
Yuzawa – der Shinkansenbahnhof
Im Stadtzentrum, wenn es so was gibt, von Yuzawa
Im Stadtzentrum, wenn es so was gibt, von Yuzawa

Echigo-Yuzawa ist sehr bergig – im Westen gibt es den 2’145 m hohen Vulkan 苗場山 Naeba-san, im Süden den 2’140 m hohen 白砂山 Shirasuna-yama und im Osten den 1’945 m hohen 朝日岳 Asahi-dake. Hätte man in die Täler der Gemeinde nicht die 上越新幹線 Jōetsu-Shinkansenlinie und die 関越自動車道 Kan’etsu-Autobahn 内蔵, würde die Gegend sehr abgeschieden sein, aber so befindet sich Yuzawa verkehrstechnisch genau zwischen Niigata und Tokyo.

Skigebiet bei Yuzawa
Skigebiet bei Yuzawa

In Yuzawa hat man schon vor über 1’000 Jahren Onsen (heiße Quellen) entdeckt und wusste die Gegend deshalb zu schätzen. Im 20. Jahrhundert begann man, Yuzawa zum Erholungsgebiet auszubauen. Bei einer Erhebung im Jahr 2000 fand man heraus, dass 81% der Bewohner im Servicesektor arbeiten, also in den Hotels oder Skianlagen oder Restaurants und so weiter: Landwirtschaft ist aufgrund der Topographie nur schwer möglich, und Industrie gibt es quasi fast gar nicht. Während des Wirtschaftsbooms in den 1980ern kauften sich viele reichgewordene Großstädter Nebenresidenzen in Yuzawa (und das ist auch heute noch der Fall), doch aufgrund zahlreicher schwerer Erdbeben in Niigata, so zum Beispiel 2004 und 2007, nahm die Popularität ab. Dabei sollte erwähnt werden, dass sich die Schäden durch Erdbeben in Yuzawa selbst in Grenzen hielten.

Skigebiet bei Yuzawa
Skigebiet bei Yuzawa

Das Stadtzentrum, falls man davon reden kann, befindet sich rund um den Shinkansen-Bahnhof. Jeniger selbst ist riesig und beherbergt überdimensionale Souvenirläden. Die Spezialität der Präfektur Niigata ist Reis, und entsprechend gibt es auch viele Sakebrauereien. In den Souvenirläden werden unter anderem unzählige Sakesorten angeboten, und ein kurzer Spaziergang durch die Hallen lohnt auf jeden Fall. Vor dem Bahnhof befindet sich ein winziger Platz und ein paar kleine, alte Restaurants. Ansonsten ist die Gegend sehr zersiedelt – ein großer Hotelkomplex hier, ein anderer dort. Einige Hotels sind direkt an Skipisten angeschlossen (auf Japanisch werden diese interessanterweise ゲレンデ (gerende) – vom deutschen Wort “Gelände” genannt).

Loipe in Echigo-Yuzawa
Loipe in Echigo-Yuzawa

Im Sommer kann man in der Region auch gut wandern, aber die meisten kommen zum Wintersport her. Da man von Tokyo sehr schnell anreisen kann, ist Yuzawa als Wintersportort sehr praktisch. Wie auch anderswo sollte man allerdings ein bisschen Kleingeld dabei haben – die Preise für Skilifte, Ausrüstung, Übernachtung usw. rechnen sich schnell zu einem erklecklichen Sümmchen zusammen.

Anreise

Yuzawa liegt an der 上越新幹線 Jōetsu-Shinkansen-Trasse. Mit den schnellsten Shinkansen (“Max”) braucht man vom Bahnhof Tōkyō nur 75 Minuten, mit den langsamen (“Tanigawa”) knapp 1½ Stunden. Die einfache Fahrt kostet 6’490 Yen. Mit Bummelzügen kann man auch fahren – dann muss man allerdings mindestens 3 Mal umsteigen und braucht geschlagene 4 Stunden und mehr für die 200 Kilometer. Die Fahrkarte kostet dann aber auch nur 3’260 Yen.

In die andere Richtung geht es nach Niigata – das dauert mit dem Shinkansen nur 40 Minuten und kostet 5’240 Yen.

In der Gemeinde gibt es noch einen weiteren Shinkansen-Bahnhof: ガーラ湯沢 Gala Yuzawa. Jener ist Endhaltestelle mancher von Tokyo startenden Shinkansen. Direkt vom Bahnhof startet dort eine Skigondel in die Berge. Gala Yuzawa befindet sich nur rund 2 km entfernt vom Bahnhof Echigo-Yuzawa.

Übernachtung

Es gibt unzählige Hotels in der Gegend. Eines der größten ist das Hotel Angel Grandia – ein riesengrosser Komplex mit 12 Etagen. Das Hotel ist eine Mischung aus Hotelzimmern und Eigentumswohnungen. Direkt hinter dem Hotel gibt es Skipisten und Lifte, und in einem Gebäude direkt vor dem Hotel kann man komplette Ski- und Snowboardausrüstungen ausleihen (für eine komplette Ausrüstung sollte man rund 9’000 Yen pro Tag einplanen). Im Winter wird auch liebevoll ein Bereich für Kinder abgesteckt, in dem die lieben kleinen rodeln, im Reifen durch eine Rodelbahn rutschen oder Schneemänner bauen können. Kurzum: Die Anlage ist sehr familienfreundlich. Im Hotel gibt es auch Onsen, einige Restaurants und so weiter. Für ein Doppelzimmer mit Vollpension sollte man zu zweit ab ca 17’600 Yen pro Nacht einplanen. Für Einzelreisende ist das Hotel nicht unbedingt empfehlenswert. Hier ist die 公式サイト.

Zu allgemeinen Übernachtungstipps siehe Übernachtungstipps Japan.

返事を書く