Japan-Almanach: Alles über das Leben und Reisen in Japan. Seit 1998.
Kanto

Kanto

„Kantō“ bedeutet „Östlich der Grenze“ – eine historische Bezeichnung (Kansai, also „westlich der Grenze“, ist das Gebiet um Ōsaka). Die Region umfasst sechs Präfekturen plus den Hauptstadtbezirk. Insgesamt ist die Region 32’419 km² gross (etwa ein Zwölftel Japan’s). Jedoch leben hier insgesamt ca. 39.7 Mio Menschen (ein Drittel des Landes!!!) – das bedeutet, die Bevölkerungsdichte liegt bei 1’225 Einwohner/km²! Kantō ist gleichzeitig der Name Japan’s grösster Ebene (Kantō Heiya 関東平野). Dank früherer, gewaltiger Vulkanausbrüche des in den letzten Jahrhunderten eher ruhigen Fuji-san 富士山 wurde fast die komplette Ebene mit fruchtbarer, vulkanischer Asche eingedeckt – dem sogenannten kantō rōmu sō. Hinzu kommt die grosse Bucht von Tōkyō 東京湾, die tief genug ist, um als Hafen zu fungieren, und flach genug, um dem Meer grössere Flächen abzuringen.

Die Hikawa-maru

Yokohama

Kawasaki

Mönchsprozession am Tempel von Takao

Takao

Chiyoda

Tokyo – Chiyoda

Tokyo – Bunkyo

Taito-ku

Tokyo – Taito

Edogawa

Tokyo – Edogawa

Blick über die Neulandinseln des Koto-Distrikts in Tokyo

Tokyo – Koto

Tokyo – Chuo

  • Reiseziele

  • Gezwitschertes

    Folge @Tabibito_Tokyo auf Twitter.

  • Tabibito meets Facebook

  • Tabibito offline lesen

  • Neueste Kommentare

  • Zeichen des Tages

    尚



    >Bisherige Zeichen
  • RSS Tabibito Blog