ご注意: 以下の記事は機械によって翻訳されたものです。ドイツ語のオリジナルは 。,,en,隠された年 - 日本のアンダーグラウンド,,de,t.co/Hw9Mu9af0Y,,en,@ midori1kwh,,en,@tonjifan,,mg,日本でも見えます。というのは、日本で見た,,ja,ArteのMediathekで,,ja,あなたに単に日本で周りを取得することはできません - 今日,,de,Matsuko DeLuxe,,ja,t.co/cF3ksO5mJf,,en,t.co/hXp0nVJzR9,,en,ワードプレス,,en

J-Alert in Aktion. Alles nur Panik?

9月1日, 2017 | タグ付け , | 5 注釈 | 637 読み込み

J-Alert auf dem Handy

J-Alert auf dem Handy

に 29. 8月, früh am morgen, brummte mein Handy zwei Mal kurz. 理由: Zwei Warnungen, herausgegeben vom sogenannten J-Alert, einem Raketenfrühwarnsystem. “ミサイル通過。ミサイル通過。” – “Rakete fliegt vorbei, Rakete fliegt vorbei”. Wer etwas verdächtiges finde, solle nicht näher herangehen, sondern es bei der Polizei oder Feuerwehr melden. Die andere Meldung besagte, dass sich die Bewohner von Hokkaido, 東北, Nord-Kanto und Nord-Chubu – の 12 Präfekturen also – in stabile Gebäude oder Keller in Sicherheit bringen sollen. Morgens, に 6:14.

Grund war eine Mittelsteckenrakete, die von Nordkorea aus Richtung Pazifik abgefeuert wurde – die erste Rakete seit 2009 aus Nordkorea, die dabei Japan überquerte. Später am Tag wurde in den Nachrichten bemängelt, dass sich kaum jemand an die Warnung gehalten und in Sicherheit gebracht hatte. 不思議ではない. 安全に,,de,ワードプレス,,en, man kann die Leute natürlich kirre machen, aber J-Alert schießt hier mit riesigen Kanonen auf winzigste Spatzen: Erstens handelte es sich (sehr wahrscheinlich) um einen Testabschuß – allzu viel TNT oder gar eine Atombombe sollte man also nicht in der Rakete erwarten. Außerdem weiß man aus Erfahrung, daß Nordkorea die Raketen so abfeuert, wie es üblich ist: 非常に高い. この場合 (und anderen Fällen vorher) befand sich die Rakete 550 km über Japan. In dieser Höhe sind bereits zahlreiche Satelliten unterwegs, und bei deren Vorbeiflug kann man ja auch nicht jedes Mal eine Warnung herausschicken. Und selbst wenn die Rakete unplanmässig bereits über Japan zu Boden gehen sollte – wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, davon getroffen zu werden? Hoch genug, um zig Millionen Menschen kirre zu machen und in Bunker zu schicken? ほとんどない.

Ich halte J-Alert deshalb für einen nicht ernstzunehmenden PR-Gag der Regierung, die damit lediglich unterstreichen will, wie gefährlich wir doch leben, und wie notwendig es deshalb ist, dass Japan eine schlagfertige Armee unterhält. Und so könnte man das ganze natürlich als platten Aktionismus und groben Unfug abtun – wären da nicht die Erinnerungen an die alte Heimat: Ein fester Bestandteil des DDR-Alltags waren Sirenentests, und überall hingen Schilder, die erklärten, welche Töne was bedeuten: に 3 Minuten dauernder, 上の- und abschwellender Sirene weisses Papier an die Fenster kleben, denn es könnte ein Atombombenangriff sein! 安全に,,de,ワードプレス,,en, die Gefahr war damals realer. Von daher sehe ich es nicht ein, dass Kinder in Japan mit so einem Wahnsinn aufwachsen müssen. Was kommt wohl als nächstes? Wehrlager? Heimatschutzbrigaden? J-Alert hin oder her – wenn das die höchste Genauigkeit ist, die man mit dem System erreicht, ist es zu nichts zu gebrauchen und lediglich ein billiges, politisches Instrument.

シェア:  

Stimmen der Unvernunft – Deutschland vs. 日本

8月28日, 2017 | タグ付け , | 14 注釈 | 886 読み込み

最新の投稿 habe ich wohl eine etwas kühne These aufgestellt: Dass es im öffentlichen Raum, online wie offline, in Japan weniger unvernünftig zugeht als zum Beispiel in Deutschland. Kühn deshalb, weil das alles in allem eine subjektive Meinung ist, die man so nur schwer in Zahlen ausdrücken kann. Kühn auch deshalb, weil es sicherlich davon abhängt, wo genau man in Deutschland (私の場合: zumeist Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt) です。 – und wo genau man in Japan ist (meistens im Großraum Tokyo).

Was die reale Welt anbelangt, stehe ich zu meiner Behauptung. Wohin ich in meiner alten Heimat auch schaue – der Wahnsinn springt mich überall an. Auf Tattoos. Auf T-Shirts. Von den oftmals sinnlos vollgesprayten Häuserwänden. Von Ritzungen im Fensterglas der Züge. そして、はなく、少なくとも電車の会話から,,de,すべてこれは非常に稀に日本では見られません,,de,タトゥは当初からあまり利用できます,,de,そして、印刷されたTシャツは、通常、彼らの外国radeberechendesで超えています,,de,落書き,,en,あなたは見ています,,de,電車の中の会話,,de,稀です,,de,特にラッシュ時,,de,電車の中で携帯電話のリング,,de,傷ディスク,,de,まだ見ていません,,de,違いはあまりにも強いです,,de,私の子供たちは、ドイツで最初のすべての気づいたこと,,de,そして、大声では、公共空間でもてなします,,de,オンライン、しかし、しかし、日本とドイツは近いです,,de,特に権利は、フォーラムの蒸気を作ります,,de,無意識の人種差別の日本ではなく、より多くの心配,,de,どこにでも浸透しています,,de,しかし、ここでも微妙な境界線があります,,de. All das erlebt man in Japan äußerst selten: Tattoos gibt es von vornherein viel weniger, und bedruckte T-Shirts bestechen in der Regel höchstens durch ihr radeberechendes Ausländisch. Graffiti? Muss man suchen. Unterhaltungen im Zug? Sind eher selten, vor allem im Berufsverkehr. Telefon klingelt im Zug? ばつの悪い. Zerkratzte Scheiben? Bisher noch nicht gesehen. Der Unterschied ist so stark, dass das meinen Kindern als allererstes in Deutschland auffiel: Graffiti. Und das laute Unterhalten in öffentlichen Räumen.

Online hingegen sind sich Japan und Deutschland jedoch näher. Vor allem die Rechte macht in den Foren Dampf, aber besorgniserregender ist in Japan der unbewußte Rassismus, der überall durchdringt. Aber auch hier gibt es einen feinen Unterschied, そして私には一例として、最初にユーザーがヤフーへのコメントので、,,de,日本で最も人気のあるニュースポータル,,de,そして、ユーザは、毎日のニュースaにコメント,,de,ニュースのコメントはもっと何かをやって司会しています,,de,右の考えとしては、例えば、,,de,あまりの両方のポータルを取ります,,de,しかし、ニュースのコメントの良い部分は、メディア・バッシングで構成されており、おおよそKlugscheißerei証明します,,de,メディア叱るはもちろん、まったく問題あり,,de,特に公共の権利で,,de,ニュースでも頻繁になりません。,,de,少なくともヘッダを校正,,de,これは最低レベルであり、単に言及されなければなりません,,de,結局、それらはすべてが共同で賄われています,,de,それはKloppen条の周りに無意味です,,de! 日本, das beliebteste Nachrichtenportal in Japan, und Benutzerkommentare bei der Tagesschau ein. Die Tagesschaukommentare werden dabei etwas stärker moderiert. Was zum Beispiel rechtes Gedankengut anbelangt, nehmen sich beide Portale nicht viel. Doch ein guter Teil der Kommentare auf der Tagesschau bestehen aus Medien-Bashing und grob gesagt ausgewiesener Klugscheißerei. Medienschelte ist dabei natürlich völlig in Ordnung, erst recht bei den Öffentlich-Rechten (die Tagesschau schafft es oftmals nicht einmal, wenigstens die Überschriften korrekturzulesen – das ist unterstes Niveau und muss einfach erwähnt werden) – schließlich werden sie von allen mitfinanziert. なし, es ist das sinnlose Herumkloppen auf Artikel, しばしば非常に明らかにしても読み終わっれませんでした,,de,無意味Herumdeuterei,,de,今して見当違いで終了,,de,しかし、何について,,en,キラー引数,,de,この擬似知識はあまりメディアで、日本で見られるRumgehacke,,de,そして、私がうれしいです,,de,コメントを書きます,,de,欲求不満をより簡単にドレイン,,de,少なくともそれは日本ではあまりそうであると感じました,,de,人種差別的なアイデアだけでなく、非常に迅速に、インターネット上で、日本で発見されました,,de,極端な右翼思想の問題で幹部として,,de,教唆,,de,慎重untersensibilisiertを表明,,de,思考はしばしば粗野処方されます,,de,しかし、前述したように,,de,これはすべての非常に主観的です,,de,確かに論争,,de. Eine sinnfreie Herumdeuterei, hin und wieder abgeschlossen mit einem falsch platzierten “but what about”-Totschlagargument. Dieses Pseudo-Intellektuelle Rumgehacke sieht man in Japan weniger in den Medien – und darüber bin ich froh. Kommentare schreiben, einfach um Frust abzulassen – gefühlt zumindest ist das in Japan weniger der Fall.

Rassistisches Gedankengut findet man jedoch auch in Japan im Internet sehr schnell – und da die Exekutive in Sachen rechtsextremes Gedankengut (キーワード Volksverhetzung), vorsichtig ausgedrückt untersensibilisiert ist, sind die Gedanken oftmals krasser formuliert.

Aber wie eingangs erwähnt, ist das alles sehr subjektiv – und sicherlich streitbar.

シェア:  

Ominöse Amazon-Kundenrezension oder: Wanne-Eickel am Tama-gawa

8月24日, 2017 | タグ付け , | 26 注釈 | 1006 読み込み

Als ich neulich spaßeshalber bei Amazon vorbeischaute, 確認してください, wie es um das zweite Buch bestellt ist, bemerkte ich zwei neue Kundenrezensionen. Darunter eine 1-Stern-Rezension. Wem ich da wohl auf den Schlips getreten bin? Was ich dann las, konnte einfach wirrer nicht sein:

Ein Bildzeitungsbestseller – ワオ – “裕福な” .. Du bist ja ein Held!
Aber jetzt mal im Ernst, “裕福な” das solltest doch selbst Du wissen, das wer so wie Du, einseitig negativ und unwissend über Japan herumkrakselt ist doch nichts als ein dummdreister Dummkopf.
Ich bin ganz verblüfft, から “Du Reich” schaffst es wirklich, in Deinem Pamphlet aber auch nicht ein einziger positiver Aspekt über Japan unterzubringen. Das ist sowas von dreist, dass es schon wieder verblüffend ist – wie schafft man sowas wenn man geistig einigermaßen “auf dem Damm ist” ?!
ああ “裕福な”, der Du ja angeblich sogar in Japan lebst (こんにちは!!! depperter geht es ja wohl nicht mehr – wo in Nippon doch alles so unglaublich schlecht ist ! ) ich bin mir nach an-blättern Deines vielschichtig, schwachsinnigen Machwerks zu 100% してください, dass Du das wohl eher geträumt hast, ich meine die Sache mit dem Japan bereisen, dem dort wohnen, haha und dem ganzen Gespinst von der japanischen Frau die Du angeblich besitzt!
ああ, mein Träumerle :) vertrau mir einfach mal, wenn ich dir immer wieder erkläre: Dein Keller in Wanne-Eickel hat absolut und echt nix mit Japan zu tun!

およびja, streng genommen: Du kannst ja eigentlich auch nichts dafür
Wirklich erschreckend ist was Verlage in der heutigen Zeit alles so in den Markt schmeissen, um irgendwelche Selfies machenden Glatzköpfe dazu zu bringen, sich irgendwelche hanebüchene Klischees über Japan auszudenken.
Wenn ich mir vorstelle das so eine taube Nuss auch noch Geld mit dem Auswurf an Schwachsinn verdient wird mir ganz schlecht!
Wirklich schlimm und das in der heutigen Zeit!

Eins noch auf den Weg, “裕福な” :
Das Selfie passt – Typen wie Du müssen sich schon selbst fotografieren – da weigern sich selbst die normal sehr zuvorkommenden Japaner
auf den Auslöser zu drücken.

悪気ない – しかし, schäm Dich, “裕福な” !

Das Original befindet sich ここで. Ganz erstaunlich, wie viel Energie der Begutachter in diese Rezension gesteckt hat. Noch erstaunlicher: Wie viel davon nicht stimmt. Bildzeitungsbestseller? Wanne-Eickel?? (zugegeben, allein des Ortsnamens wegen wollte ich schon immer mal dorthin). Glatzkopf???? Gar nicht wahr! Meine Haare sind stets und immer mindestens 2 ミリメートルLANG! Also die auf dem Haupt, 私は意味する. Und ganz offensichtlich hat der werte Herr noch nicht mal das Vorwort “angeblättert”, sonst hätte er gewusst, worum es in dem Buch eigentlich geht.

魅惑的な, 全体. Auch die Redewendung “von der japanischen Frau die Du angeblich besitzt!” finde ich beeindruckend. Soll ich diese, zudem auch noch persönlich werdende, Rezension bei Amazon melden? Oder ist das vertane Zeit?

Manchmal werde ich in Japan gefragt, was ich an Deutschland vermisse, und was ich nicht vermisse. Was ich nicht vermisse: 人, die ihren unfundierten Schwachsinn mit viel Trara und Energie herausbrüllen, an Wände schmieren… oder im Internet hinterlassen. しかし、良い, jetzt ist es raus. Ich sitze in Wahrheit in einem dunklen Keller in Wanne-Eickel. Die Matrix hat mich wohl wieder…

シェア:  

Fahrschule in Japan Teil 1

8月21日, 2017 | タグ付け , | 8 注釈 | 857 読み込み

Den deutschen Führerschein in Japan umschreiben lassen ist nur was für Weicheier 人, die bereits einen gültigen Führerschein besitzen. Die ganz Harten (oder die, die einfach keinen deutschen Führerschein haben – oder zum Beispiel ihren Führerschein in den USA gemacht haben) ziehen die komplette japanische Fahrschule durch. Das ganze Prozedere ist dabei in zwei große Segmente gegliedert : ブロック 1 理論と実際, ブロック 2 理論と実際. Jeweils mit Prüfungen. Insgesamt durchläuft man also 4 Prüfungen – manchmal aber auch mehr, wie zum Beispiel in meiner Fahrschule.

Die Anmeldung ist einfach: Man zeigt seinen Ausweis oder Pass vor, macht kurze Seh-, Hör- und Motoriktests, zahlt etwas über 300’000 円 (rund 2’400 Euro) und schon ist man im Geschäft. Wer nur auf Automatikgetriebe lernen möchte, zahlt rund 20’000 yen weniger, darf dann aber entsprechend später nicht mit manuellem Getriebe fahren (andersrum geht). Die meisten Japaner machen heutzutage Automatik, und das ist in meiner Gegend zumindest verständlich, da es hier kaum einen Meter ebener Straße gibt. Man kann übrigens in Japan auch ganz ohne Fahrschule zum Prüfungszentrum gehen und dort die Prüfungen ablegen – dort lässt man solche Quereinsteiger aber zu 95% durchfallen. Wenn man nun sowieso nicht Auto fahren kann, ist die Fahrschule also eine notwendige Angelegenheit.

Nach der Anmeldung hat man genau 9 Monate Zeit, alles zu beenden. どのように実用的. Genau so lang wie eine Schwangerschaft. ブロック 1 で構成されています 10 Theoriestunden und mindestens 10 Praxisstunden. In meiner Fahrschule stellt man das relativ geschickt an. Da man für die theoretische Zwischenprüfung 1’700 yen extra – je Versuch – 支払わなければならない, hat die Schule einfach eine eigene Prüfung, am Computer, davor geschaltet. Die kann man beliebig oft wiederholen, und das machen viele wohl auch: のみ 25% bestehen beim ersten Mal. Das ist nicht verwunderlich, denn man muss immerhin 90% ザ 50 Fragen (alle ja/nein) richtig beantworten, und bei der Hälfte der Fragen ist die Bezeichnung “Sprachtest” angemessener. Erst danach kommt man ins nächste Level: Man macht die praktische Vorprüfung zur praktischen Zwischenprüfung. Wenn der Prüfer befindet, dass man reif für die Zwischenprüfung ist, kann man jene dann ablegen. Wer nicht bereit ist, muss mehr Stunden nehmen. Bei der 15-minütigen Fahrt beginnt man mit 100 点数. Danach gibt es je nach Delikt Punktabzug – wer unter 70 rutscht, kann aussteigen. Wer mit einem Reifen in den S- und L-Kurven über einen Bordstein fährt, kann ebenfalls aussteigen. Und zwar sofort, は関係ありません, wie viele Punkte man hatte.

Wer diese Hürden genommen hat, kann schließlich die theoretische Zwischenprüfung ablegen. Danach bekommt man die sogenannte 仮免許 karimenkyo, die provisorische Fahrerlaubnis. Erst mit dieser geht es raus auf die Strasse – alles andere davor spielt sich 場内 jōnai, auf dem Schulgelände, から. ブロック 2 dann besteht aus mindestens 16 時間, darunter auch eine Autobahnfahrt. Ausserdem gibt es im Block 2 noch mal 16 Stunden Theorie, それらの間 3 Stunden Erste Hilfe (ない限り、, man hat eine Ausbildung – die habe ich zwar, dank Y-Tours, aber das Übersetzen der Dokumente ist mir zu umständlich, und eine Auffrischung der Kenntnisse sicherlich nicht verkehrt).

Fahrschulgelände in Japan

Fahrschulgelände in Japan

Aufgrund der Arbeit kann ich natürlich nur an Wochenenden zur Fahrschule gehen – deshalb hat es letztendlich rund 2,5 か月に及んだ, ブロック 1 durchzuackern. Die Fahrschule ist ziemlich groß und gut durchorganisiert. Das bedeutet aber auch, dass man jedes Mal einen anderen Fahrlehrer hat, und das kann einen freilich in den Wahnsinn treiben – dem einen fährt man zu schnell um die Kurven (“fahren Sie in der Prüfung bloß langsamer!!”), dem anderen zu langsam (Prüfer: “Also so langsam können Sie draußen aber nicht um die Kurven fahren!”)

Einen Ausländerbonus gibt es übrigens nicht. Allerdings erfuhr ich zwei Minuten vor der theoretischen Prüfung, dass es den Prüfungsbogen auch auf Englisch gäbe. Das war mir dann allerdings zu riskant, denn erstens vertraue ich, aus gutem Grunde, den japanischen Englischkenntnissen nicht, und wahrscheinlich hätte ich im Englischen auch Probleme mit den Definitionen. Das ist auch für Muttersprachler nicht einfach: Umgangssprachlich bedeutet zum Beispiel das Wort 車 kuruma “オート”; in der StVO hingegen per definition “Gefährt” und schliesst hernach Fahrräder und dergleichen ein.

ACH JA: Zum Thema gibt es übrigens einen interessanten (ドイツ語) Dokumentarfilm: You drive me crazy. Der begleitet einen Amerikaner auf Fahrschule in Japan, eine Deutsch in Indien und eine (sehr bemerkenswerte!) Koreanerin in München. 述語: Sehr unterhaltsam…

一部 2 kommt später – 約束した. Hoffentlich noch in diesem Jahr…

シェア:  

​Neuer Besucherrekord: 2,68 Millionen Touristen allein im Juli

8月17日, 2017 | タグ付け , | 1 コメント | 445 読み込み

Die japanische Tourismusbehörde gab gestern Zahlen bekannt¹, nach denen allein im Juli diesen Jahres fast 2,7 Millionen Touristen nach Japan kamen. Das ist nicht nur ein Anstieg von 16,8% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, sondern auch einsamer Rekord – jener lag nämlich bisher bei 2,3 100万 (im Juli 2016). Der Juli ist auch keine Ausnahme – auch wenn man sich den Zeitraum Januar bis Juli anschaut, beträgt der Anstieg der Besucher rund 17%. Knapp 800’000 Besucher im Juli kamen aus China (ein Anstieg von 6,8%), rund 650’000 aus Südkorea (ein saftiger Anstieg von 44%). Etwas mehr als die Hälfte der Besucher kommt also aus jenen beiden Ländern, aber man vermerkte auch gleichzeitig einen starken Besucheranstieg aus Vietnam, den Philippinen, Malaysia und anderen südostasiatischen Ländern.

7月は伝統的かつ正当な理由の季節です,,de,その増加のための1つの重要な理由は、主にLCCであります,,de,低コスト航空会社,,de,ますます、日本をコントロール,,de,このように、つい最近の端末,,de,の空港,,de,これは、単にLCCです,,de,日本行きの航空券より東京成田からの旅すぐに、より高価なこと,,de,しかし、それははるかに東京だけではありません,,de,だから、喜んで、例えば、,,de,中国人観光客に人気を高め,,de,それは、アクセスに迅速であるため、,,de,そして東京に例えばよりライブが関西でより多くの中国,,de,中国人はどこにでも継続してそこに取得します,,de,大阪のラーメン屋の前で中国人観光客の長い列,,de,驚いて、私は数字からじゃありません,,de,私は大阪での会議のために8月上旬にいたとき,,de, aber ein wichtiger Grund fûr den Anstieg sind vor allem die LCC, die Billigfluglinien, die zunehmend auch Japan ansteuern. So wurde vor kurzem erst der Terminal 3 des Flughafens von 成田 完了する – dieser dient ausschliesslich den LCC (沈没することができました, dass die Fahrt von Narita nach Tokyo bald teurer ist als der Flug nach Japan). Doch es ist bei weitem nicht nur Tokyo: So erfreut sich zum Beispiel 大阪 bei chinesischen Touristen steigender Beliebtheit, denn es ist schneller zu erreichen, und da in Kansai mehr Chinesen leben als zum Beispiel in Tokyo, kommt man dort auch mit Chinesisch überall weiter.

Lange Schlange mit chinesischen Touristen vor einer Ramen-Filiale in Osaka

Lange Schlange mit chinesischen Touristen vor einer Ramen-Filiale in Osaka

Überrascht bin ich von den Zahlen nicht. Als ich Anfang August wegen einer Konferenz in Osaka weilte, 私は戎橋で夕方にビジネスパートナーに会いました,,de,道頓堀で人気のあるミーティングポイント,,de,日本人がいるので聞いて大変でした,,de,より多くの中国,,de,ラーメンの前に,,de,そして、訪問者は腹に足お好み焼きレストランました,,de,そのため食品は問題外でした,,de,一週間前、私は最終的に浅草への訪問と一緒に行きました,,de,東京エリアで人気の寺院,,de,そこで私は律儀にも、日本での私の最初の滞在over duringました,,de,しかし、浅草への私の最後の訪問はもう終わっています,,de,でも、それは比較的いっぱいでした,,de,それは群衆に比べて何もなかったです,,de,仲見世通り店によってそこ観衆今日,,de, dem beliebten Treffpunkt bei der Dotombori. Japanisch war da kaum zu hören – eher Chinesisch. Vor den Ramen- und Okonomiyaki-Restaurants standen sich die Besucher die Beine in den Bauch, so dass ein Essen dort gar nicht in Frage kam. Vor einer Woche schließlich begab ich mich mit meinem Besuch nach Asakusa, dem beliebten Tempelviertel in Tokyo. Dort war ich pflichtgemäß auch bei meinem ersten Japanaufenthalt vor über 20 年, aber mein letzter Besuch in Asakusa liegt schon über 10 年前. Damals schon war es relativ voll, aber das war kein Vergleich zu den Menschenmassen, die sich dort heutzutage durch die Nakamise-dori drängen. 手作りの紙の小さな店で、私は大衆の店でそこに話すようになりました,,de,彼女は言いました,,de,そのことについての前の訪問者数,,de,年は急激に増加しています,,de,まあそれは、少なくともビジネスのために良いことになるはずでした,,de,私はまだ実現しました,,de,彼女は彼を振っ,,de,ほとんどは、とにかく何かを買います,,de,それは本当であるかどうか,,de,公式の新聞発表であります,,de,英語の概要です,,de – sie meinte, dass die Anzahl der Besucher vor circa 4 Jahren schlagartig zugenommen hat. “Na das sollte ja dann wenigstens gut für’s Geschäft sein” merkte ich noch an, aber sie winkte ab: Die meisten kaufen eh nichts. 修道女JA, ob das nun stimmt oder nicht, 開いている質問です。.

¹ Die offizielle Pressemitteilung befindet sich ここで, eine englische Zusammenfassung gibt es ここで.

シェア:  

Eulencafé

August 14th, 2017 | タグ付け , | 5 注釈 | 623 読み込み

そして、もう一つ “aus gegebenem Anlass”-記事. Dieses Mal dreht es sich um die vor allem in Tokyo sehr beliebt gewordenen “Zoo trifft Café”-Hybriden – dazu zählen vor allem Katzencafés, Eulencafés aber auch Igelcafés (die Liste scheint immer länger zu werden: Goldfische, Papageien, Hasen usw. USF…). Der gegebene Anlass war ein Bummel mit meinem Besuch durch Asakusa (ich war ziemlich überrascht, denn das letzte Mal war ich vor rund 10 Jahren dort – die Menge der Touristen hat seitdem, それが見える, um ein Mehrfaches zugenommen). Am Wegesrand stand eine junge Frau mit einer massiven Eule auf dem Arm: Werbung für das アウルの森 Auru no mori (Eulenwald)-Café, mit einer weiteren Niederlassung in Akihabara. Probieren geht über studieren, also beschlossen wir kurzerhand, den nächsten Koffeinnachschub unter unseren gefiederten Freunden, vom Wesen her ja eigentlich eher nachtaktiv, folgen zu lassen.

Werbung für das Eulencafe

Werbung für das Eulencafe

Das Etablissement liegt im zweiten Stock. Eine aufgedrehte, aber so freundliche wie ausländische Bedienung erklärte uns erst mal die Regeln: 注意, es laufen auch Tiere frei rum. Eulen nur mit dem Handrücken streicheln, und nur auf der Rückseite. Nicht mit Blitz fotografieren. 等. Die Liste war überschaubar. Pro Person kostet der Spaß 850 円, また、グーテ 6 ユーロ, und ein Getränk ist im Preis einbegriffen. Im Inneren sah es eher aus wie ein Minizoo mit schwacher, sprich eulenfreundlicher Beleuchtung. Keine Stühle – stattdessen schieben sich die Leute durch das maximal 100 Quadratmeter grosse Zimmer (schwer zu sagen bei der Dunkelheit und den vielen Sachen, die da so rumsitzen und rumstehen) und bleiben hier und da stehen, um die Kreaturen zu tätscheln und zu fotografieren. In der hintersten Ecke steht ein Getränkeautomat, für den man ausserhalb 100 Yen für einen Kaffee bezahlt. Aber deswegen ist man ja nicht hier.

Sympathisch und desinteressiert: Eulen am Tag

Sympathisch und desinteressiert: Eulen am Tag

Und überall sitzen sie rum – große Eulen und kleine Eulen, dicke und dünne, weisse und dunkle. Sie wirken sediert, aber wer kann das schon so genau sagen. Nachtaktive Tiere sind eben so am Tag, und ich kann es bestimmt nicht einschätzen, ob die Eulen von dem Rummel gestresst sind oder nicht. Doch es gibt nicht nur Eulen. Am abgedunkelten Fenster unterhalten sich zwei Flamingos. Daneben steht träge hinter einer Holztür ein Capybara, der größte Nager auf Erden (hausschweingroß und in der Regel sehr gutmütig). In Japan kennt jedes Kind dieses südamerikanische Monstermeerschwein, während sie zumindest in Deutschland nicht allzu bekannt sind. Der Kollege wird mir später noch einen Schrecken einjagen, als er mir irgendwann neben dem Kaffeeautomat plötzlich um die Beine streift. Selbst Erdmännchen gibt es (die allerdings nicht frei rumlaufen dürfen) sowie einen ziemlich zerzausten Kakadu, der eine ältere Besucherin eindeutig auffordert, ihm gefälligst den Kopf weiter zu kraulen.

魅惑的な, すべて. Besonders beeindruckt bin ich jedoch, als die (アメリカン?) 従業員, die uns am Empfang begegnete, ohne jegliche Schutzhandschuhe eine ziemlich großgewachsene Eule, die langsam nervös wurde, einfach so vom Kaffeeautomaten klaubte, weil sie kurz davor war, sich zu verheddern.

Angestellte im Cafe nach der Rettung einer Eule vom Getränkeautomaten. Man beachte die Krallen. Also die der Eule, meine ich.

Angestellte im Cafe nach der Rettung einer Eule vom Getränkeautomaten. Man beachte die Krallen. Also die der Eule, 私は意味する.

Offensichtlich gibt man sich große Mühe, den Laden sauber zu halten. Es riecht weniger streng, als man erwarten würde, und es ist ziemlich sauber. Für die Tiere ist das ganze ziemlich wahrscheinlich weniger unterhaltsam (und ich wüsste nur zu gern, was da nachts im Laden so abgeht), しかし、誰が知っている? – vielleicht begeistern sich ja ein paar Besucher durch den engen Kontakt mehr für Tiere, man kann es nie wissen. Wer sich für den Ort interessiert – die Webseite befindet sich ここで.

シェア:  

日本のAirbnb – ein Erfahrungsbericht

August 12th, 2017 | タグ付け | 13 注釈 | 921 読み込み

Endlich bin ich dazu gekommen, Airbnb in Japan auszuprobieren. Grund dafür war Besuch aus Deutschland – wir waren damit zu sechst unterwegs, darunter zwei Kinder. Das Ziel nach langer Überlegung: Okayama oder Kagawa, denn wir wollten dieses Mal unbedingt nach Naoshima, der Kunstinsel in der Seto-Binnensee. In Okayama war leider nichts brauchbares zu finden, wie ich schnell feststellen musste. あまりにも悪い. Also habe ich die Suche auf Shikoku erweitert. Ein Haus sah besonders vielversprechend aus – das einzige Problem lag darin, その das Objekt der Begierde weit ab vom Schuß liegt. Trotzdem siegte die Neugier. Die Anmeldung bei Airbnb war schnell getan und die Reservierung ging auch relativ schnell. 100% Vorkasse, aber gut. 何も賭けない… Der Vermieter meldete sich am folgenden Tag und schickte auch gleich ein paar nützliche Links.

Blick von der Terrasse auf die 2. Etage

のテラスからの眺め,,de,三日出発前に、私はまだメッセージをバック座って尋ねました,,de,いつ、どこで私がチェックできます,,de,応答なし,,de,まもなく羽田から逸脱する前に,,de,私が呼び出そうとしました,,de,そしてありがたいことに今前方に誰かが来ました,,de,実際に、あなたはフロントで鍵があり、所有者の店で夜を前にすることにより停止する必要があります,,de,しかし、所有者は言いました,,de,これは車なしではかなり非現実的だったと、私たちはそのため家に直接行くべきであること,,de,彼は、命令を送信し,,de,どのように我々はそこに着くとどのように我々は、キーに来ます,,de,家の中,,de,時間後、私たちは、高松空港に着陸しました,,de,その後、我々は周りに行ってきました,,de,中央駅高松へはバスで数分,,de,そこ迅速なブースト,,de,うどんは理解して,,de 2. フロア

Drei Tage vor der Abreise setzte ich noch eine Nachricht ab und fragte, wann und wo ich einchecken könne. Keine Antwort. NANU? Kurz vor dem Abflug von Haneda, 東京, versuchte ich anzurufen, und Gott sei Dank meldete sich jetzt jemand. Eigentlich sollte man vor der Übernachtung im Laden des Besitzers vorbeischauen und dort den Schlüssel in Empfang nehmen, aber der Besitzer meinte, dass das ohne Auto ziemlich unpraktisch sei und wir deshalb direkt zum Haus fahren sollten – er werde Instruktionen schicken, wie wir dorthin gelangen und wie wir an den Schlüssel kommen.

Im Hausinneren

Im Hausinneren

サイード, 行われ. Eine gute Stunde später landeten wir am Flughafen von Takamatsu. Dann ging es rund 45 Minuten mit dem Bus zum Hauptbahnhof von Takamatsu. Dort kurze Stärkung, mit Udon versteht sich, そしてそれは西に電車で行きました,,de,方向松山,,de,数分後、私たちは豊浜に到着しました,,de,観音寺の地区,,de,香川県の西端の小さな町,,de,そして、私が決めました,,de,私たちは家に静かに実行することができること,,de,それはとてもエリアで見たもの,,de,だけでした,,de,荷物では、方法はgoの三人称単数,,de,そして、私が見つかりました。,,de,家は本当に遠くすべてからだったこと,,de,ビーチやステート・ストリートの間,,de,単一レストラン,,de,共同で、インドとパキスタンから操作,,de,2キロ内,,de,まで約キロにあるが、すべての後に、コンビニエンスストア,,de,ここでは、実際にキツネを言うと良い夜ノウサギ,,de,瀬戸内海に沈む夕日,,de,命令は非常に明確でした,,de, Richtung Matsuyama. 良い 90 Minuten später kamen wir in Toyohama an, einem Ortsteil von Kannonji, einer kleinen Stadt im äußersten Westen von Kagawa. Und ich beschloss, dass wir ruhig zum Haus laufen könnten, 確認してください, was es in der Umgebung so sah. Waren ja nur 2,8 キロ. Mit Gepäck zog sich der Weg hin, und ich stellte fest, dass das Haus wirklich weitab von allem lag. Zwischen Strand und Staatsstrasse, mit einem einzigen Restaurant (gemeinsam betrieben von einem Inder und einem Pakistani!) im Umkreis von zwei Kilometern, aber immerhin einem Convenience Store in rund einem Kilometer Entfernung. Hier sagen sich wirklich Fuchs und Hase gute Nacht.

Sonnenuntergang über der Seto-Binnensee

Sonnenuntergang über der Seto-Binnensee

Die Instruktionen waren recht deutlich. 私たちは、キーボックスにコードを持っていたし、地上階に最初に行って、少し混乱しました,,de,すべてでした,,de,我々は、我々は一階に来ます,,de,外部階段,,de,そこには、興味深い作られました,,de,素晴らしいもの,,de,暖炉のある平方メートルの部屋,,de,両側に完全にガラス張り,,de,アメリカンキッチン,,de,広いシーティングエリア,,de,冷蔵庫、ゴミのための余分な部屋に,,de,大きなエントランスホールと一緒に悪いと洗濯機の最新,,de,そして、屋根と悪いとの間に大きなギャップ,,de,あなたも寝る場所としてそれを使用することができます,,de,最小外でした,,de,テーブルと平方フィートのテラス,,de,薪,,de,多くの椅子,,de,何か人工芝など,,de,子供たちにとっては楽園でした,,de,発見することはあまりありました,,de,また、大人のための,,de – war das alles? Wir kommen wir ins Obergeschoss? なるほど, Außentreppe. Dort sah es dann interessant aus: Ein einziger großer, 約 100 Quadratmeter großer Bereich mit Kamin, zwei Seiten komplett verglast, einer amerikanischen Küche, einer grossen Sitzecke, dazu ein Extraraum für Kühlschrank und Müll, トイレ, Bad nebst grossem Vorraum und modernster Waschmaschine – und einem grossen Zwischenraum zwischen Dach und Bad, den man ebenfalls als Schlafstätte nutzen konnte. Aussen befand sich eine mindestens 50 Quadratmeter grosse Terrasse mit Tischen, Feuerholz, vielen Stühlen, etwas Kunstrasen usw.

Für die Kinder war das ein Paradies: Es gab viel zu entdecken. Für die Erwachsenen auch. あなただけの壁に、ドッキングステーションに彼の電話をかけます,,de,そして、すでにどこでも音楽を鳴らし,,de,でも、バスルームで,,de,皿洗い機,,de,オーブン/電子レンジ,,de,多くの皿やカトラリー,,de,それだけで何のために欠けていました,,de,ウェブサイトでも立っていました,,de,あなたはビールポンプを注文することができ,,de,私は以前に尋ねていました,,de,所有者の応答でした,,de,彼が提供できること,,de,そして彼はまた自由のための第1バレルを提供します,,de,そしてそこに彼女がいました,,de,小さな,,de,しかし、プロのディスペンサー,,de,ガスボンベ並びにビールの10ガロンのバレル以下,,de,純粋にディスペンサーで、私たちが行ったオフアイス,,de,鎖国で、私たちは、高速ついに私たちを配置していました,,de,あなたもすぐにタクシーを呼び出すことができます,,de,周りのために、その後運転者,,de,鉄道駅へ円,,de,すべてがそこにあったので、,,de, und schon erklang überall Musik, selbst im Bad. Geschirrspülmaschine, Ofen/Mikrowelle, viele Teller und Besteck – es mangelte einfach an nichts. Auf der Webseite stand auch, dass man eine Zapfanlage bestellen kann, und ich hatte mich zuvor darüber erkundigt: Die Antwort des Besitzers war, dass er das bereitstellen könne, und er auch das erste Faß kostenlos bereitstellen würde. Und da stand sie: Eine kleine, aber professionelle Zapfanlage, und unten eine Gasflasche sowie ein 10-Liter-Fass-Bier. Eis rein in die Zapfanlage und schon ging es los.

Mit der Abgeschiedenheit hatten wir uns schliesslich schnell arrangiert. Man konnte ja schnell Taxis rufen, die fuhren einen dann für rund 1,000 Yen zum nächsten Bahnhof. Da alles vorhanden war, 我々は簡単に調理することができ,,de,私たちは離れて食べていない限り,,de,それ以外の場合は、場所は素晴らしかったです,,de,ミニポート上で右,,de,あなたは非常に良い潮を見ています,,de,潮の範囲は数メートルであります,,de,堤防は良かったです,,de,メートル,,de,狭いワットの背後に干潮時に始まりました,,de,そして、あなたは瀬戸内海の背後に夕日、テラスから見ることができました,,de,もし空と海のマージ,,de,人里離れた場所には有利であることが判明しました,,de,ゼロの観光客がありました,,de,私たちは、自分自身へのワッデン海を持っていました,,de,今週、多くの地元の人々とすぐに来て、コーナーを見ました,,de,あなたはそれ以外の場合は見ることはないだろうと,,de,タクシーで,,de,我々はどこにでも簡単に来た列車やフェリー,,de,そして、家の中で何がありました,,de,あなたが必要とします,,de, falls wir nicht auswärts assen. Ansonsten war die Lage genial: Direkt an einem Minihafen, an dem man sehr gut Ebbe und Flut sah (der Tidenhub beträgt ein paar Meter). Der Deich war nur gute 100 Meter entfernt, und bei Ebbe begann dahinter ein schmales Watt. Und man konnte von der Terrasse die Sonnenuntergänge hinter der Seto-Binnensee sehen.

Wenn Himmel und Meer miteinander verschmelzen

Wenn Himmel und Meer miteinander verschmelzen

Die abgeschiedene Lage erwies sich als Vorteil: Es gab null Touristen. Wir hatten das Wattenmeer ganz für uns allein, kamen schnell mit vielen Einheimischen ins Gespräch und sahen eine Ecke, die man sonst nie sehen würde. Mit Taxis, Zügen und Fähren kamen wir überall problemlos hin. Und im Haus gab es alles, 絶対にすべて, was man braucht. 所有者との会議は、最終的に時間の不足のために失敗しました,,de,それはおそらく非常に素晴らしいとなりますので、,,de,そして、先見の明,,de,私たちは、最終日の前に家を持っていました,,de,午後を残します,,de,私たちはいました,,de,私たちは車に気づきました,,de,家から遠くに数メートルを停め,,de,そして、私はほとんど考えました,,de,これは、所有者となること,,de,私たちが去った後、すべてを制御します,,de,数分後、私はレビューのほかに、彼からのメッセージを受け取りました,,de,その中で彼は完璧な使用と清掃のための彼の感謝を表明しました,,de,そのため、今後、,,de,彼は、抜き打ちの出発には干渉しないので、,,de,それは二人の子供は少し厄介になってだから,,de,喜んで再び,,de,ホテルに滞在することはまず、より高価になり、そして第二に、これまでリラックスされていません,,de – schade eigentlich, denn er soll wohl sehr nett sein. Und vorausschauend: Wir mussten am letzten Tag das Haus vor 10 Uhr verlassen, und wir waren 9:30 準備. Wir bemerkten ein Auto, das ein paar Meter weit vom Haus entfernt parkte – und ich dachte mir schon fast, dass das der Besitzer sein wird, der nach unserer Abreise alles kontrolliert. 15 Minuten später erhielt ich auch eine Nachricht von ihm nebst Bewertung, in der er sich für die makellose Nutzung und das Saubermachen bedankte. Vorausschauend deshalb, weil er sich nicht unangemeldet in die Abreise einmischte, denn das ist mit zwei Kindern immer ein bisschen chaotisch.

結論: Gerne wieder. In einem Hotel zu übernachten wäre erstens teurer und zweitens bei weitem nicht so entspannend gewesen. 宿泊施設のグループに最適です,,de,次回は、私は確かにAirbnbに戻ります,,de,日本でもAirbnbを使用して満足している人,,de,より多くのヒントについては、私は非常に感謝されます,,de 4 または 5 へ 11 人. Beim nächsten Mal werde ich sicherlich wieder auf Airbnb zurückgreifen.

Wer hat ebenfalls Airbnb in Japan benutzt und war zufrieden? Für weitere Tipps wäre ich sehr dankbar!

シェア:  

Bizarr: Tod durch Massagegerät | Umfrage: Nützliche Apps für Japan-Besucher

8月2日, 2017 | タグ付け , | 7 注釈 | 854 読み込み

Mäusekino an einem Massagestuhl

Mäusekino an einem Massagestuhl

Das ist doch mal ein richtiges Sommerlochthema: Heute vermeldeten die Nachrichten, dass auf Hokkaido eine 77-jährige Frau durch ein elektrisches Massagegerät ums Leben kam. Das klingt nach einem Darwin-Award-Kandidaten. 何が起こったのか? 現在, die ältere Dame setzte sich mit einem langen Schal um den Hals gewickelt in ihren Sessel und stellte die Füße auf ein kleines, handliches, elektrisches Massagegerät. Dann nahm das Übel seinen Lauf: Der Schal geriet in die rotierende Walze und zog unerbittlich weiter – bis die Dame stranguliert war.

Das ganze wäre in der Tat nur ein Sommerlochfüller, aber an der Stelle möchte ich auch mal daran erinnern, dass Japaner die absoluten Massagefanatiker sind. Den Begriff “肩こり” (katakori) – die Schultern bzw. der Rücken sind verspannt – hört man immer und überall – in den Büros, in Kneipen – und in der Werbung, wo man lustige Pillen anbietet, um dem Problem Herr zu werden. Man bekommt öfter zu hören, dass dieses “verspannte Schultern-Problem” etwas typisch Japanisches sei, das Ausländer nicht verstehen können. Ob dem wirklich so ist… 私は知らない. Mehr will ich mich dazu auch nicht auslassen, denn das habe ich vor Jahren in この記事 schon getan.


Passend zur Sommer- und Reisezeit aber mal etwas ganz anderes: Gelegentlich werde ich gefragt, welche Apps ich Japan-Besuchern wärmstens empfehlen kann. Das muss ich leider immer mit einem selbstbewussten “UM… うん… また…” 答え – denn ich bin seit mindestens 12 Jahren kein Japan-BESUCHER mehr. Natürlich sind Apps wie Jorudan oder Tenki.jp usw. unabkömmlich, aber die sind nun mal alle Japanisch. Wer hat Tipps? Welche App ist brauchbar – なぜ?

シェア:  

Zeit der Rücktritte: Oberdemokratin und Verteidigungsministerin gehen

7月27日, 2017 | タグ付け , | 2 注釈 | 461 読み込み

Renhō bei einer Veranstaltung. Photo: Ogiyoshisan

Renhō bei einer Veranstaltung. 写真: Ogiyoshisan

Pünktlich zur Urlaubssaison haben sich zwei ranghohe Frauen dazu entschlossen, zurückzutreten. Eine aus freien Stücken, bei der anderen eher unausweichlich. Zum einen gab heute 村田 蓮舫 Renhō Murata, Chefin der (einst) stärksten Oppositionspartei, 民主党, ihren Rücktritt bekannt und zog damit die Konsequenzen aus dem desaströsen Abschneiden ihrer Partei bei den Governeurswahlen in Tokyo Anfang Juli, bei der die Kommunisten und noch andere Parteien die Demokraten weit hinter sich liessen. Renhō wird, 非常に珍しい, mit ihrem Vornamen genannt. Halb Japanerin, halb Taiwanesin, war sie einst als Model und Nachrichtensprecherin bekannt, bevor sie in die Politik ging. Sie gilt als mitunter recht bissig aber durchaus integer, auch wenn versucht wurde, sie mit ihrer doppelten Staatsbürgerschaft – eigentlich nicht erlaubt in Japan und laut Renhō’s Angaben so eigentlich auch nicht beabsichtigt – aus dem politischen Geschäft zu dringen. Das Problem hat sie nun aber offensichtlich erkannt: Die Regierungspartei kann sich noch so dämlich anstellen — ihre Partei schafft es einfach nicht, daraus Kapital zu schlagen. Es fehlt an Überzeugung, dass ihre Partei eine ernstzunehmende Alternative darstellt (schliesslich hat man ja als Regierungspartei rund um das Jahr 2010 auch so einiges verpfuscht).


Inada bei einer Pressekonferenz. Photo: Jim Mattis

Inada bei einer Pressekonferenz. 写真: Jim Mattis

Abgang Nummer 2 war längst fällig: 稲田 朋美 Tomomi Inada, Anwältin und seit knapp einem Jahr Verteidigungsministerin, です。 – und zwar gerade rechtzeitig, bevor sie gegangen wird. Sie war es, die sich vor den besagten Governeurswahlen in Tokyo öffentlich präsentierte und “auch im Namen der Selbstverteidigungskräfte” darum bat, die Kandidaten der Liberaldemokraten zu wählen, womit sie die Streitkräfte mal einfach so zur Parteiarmee umwandelte. Spätestens da begann der Stuhl zu wackeln, doch den endgültigen Ausschlag gab letztendlich ein Skandal um dem Parlament vorenthaltene Berichte zu den Aktivitäten der japanischen Selbstverteidigungskräfte bei ihrer humanitären Mission im Südsudan. Als absolute Hardlinerin war ihr Posten im Kabinett eigentlich sicher, liegt sie doch mit Ministerpräsident Abe auf ein und dergleichen Linie, doch die Zustimmungsraten für die Regierung sind dank unzähliger Skandale im Keller – 約 30% 現在, Tendenz fallend. So gesehen ist der Abgang von Inada möglicherweise nur ein verzweifelter Versuch von Abe, etwas an Popularität zu gewinnen, denn so viel weiß sicherlich auch der Ministerpräsident: Die Regierung hat den Bogen überspannt, die Leute sind des Zirkus überdrüssig.

シェア:  

東京 2020: Olympische Neuigkeiten – Hymne steht, Tod durch Überarbeitung

7月25日, 2017 | タグ付け , , | コメントはありません今のところ | 450 読み込み

So langsam beginnen die Vorbereitungen auf die Olympischen Sommerspiele in Tokyo 2020 Fahrt aufzunehmen. Dazu zählen erfreuliche und weniger erfreuliche Nachrichten. So wurde heute zum Beispiel der offizielle Olympia-Song vorgestellt – er nennt sich 東京五輪音頭 Tokyo Gorin Ondō (Gorin, “fünf Ringe”, steht für die Olympischen Spiele, ondō für ein typisch japanisches Musikmuster). Eine Neuigkeit ist das Lied allerdings nicht, lediglich eine aufgepeppte Version des Liedes der Olympischen Spiele in Tokyo im Jahr 1964. Das Lied ist ganz im Stil alter japanischer Unterhaltungsmusik gemacht (wie man sie auch bei O-bon-Tänzen hört), und natürlich hat man sich auch gleich einen passenden Tanz einfallen lassen. Das ganze sah bei einer ersten Präsentation so aus:

Bei der Planung und Bauausführung liegt jedoch noch vieles im Argen, und das liegt unter anderem an den Querelen rund um den Umzug der Fisch- und Gemüsemarkthallen von Tsukiji nach Toyosu. Die neuen Hallen stehen zwar schon, aber es stellte sich heraus, dass das Erdreich nicht ordnungsgemäß dekontaminiert wurde – vorher stand hier ein Gaswerk. Nun wurde jedoch letzte Woche endgültig entschieden, dass der alte Markt von Tsukiji bald Geschichte sein wird. Die Unsicherheit über den Verbleib verzögerte jedoch den Bau von neuer Infrastruktur und Stadien. Möglicherweise dadurch wurde auch der Selbstmord eines 23-jährigen Bauarbeiters einer Stadionbaustelle begünstigt. Das geschah in der vergangenen Woche und warf Fragen nach der Situation auf den Baustellen auf. So stellte man im nachhinein fest, das der junge Mann allein im Februar rund 200 Überstunden leistete.

Nahezu komisch ist jedoch die Diskussion, die jetzt entbrannt ist – aus aktuellem Anlass, denn die Spiele beginnen ziemlich genau in 3 年. Sie beginnen also ein paar Tage nach dem durchschnittlichen Ende der Regenzeit. Einer Zeit also, in der es besonders schwül (約 80% Luftfeuchtigkeit) und heiß (tagsüber rund um 33 度, nachts rund um 28 度) です。. Das sind für Leistungssportler natürlich extreme Bedingungen, und da man es seit den letzten Olympischen Spielen vor über 50 Jahren geschafft hat, alles rund um Tokyo gründlich zu versiegeln, sind die Temperaturen – auch ohne globale Erwärmung – ein paar Grad höher als damals. それは興味深いものになる, was man sich hier einfallen lassen wird, aber intelligentere Versiegelungsmaterialien oder das Entsiegeln von Flächen wären schon mal ein Anfang.

シェア:  

« 古いエントリ もっと最近のエントリ »