You are currently browsing the archives for Mittwoch, August 2nd, 2017

Bizarr: Tod durch Massagegerät | Umfrage: Nützliche Apps für Japan-Besucher

August 2nd, 2017 | Tagged , | 7 Kommentare | 679 mal gelesen

Mäusekino an einem Massagestuhl

Mäusekino an einem Massagestuhl

Das ist doch mal ein richtiges Sommerlochthema: Heute vermeldeten die Nachrichten, dass auf Hokkaido eine 77-jährige Frau durch ein elektrisches Massagegerät ums Leben kam. Das klingt nach einem Darwin-Award-Kandidaten. Was ist passiert? Nun, die ältere Dame setzte sich mit einem langen Schal um den Hals gewickelt in ihren Sessel und stellte die Füße auf ein kleines, handliches, elektrisches Massagegerät. Dann nahm das Übel seinen Lauf: Der Schal geriet in die rotierende Walze und zog unerbittlich weiter – bis die Dame stranguliert war.

Das ganze wäre in der Tat nur ein Sommerlochfüller, aber an der Stelle möchte ich auch mal daran erinnern, dass Japaner die absoluten Massagefanatiker sind. Den Begriff „肩こり“ (katakori) – die Schultern bzw. der Rücken sind verspannt – hört man immer und überall – in den Büros, in Kneipen – und in der Werbung, wo man lustige Pillen anbietet, um dem Problem Herr zu werden. Man bekommt öfter zu hören, dass dieses „verspannte Schultern-Problem“ etwas typisch Japanisches sei, das Ausländer nicht verstehen können. Ob dem wirklich so ist… ich weiss es nicht. Mehr will ich mich dazu auch nicht auslassen, denn das habe ich vor Jahren in diesem Artikel schon getan.


Passend zur Sommer- und Reisezeit aber mal etwas ganz anderes: Gelegentlich werde ich gefragt, welche Apps ich Japan-Besuchern wärmstens empfehlen kann. Das muss ich leider immer mit einem selbstbewussten „Öhm… tja… also…“ beantworten – denn ich bin seit mindestens 12 Jahren kein Japan-BESUCHER mehr. Natürlich sind Apps wie Jorudan oder Tenki.jp usw. unabkömmlich, aber die sind nun mal alle Japanisch. Wer hat Tipps? Welche App ist brauchbar – und warum?

Teilen: