2014 – Ein Abgesang / Gesundes Neues Jahr!

Dezember 31st, 2014 | Tagged , | 11 Kommentare | 2544 mal gelesen

An dieser Stelle, traditionsgemäss, der obligatorische Jahresrückblick. Hier also ein kurzer Abriß des ablaufenden Jahres 2014:

Politik
————

Stabilität hat Einzug gehalten in Japan – das bedeutet aber leider nichts allzu Positives: Die Liberaldemokraten sitzen fester im Sattel denn je, denn die Opposition ist so kraftlos, dass in baldiger Zukunft keine grossen Änderungen in Sicht sind. Das wusste Ministerpräsident Abe freilich, als er ziemlich plötzlich Neuwahlen einberief und diese auch erwartungsgemäss gewann. Der einzige Silberstreif am Horizont ist die Tatsache, dass die neue, ziemlich rechte Partei 次世代の党 – The Party for Future Generations ordentlich Federn gelassen hat. Aussenpolitisch hat sich dieses Jahr nicht allzu viel getan: Die Beziehungen zu Südkorea und der VR China sind nachwievor eher schlecht, und auch das wird sich so schnell nicht ändern.

Wirtschaft
————

Am 1. April wurde die Mehrwertsteuer plangemäß von 5% auf 8% erhöht – dies war ein Teil der Abenomics genannten Wirtschaftspolitik. Die Steuererhöhung zeigte auch prompt Wirkung: Der Binnenhandel brach ein und die japanische Wirtschaft schrumpfte mehrere Prozentpunkte im 2. Quartal sowie leicht im 3. Quartal. Zudem stürzte der Yen regelrecht ab: Zahlte man vor einem Jahr noch rund 90 Yen pro Dollar, sind es heuer schon 120 Yen. Zudem wurde im Dezember die Bonitätsnote auf A1 gesenkt – Ausblick negativ. 2015 dürfte die japanische Wirtschaft für ein paar weitere Schlagzeilen gut sein. Ich befürchte nur, dass diese Schlagzeilen nicht unbedingt positiv sein werden.

Beruf
————

Status: Unverändert. Das Jahr begann mit dem Umzug in ein neues Büro, und das war recht hektisch. Doch obwohl die japanische Wirtschaft schrumpft, haben wir es geschafft, zu wachsen. Seit diesem Jahr bin ich zudem Aktieninhaber der Firma – das motiviert freilich.

Tabibito nebst Familie wünscht ein gesundes neues Jahr 2015!

Tabibito nebst Familie wünscht ein gesundes neues Jahr 2015!

Familie
————

Weiterhin Miete zahlen? Oder Nägel mit Köpfen machen? Diese Frage stellte ich mir – erneut – anfang des Jahres. Und befand, dass es wahrscheinlich besser ist, sich für letzteres zu entscheiden. Aus diversen Gründen zogen wir also im März nach über 8 Jahren in Urayasu (Chiba) um – nach Kawasaki (siehe hier). Wir bezahlen seitdem also keine Miete mehr – dafür aber monatliche Ratenzahlungen an die Bank. Soweit haben wir es jedenfalls nicht bereut: Ein Einfamilienhaus ist einfach viel besser, wenn man Kinder hat. A propos Kinder: Beide gedeihen, sind gesund und munter und haben die Umstellung recht gut verkraftet.

Reise
————

Aufgrund des Umzuges war nicht übermässig viel Zeit, aber immerhin ging es (mal wieder) auf die Izu-Halbinsel, nach Yuzawa zum Skifahren, endlich auf die Insel Sado, nach Tsubame-Sanjō und Myōkō-Kōgen. Sowie über Weihnachten in Land #53 – Vietnam. Und das war quasi auch der krönende Abschluss des Jahres.

Blog +α
————

Dieses Jahr gab es 77 neue Beiträge mit 504 Kommentaren. Das sind genauso viele Beiträge wie 2013 – aber wesentlich weniger Kommentare (2013 waren es rund 750 Kommentare). Das sollte einem Blogger freilich zu denken geben. Sind die Themen nicht spannend genug? Werden Leser zu wenig einbezogen? Fehlt es an Interaktion mit den Lesern? Vor allem die letzten beiden Fragen sind eindeutig mit „ja“ zu beantworten, und leider muss hier Zeitmangel als Ausrede herhalten.

Insgesamt gab es rund 130,000 Seitenaufrufe dieses Jahr – das sind etwas weniger als 2013 (145,000). Die Verweildauer liegt bei 2.5 Minuten – weniger als im vergangenen Jahr (ebenfalls keine gute Nachricht). 2015 werde ich entsprechend versuchen, diesem Blog wieder etwas mehr Zuneigung zu geben. Der Japan-Blog ist übrigens nunmehr fast 9 Jahre alt und hat 860 Beiträge.

Erwähnenswert wäre vielleicht noch, dass ich mir mit dem Oktoberbeitrag Tag der Einheit – Aber bitte ohne Pöbel! eine Vorladung vom deutschen Botschafter einhandelte. Ach nein, keine Vorladung, sondern eine Einladung! So kam es dann Anfang Dezember zu einem tête-à-tête mit dem deutschen Botschafter in der Residenz des Selbigen in Tokyo – es war ein sehr interessantes Gespräch, von dem jedoch vieles nicht so ohne weiteres veröffentlicht werden kann, aber die Tatsache allein, dass sich der Botschafter persönlich mit Blogs als neues Nachrichtenmedium auseinandersetzt, gefiel mir persönlich.

Zum Abschluss bleibt mir nur, mich natürlich wieder herzlichst bei allen Lesern und Kommentatoren bedanken, und ich hoffe, Ihr bleibt mir auch im kommenden Jahr treu!

In diesem Sinne wünsche ich allen Lesern ein gesundes Neues Jahr 2015, das Jahr des Schafes! Tapfer bleiben!

Teilen:  

11 Responses to “2014 – Ein Abgesang / Gesundes Neues Jahr!”

  • Frank sagt:

    vielen Dank für den kurzen Jahresüberblick aus Japan und von Dir. Ich wünsche Dir und Deiner Familie auch ein gesundes Neues Jahr 2015.

    PS. Morgen stoße ich wie jedes Jahr 2x an. Um 16:00 Uhr, wenn das neue Jahr in Japan beginnt und dann hier um Mitternacht

    • tabibito sagt:

      Vielen Dank! Zwei Mal anstossen ist immer gut. Zumindest, wenn man in Europa ist. Morgens um 8 Uhr noch mal anstossen ist mir etwas zu früh :)

  • Guido sagt:

    Danke für den interessanten Jahresrückblick! Wenn ich mal auf meinen Blog schaue schäme ich mich dieses Jahr fast nichts geschrieben zu haben.

    Dir und Deiner Familie ein frohes und gesundes Neues Jahr!

  • Auch von unserer Seite die besten Wünsche für das neue Jahr! Die Beiträge aus Kawasaki lese ich gerne, mehr oder weniger regelmäßig, und so manches davon hat auch meine Kinder im letzten Jahr erfreut (beispielsweise die rosafarbenen Insekten – wir haben lila Exemplare im Garten entdeckt).

    Die besten Wünsche auch an die Familie, unbekannterweise. Hier hüpfen Kinder in etwa dem gleichen Alter herum, das schafft bei so manchem eher privaten Text ein Gefühl der Verbundenheit …

    M. B. Weber

    • tabibito sagt:

      Ein gesundes Neues – und vielen Dank für das Feedback! Vielleicht ergibt sich ja irgendwann mal die Gelegenheit, etwas zusammen mit den Kindern zu unternehmen!

  • tembridis sagt:

    Ich wünsche dem Reisenden ein gutes und erfolgreiches neues Jahr 2015.

  • FeeDBacKMKII sagt:

    Auch ich muss mich bei Tabi für die tollen Artikel bedanken und hoffe das da noch jede menge kommen werden. Dieser Blog verkürzt mir immer das warten bis ich wieder nach Japan fliegen kann. 2015 ist es wieder soweit, diesmal wird Osaka und Kioto in Angriff genommen, Japan ich komme!!! Ich wünsche dir und deiner Familie ein frohes und gesundes neues Jahr mach weiter so

    mfg FeeDBacKMKII

  • viola sagt:

    auch von mir danke für das vergangene „blog-jahr“ und alles gute für’s neue jahr!
    werden leser, die die einträge via rss-feed lesen, auch mitgezählt? falls nicht, sollte man sie als „dunkelziffer“ noch mitbedenken. :)