Der Frauenflüsterer – bald wieder in Tokyo

November 8th, 2014 | Tagged , | 12 Kommentare | 35487 mal gelesen

Man trifft sie gelegentlich – und leider besonders häufig in Japan: Arrogante Ausländer, die sich im Paradies wähnen, da es ja doch allzu leicht ist, mit dem Ausländerbonus alle möglichen Frauen herumzubekommen. Der König dieser Spezies scheint ein gewisser Julien Blanc zu sein, der sein Geld mit dubiosen Seminaren zum Thema Frauen anmachen verdient. Und zwar weltweit. Da tauchte vor nicht allzu langer Zeit ein Video von ihm auf, in dem der gute Herr erklärt, wie die Dinge in Japan mit den Frauen so laufen. Das Originalvideo ist schwer zu finden, und ich möchte auch keine weiteren Besucher seines Kanals hinzusteuern, aber ein kurzer Zusammenschnitt befindet sich hier auf einem japanischen Kanal:

Laut Twittermitteilung soll Julien Blanc wieder Mitte November nach Japan kommen. Und es gibt genügend Leute, die das gern verhindern würden – siehe unter anderem hier. Es gab und gibt sogar zahlreiche Petitionen gegen (und für!) den Mann – die unter anderem dafür gesorgt haben, dass Veranstaltungsorte in Australien ihm kündigten und sogar sein Visum gestrichen wurde. Eine ähnliche Petition ist auf dem Weg, die die japanische Einwanderungsbehörde auf den Mann aufmerksam machen soll.

Nun sind weder er noch die Besucher seiner Seminare wirklich einen Blogeintrag wert. Schaut man sich aber sein „Spiel“ an – genannt „The Game“ – kann einem nur Angst und Bange werden. Hier geht es nicht um Anmachtricks, sondern um mitunter schon grausame psychologische Spielchen, teilweise gepaart mit Gewalt beziehungsweise der Androhung der selbigen, um sich Menschen gefällig zu machen. Was mich jedoch wirklich verstört, ist das folgende Zitat:

… just grabbing girls and it’s like (motions) head on dick (pfft) head on dick, yelling ‘PIKACHU’ with a Pikachu shirt on….Every foreigner who is white does this. When you see that one foreigner in the crowd in Tokyo and your eyes will lock and you know that he knows and he knows that and it’s this guilty look like you both fucked a hooker or something.”

Na schön! Wenn auch nur ein Japaner glaubt, dass dem so ist – oder noch schlimmer – wenn auch nur einer der Besucher seiner Seminare das glaubt und deswegen auf den Weg nach Japan macht – dann ist das durchaus eine Stellungnahme wert. Klar, der Mann polarisiert. Er ist es nicht wert, ernstgenommen zu werden. Aber es ist gibt leider Leute, die ihn durchaus Ernst nehmen. Und die Frauen, die ihm nichtsahnend über den Weg laufen, sind gelinde gesagt auch nicht beneidenswert. In diesem Sinne: You’re not welcome.

Teilen:  

12 Responses to “Der Frauenflüsterer – bald wieder in Tokyo”

  • Nefy sagt:

    Mal ehrlich die Mädels sind aber echt zum Teil selbst schuld…
    Mit sonen Vogel würd doch keine vernünftige Frau ausgehen xD
    Was haben die den Erwartet?

    • tabibito sagt:

      Naja, bei ein paar Fällen mag das so sein, aber das im Video ist einfach sexuelle Nötigung. Und sicher – in Australien, Deutschland oder den USA würde er in fast jedem Fall einfach eine gelangt bekommen, aber in Japan können nur wenige Frauen mit so etwas umgehen, und das nutzt er natürlich schamlos aus.

    • nagarazoku sagt:

      Ich werde nie verstehen, warum es einigen Leuten bei so was leichter zu fallen scheint, den Opfern an dieser Situation die Schuld in die Schuhe zu schieben, anstatt die Schuld bei demjenigen zu suchen, der durch die Straßen Tokyos rennt und Frauen den Kopf auf seinen Schwanz drückt.

      • Julia sagt:

        Ganz meine Meinung! Muss man denn jetzt wirklich sogar am hellichten Tag auf belebten Straßen ständig in Habachtstellung sein??

  • Thuruk sagt:

    Tja ein Ungustel halt. In Australien haben sie den doch schon rausgeschmissen, warum nicht auch Japan.

  • Christian sagt:

    Der Herr ist leider eine sehr negative Variante des sog. PickUp-Artists (PUA). Er hat „das Spiel“ falsch verstanden.

    Grundlage des PUA ist es nicht (wie oft verstanden) möglichst viele … zu bekommen, sondern sich selbst zu kennen und zu überwinden. Der Kerl ist wahrhaftig kein Repräsentant der PUA-Szene, obwohl es dort natürlich genug Beispiele wie Ihn gibt, die das Game „falsch“ verstehen.

    Ich kann mich nur schämen für Ihn.

  • Nefy sagt:

    Finde die ganze Geschickte echt abartig. So was geht echt gar nicht. Vor allen durch solche Idiotien werden vernünftig lebende Menschen in den Dreck gezogen. Ich finde dass die Frauen auf jedefall besser aufgeklärt werden müssen, damit sollte Arroganten Machos keinen mehr um die Finger kriegen.

  • Gfischt sagt:

    Was mich (rein psychologisch) interessieren würde: Ob dieser Typ ernsthaft glaubt was er da erzählt. Und damit meine ich das ganze Spektrum – von der „richtigen“ Aussprache von „タクシー“ bis zu dem Eindruck, dass die Frauen gegen Ende nicht ernsthaft in Bedrängnis sind und ihm am liebsten eine reinhauen würden, sondern ihn gleich anspringen werden.

  • Christian sagt:

    Keine Ahnung ob die Petition was bringt, habe aber gleich mal meine Stimme dafuer gegeben.
    Andererseits koennen Anti-Julien-Aktivisten doch die Frauen, welche Opfer seines „Charmes“ geworden sind, dazu bewegen mal Anzeige zu erstatten. Dann waere der doch ruckzuck ausgewiesen.

  • TDK sagt:

    Noch nie gehört von dem Typen.

  • Klaus sagt:

    Was glaubt er (und seinesgleichen) eigentlich, wer er ist? Mal wieder optimale PR fuer Auslaender in Japan (Sarkasmus Mode aus).