Whiteout in Tokyo

Februar 9th, 2014 | Tagged | 1 Kommentar | 2676 mal gelesen

Tokyo und Umgebung mal ganz in Weiss

Tokyo und Umgebung mal ganz in Weiss

Wer heute in Tokyo oder der näheren Umgebung weilte, kam in den Genuss eines seltenen Wetterereignisses: Schnee. Sehr viel Schnee. Und das auch noch bei Minusgraden (naja, genau ein Grad Minus). Da die Schneemenge enorm war und die Tage zuvor schon relativ kühl, dauerte es nicht lange, bis der Schnee liegenblieb. Und immer mehr wurde. Im Stadtzentrum von Tokyo wurden am Abend 27 cm gemessen – die höchste Schneemenge seit 1969, und es ist 20 Jahre her, dass mehr als 20 cm Schnee in Tokyo liegenblieben. In Chiba wurde mit 30 Centimeter die seit Beginn der Wetteraufzeichnungen höchste Schneedecke gemessen. Auf meinem Balkon – und der ist überdacht, wohlgemerkt, liegen 40 cm Schnee. Im Durchschnitt. In der Ecke sind es 80 cm, am Rand nur 10. Denn der Schnee paarte sich mit starkem Wind, der örtlich Sturmstärke erreichte.
Die Kinder hatten natürlich ihren Spass, und bereits geringere Schneemengen reichen normalerweise aus, um den Verkehr teilweise zum Erliegen zu bringen. So viel Schnee schmilzt auch nicht über Nacht (zumal es noch immer schneit), so dass die Wahlen zum Gouverneur von Tokyo morgen unter einem schlechten Stern stehen.
Nun liegt die Durchschnittstemperatur in Tokyo am Tag zu dieser Jahreszeit bei 10 Grad plus, aber wenn schon mal Schnee fällt, dann in der Regel erst im Februar oder im März.

Teilen:  

One Response to “Whiteout in Tokyo”

  • mirgond sagt:

    Haben die in Tokyo überhaupt Gerät zum Räumen oder Streuen? ^^ Und dabei dachte ich immer, das Tokyo ca 5° im Schnitt mehr hat als wir hier (Köln)…

    Bis auf wenige Ausnahmen wars jetzt aber den ganzen Winter über hier um die 8 bis 10C , und von Schnee weit und breit nichts in Sicht. Nicht zu vergessen die 15C auf Weihnachten – Wo sind die Palmen?

    Naja, hat auch seine Vorteile, da der komplette Verkehr in der Stadt hier zusammenbricht auch wenn nur 1cm Schnee liegt.