You are currently browsing the archives for Mittwoch, März 6th, 2013

Billiger Fliegen? Nur … wohin?

März 6th, 2013 | Tagged , | 28 Kommentare | 1973 mal gelesen

Mein erstes Flugzeug nach Japan, 1996 - Air India

Mein erstes Flugzeug nach Japan, 1996 – Air India

Überall ist davon die Rede, dass Fliegen billiger geworden ist. Sicherlich, auf etlichen Routen in Europa oder auch von Europa in die USA kann man heuer billiger fliegen als noch vor einigen Jahren. Dumm nur, dass der Trend bei Flügen Richtung Japan bzw. andersrum nicht im Trend zu liegen scheint.

Als ich 1996 zum ersten Mal nach Japan flog, bezahlte ich knapp 1’400 DM. Und das war nicht der billigste Flug. Aber dafür, dass es über Indien ging und ich dort für eine Weile Zwischenstatiom machen konnte, erschien mir der Preis gerecht. Ein Jahr später ging es mit Aeroflot nach Japan – für gute 1’000 DM. Und damals war wenigstens alles im Preis inbegriffen.

Heute sieht das schon anders aus: Sicher, es gibt günstige Flüge von und nach Japan in eher unbeliebten Jahreszeiten und wenn man genau 2346 Stunden im Voraus bucht, null Ansprüche hat und 2 Minuten nach Buchung mit einer gewissen Kreditkarte bezahlt, aber für Otto Normalverbraucher, der in Japan arbeitet und zu halbwegs regulären Zeiten Urlaub hat, sieht es schon… nun ja, schwieriger aus. An dieser Stelle deshalb mal eine kurze Übersicht über Preise, die man mir so mitteilte. Geflogen werden soll in der Zeit zwischen 31. Juli und 17. August, von Tokyo nach Berlin:

Interessant war, dass es scheinbar recht egal ist, ob man in Deutschland bucht oder in Japan. Travel-Overland meinte, es wäre kein Problem, in der entgegengesetzten Richtung zu buchen. Ausserdem waren Travel-Overland die einzigen, die einen kleinen Rabatt für Kinder über 2 Jahre anbieten (rund 200 Euro) – in Japan bezahlt ein 2-jähriges Kind (bzw. deren Eltern natürlich) bereits den vollen Preis.

Hmmm. Mal rechnen. 1’500 Euro mal 4 Personen = 6’000 Euro. Nicht schlecht. Ach, was waren das früher für Zeiten :)

Für Tipps bezüglich günstiger Flüge von und nach Japan wären ich — und sicherlich viele Leser auch — sehr dankbar.

Teilen: