You are currently browsing the archives for Sonntag, März 27th, 2011

Wenn der Untergrund flüssig wird

März 27th, 2011 | Tagged , | 12 Kommentare | 2278 mal gelesen

Ich hatte in den vorangegangenen Tagen gelegentlich am Rande daraufhingewiesen, dass es in meiner Stadt vergleichsweise schwere Schäden durch das Erdbeben gab – hauptsächlich verursacht durch 液状化 – ekijōka – Bodenverflüssigung, bei dem sich Sand und Wasser im Untergrund durch die starken Schwingungen verdichten und nahezu flüssig werden. Über 60% meiner Stadt (Urayasu) sind auf relativ neuem Neuland gebaut wurden, darunter auch Tokyo Disneyland und riesige Wohnviertel mit teuren bis sehr teuren Eigentumswohnungen. Im Fernsehen bzw. gleichzeitig im Internet bin ich auf ein Video gestossen, welches jemand geistesgegenwärtig während des Erdbebens aufgenommen hat: Hier erkennt man sehr deutlich die Scherbewegungen und die Geschwindigkeit, mit der die Bodenverflüssigung zu wirken beginnt.

Zum AKW aus Fukushima erstmal nicht mehr. Mit der Unsicherheit werden wir gewiss noch eine ganze Weile leben müssen.

Teilen: