Monsun, Taifun #4 und Erdbeben… was noch?

Juli 16th, 2007 | 4 Kommentare | 1529 mal gelesen

Erst regnet es wochenlang. Dann zog gestern Taifun #4 über das Land (und es war verheerend – auch in Chiba, wo ich wohne). Heute ist endlich mal wieder ein Feiertag – und: Man wird morgens von einem heftigen Erdbeben aus dem Bett, ich meine natürlich Futon, geworfen. Hmm. Manchmal fragt man sich, wer auf die Idee kam, Japan für bewohnbar zu erklären.
Das heutige Erdbeben war sehr flach (Herd in 10 km Tiefe) und hatte Stärke 6.8. Das Zentrum lag bei Niigata. Viele Häuser und Strassen sind eingestürzt. Ganz genaue Informationen gibt es ansonsten noch nicht. Selbst bei uns in Chiba hatte das Beben noch Stärke 3, was recht ordentlich ist.

Automatisch erstellte Erdbebenkarte: Die Farbpunkte markieren Messstation, die Farbe selbst die dort gemessene Stärke. Weisse Punkte: Von der Wahrnehmung her kaum spürbar. Blau spürt man, wenn man nicht fest schläft oder im Zug sitzt. Grün – keine Schäden, aber schon deutlicher spürbar. Gelb = hier möchte man schon nicht mehr im Fahrstuhl stecken. Orange: Gut geschüttelt. Dunkelorange: Au weia. Rot: Definitiv nicht gut. Risse in Mauern und Strassen, Erdrutsche, Möbel umgekippt, alte Häuser zusammengebrochen. Violett: Dürfte jeder Beschreibung trotzen.

Teilen:  

4 Responses to “Monsun, Taifun #4 und Erdbeben… was noch?”