Social Networking auf Japanisch: MIXI

Juni 4th, 2006 | 3 Kommentare | 1546 mal gelesen

Mit 4.5 Milliarden Seitenaufrufen pro Monat ist mixi.jp die #3 der meistbesuchten Internetseiten Japans (und #39 der Welt, laut Alexa Web ranking). Mehr Zahlen? Mixi existiert seit gut zwei Jahren. Hat 3 Millionen Mitglieder. Täglich kommen rund 15,000 neue Mitglieder hinzu.

Schön und gut, aber was ist MIXI? MIX steht für Mischen, -i für Mensch. Eine SNS – „social network site“. Sprich ein Vertreter des „Sozialen Netzwerks“ im Internet. Einer der grössten Vertreter dieses Genre im deutschsprachigen Raum dürfte www.StayFriends.de sein – jenes ist zwar brauchbar und nett, aber mit der Werbung und Begrenztheit der Funktionen für nichtzahlende Mitglieder etwas belastend.

Wie funktioniert Mixi? Man kann sich nicht selbst einfach anmelden. Man muss von einem Mitglied per E-Mail eingeladen werden. Dann geht’s flink: Link in der E-Mail anklicken, Namen und Mail-Adresse usw. eintragen, fertig. Photos kann man hochladen, Blogs schreiben, chatten, irgendwelchen Interessengruppen beitreten usw. Und alles ist ganz einfach gestaltet und – kostenlos! Und zwar alles. Der Service ist werbebasiert, aber die Werbung nervt nicht – man sieht höchstens ein Banner.

Besonderheit: Nicht-Mitglieder sehen rein gar nichts! Das bedeutet wiederum totale Kontrolle: Man sieht genau, wer auf der eigenen Seite vorbeigeschaut hat.
Da ich selbst berufsmässig in dieser Branche zu tun habe, reizt mich die Sache natürlich. Also habe ich heute mal eine halbe Stunde in Mixi herumgestöbert – und ohne Probleme ca. 20 Bekannte gefunden – von einigen hatte ich schon seit Jahren nicht mehr gehört. Beeindruckend. Ich werde wohl auch wieder reinschauen…

Kurioses: Mit rund 200,000 Seitenaufrufen (für Profis: page views, nicht hits!) im Monat liegt www.tabibito.de weltweit auf Rang 379,426 (von rd. 81 Millionen). Na dann! Darauf gibt’s jetzt eine Flasche „Sternquell“ – zugesandt von sehr guten Freunden, die genau wissen was ich brauche ;-)

Wort des Tages: 友達 (tomodachi). tomo bedeutet „Freund“, -dachi (auch -tachi, -ra gelesen) markiert den Plural. Bedeutet Freunde, wird heute aber auch als Einzahl für „Freund“ benutzt. Dazu ein schönes Sprichwort, Verfasser leider unbekannt: „Ein Freund ist ein Mensch, der Dich mag, obwohl er Dich kennt.“

Teilen:  

3 Responses to “Social Networking auf Japanisch: MIXI”

  • wildeblume sagt:

    Wie’s sich so trifft, hab ich auch einen Mixi-account ;) Nur dass ich den eher sehr sporadisch nutze, bzw. nur im meine eine Gastschwester zu lesen^^
    Ich bin irgendwie mit der F?lle der M?glichkeiten ?berfordert…hihihi.

    Seit ein paar Tagen habe ich ’ne doofe Einstellung und ich hab keine Ahnung, wie ich die wieder wegbekomme…
    Es ist ein alter Eintrag meiner Gastschwester (ich hab mal kommentiert) und statt meiner ?blichen ?bersichtsseite sehe ich jetzt immer wieder diesen Eintrag (wenn ich mich neu einlogge).
    どうしよう?Das ist so nervig…. :(

  • Anonymous sagt:

    Hmm, komisch in der Tat. Als erstes wuerde ich versuchen, meinen Cache (temporaere Internetdateien) zu loeschen. Dann vor dem ausloggen bei Mixi auf [home] klicken.
    Viel Erfolg.

  • robisan sagt:

    Hallo zusammen

    Ich werde in n?chster Zeit ?fters in Japan sein und m?chte ?ber Mixi Bekanntschaften schliessen. Doch leider kenne ich niehmanden der schon bei mixi einen account hat. Ich wollte mal fragen ob mir jehmand eine Einladung senden k?nnte. Ich w?re sehr dankbar daf?r!

    Meine E-Mail: robisan77@yahoo.de

    Vielen Dank!